Logo des Historischen Museums Basel
Historisches Museum Basel

News-Archiv

Auf dieser Seite finden Sie die Nachrichten sowie Blog-Beiträge des Historischen Museums Basel seit dem Jahr 2016.

News 2020

27. November 2020

Dieses Jahr weitet das Historische Museum Basel sein Weihnachtsprogramm aus: Das Musikmuseum und das Haus zum Kirschgarten beleben gemeinsam die Weihnachtszeit mit regelmässigen Angeboten. Unterschiedliche Führungen mit musikalischen Intermezzi klammern für einen Moment den Alltag aus. Basteltüten werden gratis an Kinder abgegeben. Traditionsgemäss erstrahlt das Haus zum Kirschgarten im Glanz seiner geschmückten Weihnachtsbäume. Zum Programm

27. November 2020

Neben den reich geschmückten Tannen im Haus zum Kirschgarten zieht die weihnächtliche Stimmung auch in die Shops der drei Museen ein. In den festlich dekorierten Shops finden Sie vielfältige Geschenkideen im Angebot: glänzender Baumschmuck im Haus zum Kirschgarten, Anhänger in Form von Instrumenten im Musikmuseum, Swissness-Artikel in der Barfüsserkirche, schöne Grusskarten mit Sammlungsobjekten, kunstvolle und interessante Bücher und vieles mehr. Kommen Sie vorbei und lassen Sie sich inspirieren…

27. November 2020

Die Universitätsbibliothek Basel präsentiert in der Bibliotheksvitrine im Untergeschoss der Barfüsserkirche ausgewählte Zeugnisse aus der reichen Brief- und Autografensammlung Otto Kleibers (1883–1969), der von 1919 bis 1953 bei der National-Zeitung als Feuilletonredaktor tätig war. Aus konservatorischen Gründen wurden die bisher gezeigten Dokumente ausgewechselt. Neu sind Briefe von Erika Mann, Siegfried Trebitsch und Eugen Gürster ausgestellt. Die kleine Präsentation ergänzt die Ausstellung «Grenzfälle». Weiterlesen

2. November 2020

«Diesseits der Grenze» rekonstruiert Schicksale, deren Weg zwischen 1925 und 1955 in die Schweiz geführt haben. Gabriel Heim hat im Basler Staatsarchiv in den umfangreichen Dossiers der Fremdenpolizei recherchiert und ausgehend davon zehn Schicksalswege nachgezeichnet. Weiterlesen

2. November 2020

Die Volkshochschule beider Basel führt im Januar und Februar 2021 eine Vortragsreihe zum Thema «Basel und der Nationalsozialismus» durch. Sie findet im Rahmen der Sonderausstellung «Grenzfälle – Basel 1933–1945» statt. Die Vorträge werden einige interessante Aspekte der Jahre 1933 bis 1945 in der Schweiz beleuchten. Melden Sie sich jetzt hier dafür an.

5. Oktober 2020

Das Rahmenprogramm der Ausstellung «Grenzfälle» abwechslungsreich: Im Oktober und November werden vier Werkstatt-Gespräche zu zwei Themen stattfinden. Dabei geben die Kuratoren Einblicke in die Konzeption eines Ausstellungsprojekts mit einem heiklen Thema. Das erste Werkstatt-Gespräch findet am 8. Oktober statt. Am 19. Oktober lädt die HAG zum öffentlichen Vortrag von Dr. Gregor Spuhler zum Thema «Ein Fall an der Grenze. Oberleutnant Erwin Naef und die Flüchtlinge im Tessin 1943». Programm

5. Oktober 2020

Parallel zur grossen Sonderausstellung «Grenzfälle – Basel 1933–1945» zeigt das Historische Museum Basel in Kooperation mit der Universitätsbibliothek Basel erstmals eine erlesene Auswahl von Briefen von Exilautoren aus dem Archiv des Feuilletonredakteurs Otto Kleiber (1883–1969). Weiterlesen

28. August 2020

Ab sofort bieten wir wieder öffentliche Führungen in der Barfüsserkirche, inkl. Ausstellung «Grenzfälle», und dem Haus zum Kirschgarten an. Die Führungen im Musikmuseum folgen nach den Herbstferien. Wir freuen uns auf Ihren Besuch! Zum Programm

28. August 2020

Am 6. September findet der Europäische Tag der Jüdischen Kultur zum Thema «Reisen/Journeys» statt. Das Historische Museum Basel beteiligt sich im Rahmen der Ausstellung «Grenzfälle – Basel 1933–1945» mit zwei Führungen daran. Eines von sechs Ausstellungskapiteln ist dem jüdischen Basel gewidmet. Zum Programm

28. August 2020

Auch dieses Jahr findet der Rosenmarkt wieder im Hof des Musikmuseums statt. Neu dauert der Rosenmarkt fünf Tage, von Mittwoch 9.9. bis Samstag 13.9. Wie immer ist der Eintritt in das Musikmuseum während des Rosenmarkts gratis. Weiterlesen

Grenzzaun zwischen Deutschland und der Schweiz, vermutlich im Rotengraben in Riehen, zwischen 1942 und 1945. Dokumentationsstelle der Gemeinde Riehen, RIE B.1 10133-00, Foto: Adrian Stückelberger.

31. Juli 2020

Im Mai 2020 jährte sich das Ende des Zweiten Weltkriegs in Europa zum 75. Mal. Zu diesem Anlass präsentiert das Historische Museum Basel in der Barfüsserkirche eine Sonderausstellung über Basel in der Zeit des Nationalsozialismus. Die öffentliche Vernissage entfällt leider aufgrund des Coronavirus. Dafür laden wir Sie herzlich zum Ausstellungsbesuch am 22. und 23. August bei freiem Eintritt ein. Weiterlesen

31. Juli 2020

Im Rahmen der Ausstellung «Grenzfälle» führt ex/ex den Theaterspaziergang «Fast täglich kamen Flüchtlinge» in Riehen an der Grenze zu Deutschland durch. Der erste Rundgang nach den Sommerferien mit freien Plätzen findet am 15. August statt. Anmeldung unter www.exex.ch

Foto: © als Sammlung by Jacques Herzog und Pierre de Meuron Kabinett, Basel. All rights reserved.

25. Juni 2020

Jahrhundertelang waren Kirchtürme der weithin sichtbare Ausdruck von Reichtum und Macht einer Stadt. Im 19. Jahrhundert machten profane Bauten ihnen diesen Rang zunehmend streitig. Eindrucksvolle Fotografien aus der Sammlung Ruth und Peter Herzog lassen diese Zeit der Errungenschaften und der Hoffnungen wieder auferstehen. Weiterlesen

 

25. Juni 2020

Mit der Gründung des Vereins ReRenaissance in Basel setzt die Musikszene der Stadt einen deutlichen Akzent auf die Wiederbelebung der Alten Musik. So stehen in den kommenden Monaten einige unbekannte Werke auf dem Programm, die jeweils am letzten Sonntag des Monates um 17.15 Uhr in der Barfüsserkirche zur Aufführung gelangen. Sie alle entstammen der Musikwelt der Renaissance. Weiterlesen

4. Juni 2020

Gemäss Entscheid des Bundesrates vom 27. Mai sind Veranstaltungen bis 300 Personen ab dem 6. Juni wieder erlaubt. Allerdings nur unter Einhaltung von Schutzmassnahmen, wie des Abstands von zwei Metern zwischen den Personen. Deshalb verzichtet das Historische Museum Basel weiterhin auf öffentliche Führungen und Veranstaltungen. Private Führungen sowie der Besuch von Schulklassen sind auf Anfrage und nach Absprache möglich.

4. Juni 2020

Am 28. Februar wurde bekannt, dass dieses Jahr die Basler Fasnacht wegen der Corona-Pandemie nicht stattfinden könne. Dank der schnellen Reaktion des Kurationsteams, konnte das Historische Museum Basel schon am 5. März ein vielsagendes Objekt zu diesem Thema in seine Sammlung aufnehmen. Es wurde in die Ausstellung «Zeitsprünge – Basler Geschichte in Kürze» integriert: Die bemalte Gedenktafel zur Absage der Basler Fasnacht 2020 ist ab sofort in der Barfüsserkirche zu sehen. Weiterlesen 

7. Mai 2020

Der Bundesrat hat am 29. April über die Wiedereröffnung der Museen ab 11. Mai, unter Einhaltung eines Schutzkonzeptes, entschieden. Deshalb freuen wir uns, Sie ab dem 12. Mai wieder in der Barfüsserkirche begrüssen zu dürfen.

Im Haus zum Kirschgarten und im Musikmuseum sind wir daran, den Kassen- und Shopbereich zu optimieren. Diese beiden Häuser sind ab dem 27. Mai wieder für Sie offen. Bitte beachten Sie, dass wir bis auf Weiteres keine Führungen in den Ausstellungshäusern anbieten. Unser virtuelles Angebot bauen wir weiter aus.

Weiterlesen

7. Mai 2020

Die Covid-19-Pandemie hat Auswirkungen auf die Ausstellungsplanung des Historischen Museums. Betroffen ist die Ausstellung «Grenzfälle – Basel 1933–1945», deren Vernissage am 7. Mai geplant war. Sie wird um dreieinhalb Monate verschoben. «Grenzfälle» startet neu am 21. August. Ob und in welcher Form die Eröffnungsveranstaltung vom 20. August stattfinden kann, wissen wir zum heutigen Zeitpunkt noch nicht.

Weiterlesen

3. April 2020

Das Historische Museum Basel bleibt wegen der aktuellen Notlage, wie alle Kultureinrichtungen, bis auf Weiteres geschlossen. Als kleinen Trost baut das Historische Museum Basel sein digitales Angebot aus. Dieses ist Teil der Initiative «Virtuelles Museum» von Museen Basel.

Heute starten wir eine Video-Reihe mit Kurzführungen zu interessanten Stücken in unseren Ausstellungen: Den Anfang machen Objekte in der Ausstellung «Zeitsprünge – Basler Geschichte in Kürze». Ein Faustkeil und einige bemalte Kieselsteine aus Basels Steinzeit verdeutlichen im ersten Video, warum die Epoche so heisst. Doch wozu dienten die Dinger? War der Faustkeil eine Art Vorläufer des Schweizer Armeetaschenmessers? Sind die dekorierten Kiesel ein Hinweis auf Religion oder Spielzeug? Vielleicht waren sie auch nur Schmuck für die schlichten Behausungen, von denen wir leider keine Spuren haben.
Hier geht es zum ersten Video.
Wir posten die Videos übrigens laufend auf unserer Facebook-Seite und Youtube-Playlist!

Da das beliebte Ostersuchspiel für Kinder im Haus zum Kirschgarten dieses Jahr nicht stattfinden kann, haben wir das Suchspiel ins Internet verlegt. Dabei begeben sich die Kinder auf die Suche nach Objekten aus unserer Sammlung und tauchen ein in das 3D Modell des Hauses zum Kirschgarten. Für junge Künstler/Kreative steht ausserdem ein Malbogen zum Download bereit.
Hier geht es zum Spiel.

28. Februar 2020

Die Ausstellung «Übermensch – Friedrich Nietzsche und die Folgen» musste am 23. Februar vorzeitig beendet werden. Grund war ein durch die Bauarbeiten am Stadtcasino entstandener Riss in der Decke des Ausstellungsraumes. Durch die undichte Stelle drang Wasser ein.

Trotz der Schliessung finden folgende Veranstaltungen statt: Am 17. März tauchen wir mit Prof. Dr. Andreas Urs Sommer in seinem Vortrag anhand der Nietzsche-Medaillen in die eigentümlichen Denkwelten des Philosophen ein.
Am 22. März trägt der Schauspieler François Rochaix Gedichte von Friedrich Nietzsche in französischer und deutscher Sprache vor. Begleitet wird er dabei von Sarah Branchi und Olta Tashko am Klavier. www.hmb.ch/aktuell/programm/

28. Februar 2020

Der Verein ReRenaissance organisiert von März bis im Dezember, jeweils am letzten Sonntag im Monat, Konzerte mit Musik des 15. und 16. Jahrhunderts. In Basel entwickelt sich eine weltweit führende Szene für Musik der Renaissance. Getragen wird das Projekt von Musikerinnen und Musikern, die wegen ihrer Expertise international renommiert sind und sich dank ihres Studiums an der Schola Cantorum Basiliensis der Stadt verbunden fühlen. https://www.rerenaissance.ch/

Basler Fasnacht

28. Februar 2020

Die Fasnacht steht vor der Tür. Auch das Historische Museum Basel leistet einen kleinen Beitrag dazu: An der Hauptseite der Barfüsserkirche beobachten ein Altfrank und ein Blätzlibajass das bunte Geschehen auf dem Barfüsserplatz. Die drei Ausstellungshäuser des HMB bleiben während der drey scheenschte Dääg (2.–4.3.) geschlossen.

28. Februar 2020

Damit das Historische Museum Basel seine Nutzerinnen und Nutzer besser kennt, führt es seit einem Jahr eine Besucherumfrage durch. Verbunden damit ist ein Wettbewerb, dessen Verlosung nun zum ersten Mal stattgefunden hat. Stephan Tramér und Hans-Peter Schifferle sind die Gewinner eines Museums-PASS-Musées im Wert von CHF 143.

Füllen Sie unseren Fragebogen online aus und, wenn Sie möchten, nehmen Sie an unserem Wettbewerb teil. Auch Anfang 2021 gibt es wieder die Chance zwei Museumspässe zu gewinnen. www.hmb.ch/service/ihre-meinung/

20. Februar 2020

Letzte Tage: Nutzen Sie die Gelegenheit und erleben Sie die Ausstellung noch bis Sonntag, 23. Februar 2020! Als Dankeschön an unsere Besucherinnen und Besucher gilt am Sonntag, den 23. Februar, für sämtliche Ausstellungen in der Barfüsserkirche freier Eintritt. Weiterlesen

31. Januar 2020

Im Februar stehen zwei Familienführungen auf dem Programm des Historischen Museums Basel: Bereits am 2. Februar um 11.15 Uhr findet die erste rund um die Fasnacht im Musikmuseum statt. Am 16. Februar um 11.15 Uhr begeben sich Familien auf die Spuren der geheimen Gänge der Dienerschaft durch das Haus zum Kirschgarten. Weiterlesen

31. Januar 2020

Die Historische und Antiquarische Gesellschaft zu Basel ist zwei Mal pro Jahr mit ihrer Vortragsreihe zu Gast in der Barfüsserkirche. Am Montag, den 17. Februar, 18.15 Uhr, ist es wieder soweit: Die HAG hat den Wirtschaftshistoriker Prof. Dr. Tobias Straumann von der Universität Zürich eingeladen. Der Titel seines Referats lautet: «Wie lange bleibt die Pharmaindustrie in Basel? – Historische Perspektiven auf eine aktuelle Frage». Der Eintritt ist frei. 

8. Januar 2020

Wenn am 17. Januar die Museumsnacht über die Bühne geht, wird auch das Historische Museum Basel mit der Barfüsserkirche und dem Musikmuseum zum 20. Mal dabei sein. Traditionsgemäss nimmt auch dieses Jahr das Programm Bezug auf neue oder aktuelle Ausstellungen.

In der Barfüsserkirche nehmen wir Sie mit durch 100‘000 Jahre Basel an der längsten Führung aller Zeiten. Das Kaleidoscope String Quartet lotet musikalische Grenzen aus. Auch Herr Nietzsche ist zu Besuch. Wir stellen seine Gedanken und seinen Schnauzbart vor.
Das Programm im Musikmuseum steht im Zeichen der Ausstellung «Klangbilder – Basler Musikalien des 16. Jahrhunderts»: Kreieren Sie ihr eigenes Klangbuch bei sanfter Renaissance-Musik. Weiterlesen 

8. Januar 2020

Der Countdown läuft: Es sind nur noch wenige Tage bis zum Ende der Ausstellung «Gold & Ruhm – Geschenke für die Ewigkeit». Nutzen Sie die Gelegenheit, die einmalige Zusammenstellung Objekte mittelalterlicher Kunst zu entdecken.

Nach der Ausstellung werden die hochkarätigen Leihgaben aus Europa und den USA wieder an ihren Aufbewahrungsort zurückkehren, so auch die goldene Altartafel aus dem Musée de Cluny, musée national du Moyen Âge, in Paris. Die Ausstellung zur glanzvollen Zeit des letzten ottonischen Kaisers Heinrichs II. ist noch bis zum 19. Januar im Kunstmuseum Basel zu sehen. Weiterlesen

8. Januar 2020

Die gute Nachricht noch zuletzt für all diejenigen, die die Ausstellung «Gold & Ruhm» verpasst haben oder sich diese noch einmal vor Augen führen möchten: Ab sofort besteht die Möglichkeit, «Gold & Ruhm» virtuell, bequem von zu Hause aus, zu besichtigen. Schlendern Sie durch die Räume, betrachten Sie die Objekte und dies mühelos. goldundruhm.ch

7. Januar 2020

Die Museumsnacht ist das Grossereignis im Januar. Am Freitag, 17. Januar dreht sich alles um die Musikalien des 16. Jahrhunderts, die in der Ausstellung «Klangbilder – Basler Musikalien des 16. Jahrhunderts» ausgestellt sind. Besucherinnen und Besucher sind eingeladen ein eigenes Klangtaschenbuch zu kreieren. Die Renaissance-Musik dazu darf selbstverständlich auch nicht fehlen. Weiterlesen

7. Januar 2020

À propos «Klangbilder – Basler Musikalien des 16. Jahrhunderts»: Die Ausstellung ist noch bis am 2. Februar 2020 zu sehen. Die letzten Führungen durch die Präsentation finden statt am 12. und am 29. Januar (Mittwoch-Matinee). Am 26. Januar findet eine öffentliche Führung in englischer Sprache statt. Weiterlesen

News 2019

5. Dezember 2019

Die Museumsnacht in Basel feiert dieses Jahr ihr 20-jähriges Bestehen! In der Barfüsserkirche und im Musikmuseum erwartet die Besucher am 17. Januar 2020 ein eindrückliches Programm rund um unsere aktuellen Ausstellungen. Weiterlesen

28. November 2019

Es ist bald wieder soweit: Ab dem 1. Dezember erstrahlt das Stadtpalais wie jedes Jahr im Glanz seiner dekorierten Weihnachtsbäume. Die im ganzen Haus verteilten Bäume laden ein zum gemütlichen Spaziergang durch die prachtvollen Räume. Führungen in Deutsch und Englisch und ein offenes Singen begleiten die Ausstellung. Weiterlesen

Das Historische Museum Basel im Dienst seiner Besucherinnen und Besucher

28. November 2019

Das Historische Museum Basel ist bestrebt den Besuch in seinen drei Ausstellungshäusern so bequem und interessant wie möglich zu gestalten. Deshalb verbessern wir laufend unsere Dienstleistungen: Der eGuide ist in drei Sprachen an der Kasse der Barfüsserkirche erhältlich.

Neu sind bei Führungen Headsets im Einsatz: Diese gewährleisten die richtige Lautstärke und mehr Bewegungsfreiheit für deren Nutzerinnen und Nutzer. 20 Induktionsschleifen machen Audiosignale wie Musik oder Redebeiträge für schwerhörige Personen zugänglich. Und wer einen Besuch im Historischen Museum plant, kann sich anhand eines virtuellen 3D-Rundgangs auf hmb.ch gemütlich von zu Hause aus vorbereiten. Die Bilder sind verblüffend. Probieren Sie es aus!

9. November 2019

In Zusammenarbeit mit «Musik trotz allem» bietet das Musikmuseum von November 2019 bis März 2020 einen Musikkurs für Kinder und Jugendliche mit und ohne Behinderung an. Weiterlesen

5. November 2019

Im Historischen Museum Basel hat für Studierende der Altertumswissenschaften eine Einführung in das wissenschaftliche Arbeiten stattgefunden. Im Kurs bestimmten die Studierenden Beigaben aus spätantiken und frühmittelalterlichen Gräbern, die in Basel und in Kaiseraugst ausgegraben wurden. Weiterlesen

Sonne, Mond und Sterne – Ein Laternenzug durch das Musikmuseum

5. November 2019

Die Himmelskörper, die uns umgeben, haben die Menschen schon immer fasziniert. Auch die Dunkelheit der Nacht hat viele Komponisten zu zauberhaften Werken inspiriert.

In dieser Führung begeben wir uns auf eine musikalische Mondwanderung, entdecken Sonne, Mond und Sterne auf Instrumenten und Gemälden und hören so manche kleine Nachtmusik.

So 17.11.2019, 15.00–16.00 Uhr, Führung mit Eva-Maria Hamberger

5. November 2019

«Der Widder sei der Fisch» oder «Ic seg adieu» – Als verschollen galt die «Carmina»-Sammlung der Druckerei Egenolff. Nur ein Stimmbuch des Soprans wusste man in Paris wie auch eine Abschrift des Basses in Heilbronn. Ohne den Tenor, dem Rückgrat jener Musik, blieben die Werke von 1535 stumm.

Vor zwei Jahren jedoch wurden zwei Tenorstimmbücher in Bern ausfindig gemacht, die diese Unika vervollständigen. Im Mittagskonzert werden diese Stücke zusammen mit Egenolffs bekannteren Reutterliedlein, die auch in der Ausstellung «Klangbilder» zu sehen sind, hörbar gemacht.

Geschichten und Musik aus dem 16. Jahrhundert mit dem Ensemble VernonConsort und Musiker der Schola Cantorum Basiliensis.

Fr 29.11.2019, 12.00–13.15 Uhr

31. Oktober 2019

Im Rahmen der Ausstellung «Übermensch» in der Barfüsserkirche werden zwischen dem 19. November 2019 und dem 17. März 2020 vier Vorträge zu Friedrich Nietzsche stattfinden. Vier Dozenten der Albert-Ludwigs-Universität in Freiburg im Breisgau werden Facetten seines Lebens und Werks beleuchten und die Nachwirkungen seiner Philosophie aufzeigen. Weiterlesen

31. Oktober 2019

«Der Widder sei der Fisch» oder «Ic seg adieu» – Als verschollen galt die «Carmina»-Sammlung der Druckerei Egenolff. Nur ein Stimmbuch des Soprans wusste man in Paris wie auch eine Abschrift des Basses in Heilbronn. Ohne den Tenor, dem Rückgrat jener Musik, blieben die Werke von 1535 stumm.

Vor zwei Jahren jedoch wurden zwei Tenorstimmbücher in Bern ausfindig gemacht, die diese Unika vervollständigen. Im Mittagskonzert werden diese Stücke zusammen mit Egenolffs bekannteren Reutterliedlein, die auch in der Ausstellung «Klangbilder» zu sehen sind, hörbar gemacht.

Geschichten und Musik aus dem 16. Jahrhundert mit dem Ensemble VernonConsort und Musiker der Schola Cantorum Basiliensis.

Fr 29.11.2019, 12.00–13.15 Uhr

31. Oktober 2019

Die Ausstellung «Gold & Ruhm» ist nicht nur für Erwachsene eine spannende Reise ins 11. Jahrhundert. Dank dem von Margarete Polus Dangerfield konzipierten Heft für Kinder, werden auch junge Familienmitglieder eine kurzweilige und spannende Zeit in der Ausstellung verbringen.

Ein kleiner Hase führt mit Suchspielen, Rätseln, Malaufgaben und Geschichten aus einer vergangenen Zeit spielerisch durch die Ausstellung. Für das Herausfinden des Lösungswortes am Ende des Rundgangs gibt es eine kleine Erinnerung an den Museumsbesuch.

Das Büchlein kann kostenlos beim Eingang zur Ausstellung im Kunstmuseum Basel mitgenommen werden. www.goldundruhm.ch

31. Oktober 2019

In enger Zusammenarbeit mit dem Historischem Museum machen Forschende der Universität Basel den Basler Münsterschatz digital verfügbar. Die Projektleitung lag beim Digital Humanities Lab und Departement Geschichte, die technische Umsetzung erfolgte durch Truvis AG.

Die Ergebnisse dienen als Grundlage für interdisziplinäre Projekte, welche die Chancen und Möglichkeiten computergestützter Verfahren in den Geistes- und Kulturwissenschaften ausloten; zugleich werden die Resultate der Öffentlichkeit zugänglich gemacht. So wird ein neuartiger Zugang zu Objekten geschaffen, welche die Geschichte der Stadt seit 1000 Jahren begleiten. 
Jetzt entdecken: www.muensterschatz.ch

3. Oktober 2019

In der Familienführung «Klangbilder klein und gross – Wenn Töne lesbar werden» werden wir mit unseren Ohren, sowie Hand und Herz abtauchen in die Zeit vor 500 Jahren, als in Basel die ersten Musiknoten gedruckt wurden. Wir werden singen, tanzen und viel über Musikinstrumente der Renaissance-Zeit erfahren. Kommen Sie mit auf die musikalische Zeitreise!

Die Führung am 6. Oktober, 11 Uhr, ist für Familien mit Kindern ab 5 Jahren und wird von Christine Erb moderiert. Eintritt frei, Führung CHF 5.–. Details

3. Oktober 2019

Die Schweizerische Musikforschende Gesellschaft feiert ihre 100. Hauptversammlung in der Ausstellung «Klangbilder» mit einem Konzert und Apéro. Dabei spielen Musiker der Schola Cantorum Basiliensis Werke des 16. Jahrhunderts. Bei schönem Wetter findet die Veranstaltung am 19. Oktober, 16 Uhr, im Hof des Musikmuseums statt. Der Eintritt ist frei.

Bild: (C) RMN-Grand Palais (musée de Cluny - musée national du Moyen-Âge) / Michel Urtado

2. Oktober 2019

Die Ausstellung des Historischen Museums Basel führt im Neubau des Kunstmuseums die glanzvolle Zeit Kaisers Heinrichs II. (reg. 1002–1024) vor Augen. Am 10. Oktober 1019 wurde das Basler Münster im Beisein des ottonischen Herrschers, der den Bischof förderte und die Kirche reich beschenkte, geweiht.

Anlässlich des 1000-Jahr-Jubiläums dieses Ereignisses nimmt die gross angelegte Schau erstmals die Münsterweihe und ihren historischen Kontext genauer in den Blick. Glanzpunkt der Ausstellung ist die Goldene Altartafel (Paris, Musée de Cluny - musée national du Moyen Âge), die als kaiserliches Geschenk nach Basel kam und zur Jahrtausendfeier für drei Monate an den Ort ihrer Bestimmung zurückkehrt.

Die öffentliche Vernissage findet statt am Donnerstag, den 10. Oktober, 18.30 Uhr, im Kunstmuseum Basel. Sie sind herzlich dazu eingeladen! Details

2. Oktober 2019

Wer war Friedrich Nietzsche? Ein kriegsverherrlichender Nazi-Vordenker, ein Frauenfeind, ein Wahnsinniger? Oder nicht viel mehr ein Anti-Antisemit, ein bekennender Europäer und ein Verfechter des Individualismus und der Selbstverwirklichung, von dem wir für die Herausforderungen der Gegenwart einiges lernen können?

Anlässlich Nietzsches 175. Geburtstags und des 150-Jahr-Jubiläums seiner Berufung an die Basler Universität geht das Historische Museum Basel diesen drängenden Fragen auf den Grund.

Wir laden Sie herzlich zur Ausstellungsvernissage am Dienstag, den 15. Oktober, 18.00 Uhr, in die Barfüsserkirche ein. Details

2. Oktober 2019

Seit Dezember 2018 erfreut sich der Museum Hunt in Kooperation mit Room Escape Basel grosser Beliebtheit. Der fiktive Handlungsstrang baut auf historischen Begebenheiten auf. Die Spielteams begeben sich dabei auf geheime Mission: Im Auftrag eines britischen Familienmitglieds sollen sie nach verschwundenen Kostbarkeiten suchen.

Die Aufträge und nötigen Informationen zum Spielverlauf liefert eine Tablet App. Nun haben wir das Angebot ausgebaut: Ab sofort ist der Rundgang in englischer Sprache verfügbar! Reservieren Sie jetzt unter: www.museumhunt.ch.

Photography: (C) RMN-Grand Palais (musée de Cluny - musée national du Moyen-Âge) / Michel Urtado

1. Juni 2019

Anlässlich des 1000-jährigen Jubiläums der Weihe des Basler Münsters zeigt das Historische Museum Basel ab Oktober 2019 die Ausstellung «GOLD & RUHM – Geschenke für die Ewigkeit», die die zentrale Veranstaltung der Festlichkeiten rund um das Münsterjubiläum sein wird. Details

News 2018

12. September 2018

NZZ Geschichte On Tour macht am 12. September 2018 halt im Historischen Museum Basel. Auf den Besucher wartet ein reichhaltiges und fesselndes Programm. Der Themenschwerpunkt ist auf «Westfälischer Friede, 1648» gesetzt und behandelt Fragen wie «Wann wurde die Eidgenossenschaft wirklich unabhängig? Und weshalb wollten das viele Schweizer gar nicht?» Details

Tagung «Basilea – Burgundia»

31. Mai 2018

Das Basler Münster wurde am 11. Oktober 1019 gemäss alter Überlieferung in Gegenwart Heinrichs II. geweiht. Der Kaiser stattete die Basler Kirche auch reich mit Gütern und Rechten aus. Anlässlich der tausendjährigen Wiederkehr dieses für die Stadt folgenreichen Ereignisses plant das Historische Museum Basel die Ausstellung «1019 – Des Kaisers Münster» (Oktober 2019 – Januar 2020).

Im Vorfeld dieser Ausstellung veranstaltet der Lehrstuhl für Allgemeine Geschichte des Mittelalters der Universität Basel in Kooperation mit dem Historischen Museum Basel die internationale Tagung «Basilea – Burgundia». Das historische Ereignis der Basler Münsterweihe wird in den internationalen Kontext zeitgenössischer Weiheakte gesetzt.

Folgende Fragen stehen u.a. zur Debatte:
Was hatte Basels nachmaliger Stadtheiliger, der Ostfrankenkönig Heinrich II., mit dem «Heinrichsmünster» zu tun?
Was war Basels Stellung im Burgunderreich?
Was bezwecken Herrscher mit derartigen Weiheakten?

Ort: Departement für Geschichte
Tagungsdaten: 7. bis 9. Juni 2018

Wichtige Information: Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Erforderliche Anmeldung ausschliesslich bei jessika.nowak(at)unibas.ch.

Zum Programm
Zur Webseite Universität Basel

4. April 2018

Das Historische Museum Basel widmet dem Tennisstar Roger Federer eine kleine Vitrinenschau in der Barfüsserkirche. Während einiger Monate werden ein Schläger und ein Ball gezeigt, die der 20-fache Grand Slam-Sieger benutzt hat. In der beigestellten MEMOBOX können sich Besucherinnen und Besucher von den Exponaten inspirieren lassen und ihre Gedanken und Gefühle zu Federer festhalten. Weiterlesen

26. Januar 2018

Im Blogbeitrag berichtet Urs Vogelbacher über die Anfänge der Basler Rheinschifffahrt und erinnert sich an so manches Ding, das erst ab- und später wieder aufgetaucht ist. Weiterlesen

Back To The Roots

3. Januar 2018

Das Historische Museum Basel hat per 01.01.2018 die ursprünglichen Namen seiner drei Ausstellungshäuser wiedereingeführt: Barfüsserkirche anstelle von Museum für Geschichte, Musikmuseum anstatt Museum für Musik und schliesslich Haus zum Kirschgarten statt Museum für Wohnkultur. Zudem wurden die Öffnungszeiten des Musikmuseums und des Hauses zum Kirschgarten vereinheitlicht. Beide Häuser sind ab sofort von Mittwoch bis Sonntag von 11 bis 17 Uhr für Besucherinnen und Besucher geöffnet.

News 2017

Glasscheibe «Fasnacht 1908» von Burkhard Mangold (Ausschnitt)

Fasnachtsgasse entlang der Barfüsserkirche

14. Dezember 2017

Letzte Woche wurde die Basler Fasnacht auf die Liste des Immateriellen Kulturerbes der Unesco aufgenommen. Die Stadt Basel hat sofort reagiert und die «Fasnachtsgasse» ins Leben gerufen. Der Fussweg liegt direkt neben dem Haupthaus des Historischen Museums Basel, der Barfüsserkirche.

Eintauchen mit Patricia Holm

14. Dezember 2017

Winzige Partikel schweben im Wasser, sinken auf die Flusssohle oder werden an die Ufer gespült – ein gefundenes Fressen für viele Kleinstlebewesen, für Fische und Vögel. Doch die Partikel sind nicht nahrhaft, sondern bestehen aus dem allgegenwärtigen Plastik. Weiterlesen

Stücke der persönlichen Ausrüstung von Roger Federer in der Sammlung des HMB

4. Dezember 2017

Die Roger Federer Foundation schenkte dem Historischen Museum Basel sieben Stücke aus der persönlichen Ausrüstung von Dr. h.c. Roger Federer. Weiterlesen

Porzellansammlung der Pauls-Eisenbeiss-Stiftung zurück in Basel

1. Dezember 2017

Die hochbedeutende Porzellansammlung der Pauls-Eisenbeiss-Stiftung ist zurück in Basel! Die Meisterwerke der Meissener, Ludwigsburger, Höchster und Frankenthaler Manufakturen kehren an ihren angestammten Ort zurück. Weiterlesen

Auf Takt mit Dominik Heitz

30. November 2017

«Treffendes über das Taktgefühl sagen und schreiben lässt sich Vieles, aber nicht immer vermag man es spielend umzusetzen.»
In unserer Blogserie «Auf Takt mit …» lassen wir im Rahmen der Sonderausstellung «Auf Takt!» verschiedene Persönlichkeiten zu Themen rund um das Metronom zu Wort kommen. Im letzten Beitrag macht sich der Journalist und Stilkolumnist Dominik Heitz Gedanken über das Taktgefühl. Weiterlesen

Eintauchen mit Renato Goldschmidt

22. November 2017

Renato Goldschmidt ist stellvertretender Leiter des Polizeistützpunktes Rhein in Basel. Im Rahmen der Sonderausstellung «Aufgetaucht. Basels geheimnisvolle Wasserfunde» tauchen wir mit ihm in die Welt der Rheinpolizei ein. Weiterlesen

Auf Takt mit Fabian Petignat

2. November 2017

 

Welche Erinnerungen weckt das Wort Metronom in uns? Und welche Bedeutung hat ein taktvoller Umgang im Leben?

In unserer Blogserie «Auf Takt mit …» fragen wir im Rahmen der Sonderausstellung «Auf Takt!» verschiedene Persönlichkeiten zu Themen rund um das Metronom. Im siebten Beitrag erzählt uns der Gestalter und Trommler Fabian Petignat, wann das Metronom zum Störfaktor wird und weshalb er es lieber individuell und nicht in der Gruppe einsetzt. Weiterlesen

Neuauflage «Scheich Ibrahim»

12. Oktober 2017

Am 15. Oktober 2017 jährt sich der Todestag von Johann Ludwig Burckhardt (1784-1817) zum 200. Mal. Das Historische Museum Basel ehrt diesen berühmten Forschungsreisenden, der als «Scheich Ibrahim» den Orient erkundete, mit einer stark überarbeiteten und erweiterten Neuauflage seiner lange vergriffenen Biografie. Darüber hinaus wird ihm in seinem Elternhaus, dem Haus zum Kirschgarten, eine kleine Ausstellung gewidmet. Weiterlesen

Erneuerung Chor Museum für Geschichte

2. Oktober 2017

Das Historische Museum Basel richtet im Chor der Barfüsserkirche eine neue Galerie zu Glaubenswelten des Mittelalters ein. Diese erlaubt, die Bedeutung von religiösen Werten bis in die Gegenwart nachzuzeichnen und zahlreiche seit langem eingelagerte Objekte in zeitgemässer Form neu zu präsentieren.
Aus diesem Grund wird der Chor bis Januar 2018 für das Publikum geschlossen sein. Ab Januar 2018 wird er wieder punktuell zugänglich sein und am 22. März 2018 wird die neue Ausstellung feierlich eröffnet.

The Value of Time

31. August 2017

For over forty years, the old musical instrument dealer Tony Bingham has been acquiring and curating the most comprehensive collection of metronomes in the world. For the exhibition "Up Beat" Bingham has brought his collection of metronomes to Basel. In an interview Rachel Smith, interning at the HMB Museum of Music, figures out the backstory of this collection. Read more

Ausstellung «Auf Takt!» wird bis 4.2.2018 Verlängert

10. August 2017

Das Bildungsangebot für Schulen ist ausgebucht und das Medienecho gross. Aufgrund des regen Interesses verlängert das Historische Museum Basel die Ausstellung «Auf Takt! Metronome und musikalische Zeit» im Museum für Musik bis am 4. Februar 2018. Weiterlesen

Cosimo Ricci und seine Kollegen von der Wagon-Lits

1. August 2017

Im Rahmen der Ausstellung „Bewilligt. Geduldet. Abgewiesen.“ des Projekts „Magnet Basel“ haben wir verschiedene Persönlichkeiten mit Migrationsbezug eingeladen, eine Biografie aus der Ausstellung zu kommentieren und zu schildern, was in ihnen vorgeht, wenn sie die entsprechende Geschichte lesen. Der Regionalstellenleiter der ECAP Basel Roger Nesti hat sich der Biografie von Cosimo Ricci angenommen – einem Italiener, der nach dem Zweiten Weltkrieg mit seinen Kollegen bei einer Schlafwagengesellschaft arbeitet, in Basel Wochenaufenthalter wird und 30 Jahre später wieder nach Mailand zurückkehrt. Weiterlesen

Andreas Mante stösst neu zum Team

28. Juli 2017

Andreas Mante leitet ab 1. August 2017 die Abteilung Kommunikation und Vermittlung des HMB. Wir heissen ihn herzlich willkommen! Weiterlesen

Auf Takt mit Jennifer Jans

20. Juli 2017

Was beeinflusst unser Taktgefühl? Welche Erinnerungen weckt das Wort Metronom in uns? Und werden wir nervös, wenn ein Lied unerwartet schneller oder langsamer gespielt wird?

In unserer Blogserie „Auf Takt mit …“ fragen wir im Rahmen der Sonderausstellung „Auf.Takt!“ verschiedene Persönlichkeiten zu Themen rund um das Metronom. Im sechsten Beitrag erzählt uns die Musikerin Jennifer Jans, welche persönlichen Geschichten sie mit einem Metronom verbindet, warum sie eher bei zu schneller, als bei zu langsamer Musik genervt ist und weshalb jeder nach seinem eigenen Tempo leben sollte. Weiterlesen

Maria Brüstle

23. Juni 2017

Im Rahmen der Ausstellung «Bewilligt. Geduldet. Abgewiesen» des Projekts «Magnet Basel» haben wir verschiedene Persönlichkeiten mit Migrationsbezug eingeladen, eine Biografie aus der Ausstellung zu kommentieren. Die Historikerin Susanne Bennewitz hat sich für die Biografie von Maria Brüstle interessiert – einer jungen Frau aus Baden-Württemberg, die 1931 als Hausangestellte nach Basel kam und nach dem Krieg wieder ausgeschafft wu. Weiterlesen

Auf Takt mit Domenico Melchiorre

2. Juni 2017

In unserer Blogserie „Auf Takt mit …“ haben wir im Rahmen der Sonderausstellung „Auf.Takt!“ verschiedene Persönlichkeiten zu Themen rund um das Metronom befragt. Im Interview erzählt uns der Perkussionist Domenico Melchiorre, welche persönliche Geschichten ihn mit Metronomen verbinden, warum er nicht eingreift, wenn ein Stück zu langsam oder zu schnell gespielt wird und was es mit der Zahl 72 auf sich hat. Weiterlesen

Auf Takt mit Sigfried Schibli

18. Mai 2017

Messen kann man nur Quantitäten, nicht Qualitäten. Es gab viele Aufführungen, die ich subjektiv als ereignisarm empfand, obwohl sie von der Zeitdauer her eher rasch waren.»
In unserer Blogserie «Auf Takt mit …» lassen wir im Rahmen der Ausstellung «Auf.Takt!» verschiedene Persönlichkeiten zu Themen rund um das Metronom zu Wort kommen. Im vierten Beitrag sinniert der Musikwissenschaftler Sigfried Schibli, der lange Zeit als Musikkritiker tätig war, über Metronome und die musikalische Zeit. Weiterlesen

Johann Bernoulli zum 350. Geburtstag

16. Mai 2017

Es ist wieder soweit: Die Bibliotheksvitrine im Museum für Geschichte wurde neu eingerichtet. Sie ist dem weltberühmten Basler Mathematiker Johann Bernoulli gewidmet. Die kleine Ausstellung entstand in Zusammenarbeit mit der Universitätsbibliothek Basel. Weiterlesen

«An mym liebe Rhy» und am «End‘ der Welt»

11. Mai 2017

Die Ausstellung «Wirk.Stoffe. Chemisch-pharmazeutische Innovationsgeschichten» wandert im Sommer 2017 vom Historischen Museum Basel zur DASA in Dortmund. Im Gegensatz zu Basel ist Dortmund nicht als Chemiestadt bekannt. Weshalb die Ausstellung über Chemie auch in Dortmund relevant ist und inwiefern sich die Chemieregion Basel von der Chemieregion Rhein-Ruhr unterscheidet, führt Niko Pankop, Mitarbeiter der DASA in Dortmund und Co-Kurator der Ausstellung, aus. Weiterlesen

Neue Gesichter im Historischen Museum Basel

28. April 2017

Ab dem 1. Juni 2017 stossen neu zum Team: Manuel Eichenberger (kaufmännischer Direktor), Delia Sieber (Assistentin des Direktors), Patrick Moser (Konservator für Zeitgeschichte) und Gudrun Piller (neu Kuratorin für Basler Geschichte). Weiterlesen

Auf Takt mit Jenny Berg

20. April 2017

Was ist musikalische Zeit?, wie oft üben wir ein musikalisches Stück mit Metronom oder wie tickt die innere Uhr?

In unserer Blogserie "Auf Takt mit ..." im Rahmen der Sonderausstellung „Auf Takt!“ verschiedene Persönlichkeiten zu Themen rund um das Metronom befragt. Im dritten Beitrag erzählt uns die Musikredaktorin Jenny Berg, wann ein Metronom zum Folterinstrument werden kann und wie Metronome vor dem Aussterben bewahrt werden könnten. Weiterlesen

Vom Dünger zum Sprengstoff

18. April 2017

Obwohl die moderne Industrie- und Dienstleistungsgesellschaft ohne chemische Industrie nicht denkbar wäre, haben viele Menschen in der westlichen Welt ein ambivalentes Gefühl gegenüber "der Chemie“. Wohl weil es etliche Innovationen gibt, die einen hohen gesellschaftlichen Wert aber gleichzeitig auch einen sehr unmittelbaren Bezug zu Krieg und militärischer Nutzung haben. Bei kaum einer anderen Innovation wird die Nähe von Segen und Fluch so deutlich wie bei dem 1911 patentierten "Verfahren zur synthetischen Darstellung von Ammoniak aus den Elementen“. Marcus Starzinger, Mitarbeiter der DASA in Dortmund und Co-Kurator der Ausstellung "Wirk.Stoffe" erklärt weshalb dies so ist. Weiterlesen

Auf Takt mit Elisabeth Ackermann

3. April 2017

In unserer Blogserie „Auf Takt mit …“ haben wir im Rahmen der Sonderausstellung „Auf Takt!“ verschiedene Persönlichkeiten zu Themen rund um das Metronom befragt. Im zweiten Beitrag erzählt uns die Regierungspräsidentin des Kantons Basel-Stadt und Musikerin Elisabeth Ackermann, wie sie ihr Zeitempfinden durch Metronome bewusst wahrzunehmen begann und weshalb der taktvolle Umgang in der Politik so wichtig ist. Weiterlesen

Gesucht: Leiter/in in Marketing, Kommunikation und Vermittlung (80%)

29. März 2017

Das Historische Museum Basel zählt zu den führenden Geschichtsmuseen der Schweiz und soll in den nächsten Jahren international zu den innovativsten Stadtmuseen seiner Art entwickelt werden. Es betreibt drei historische Liegenschaften und organisiert regelmässig international beachtete Wechselausstellungen. Wir suchen per 1. Juli 2017 oder nach Vereinbarung eine/n motivierte/n und engagierte/n Leiter/in Marketing, Kommunikation und Vermittlung (80%).

Die innovative Werbegrafik der Basler Pharma

24. März 2017

Der Blogbeitrag von Simone Hörler, Mitarbeiterin des Büros Berrel Gschwind, gibt Einblicke in die Entwicklung der Werbegrafik in den Basler Chemie- und Pharmakonzernen, basierend auf dem «Swiss Style». Weiterlesen

Auf Takt mit Marcel Schwald

3. März 2017

Im Interview mit dem Regisseur Marcel Schwald erfahren Sie welche Bedeutung das Metronom für ihn hat und ob ein taktvoller Umgang im Theaterleben wichtig ist. Zum Blogbeitrag geht es hier.

Museomix: Der Gewinner steht fest

1. März 2017

Das Projekt «Er-Sie-Es-Zählen» gewinnt mit 49,3% die Abstimmung! Wir gratulieren der Siegergruppe und freuen uns auf die gemeinsame Weiterentwicklung! Mehr erfahren Sie hier.

Heroin, LSD und Crystal Meth

24. Februar 2017

Der Blogbeitrag von Daniel Suter gibt spannende Einblicke in die Geschichte von Heroin, LSD & Co. und erklärt warum diese Stoffe in der Ausstellung «Wirk.Stoffe» nicht vorkommen.

#Rheingeworfen: Das Historische Museum Basel sucht Geschichten aus dem Wasser

16. Februar 2017

Für die Ausstellung „aufgetaucht“ im Museum für Geschichte (ab 21.9.2017) sucht das Historische Museum Basel Geschichten zu Dingen, die Personen in lokalen Gewässern versenkt, verloren oder gefunden haben. Diese Erzählungen sollen Teil der Ausstellung werden. Haben Sie eine spannende Geschichte zu erzählen? Reichen Sie sie per Mail (historisches.museum@bs.ch), per SMS/Whatsapp (079 661 18 24) oder via Social Media (#rheingeworfen) ein. Wir freuen uns darauf! Weitere Informationen finden Sie hier.

Vom Labor ins Museum: Historische Laborgeräte aus der Sammlung Paulus

10. Februar 2017

In der Ausstellung «Wirk.Stoffe» im Museum für Geschichte sind zur Zeit auf den ersten Blick kuriose Geräte zu sehen. Zu welchem Zweck sie dienten, erfahren Sie im Blogbeitrag vom Samuel Bachmann. 

Museomix: «FLOWME.franz»

10. Februar 2017

Als drittes und letztes Projekt, das aus dem Kreativevent MUSEOMIX im November 2016 entstanden ist, präsentieren wir Ihnen das Projekt «FLOWME.franz». Hier geht es zur Abstimmung. Das Gewinnerprojekt wird vom HMB weiterverfolgt und umgesetzt.

Museomix: «er-sie-es zählen»

10. Februar 2017

Im vergangenen November stellten sich am Kreativevent MUSEOMIX sechs interdisziplinäre Teams den Herausforderungen des Historischen Museums Basel. Während drei Tagen wurde gebrainstormt, konzipiert, entwickelt und hergestellt bis schliesslich sechs Prototypen – Vermittlungstools – entstanden sind. Aus drei dieser Prototypen soll nun ein Gewinnerprojekt ermittelt werden. Als zweites präsentieren wir Ihnen das Projekt «ER-SIE-ES ZÄHLEN». Hier geht es zur Abstimmung.

«Smartphone Apps Replace Exhibits at Swiss Museums»

1. Februar 2017

Zwei Schweizer Museen haben ihre Sammlung auf Google Arts & Culture zugänglich gemacht. Eines davon ist das Historische Museum Basel und seine Kutschen- und Schlittensammlung aus dem ehemaligen Museum für Pferdestärken. Wie sich eine solche «digitale Sammlung» erschliesst, erklärt die ehemalige Projektleiterin Rebecca Häusel. Zum Artikel.

Museomix: «Myseum» macht Sie zum Kurator

24. Januar 2017

Im vergangenen November stellten sich am Kreativevent MUSEOMIX sechs interdisziplinäre Teams den Herausforderungen des Historischen Museums Basel. Während drei Tagen wurde gebrainstormt, konzipiert, entwickelt und hergestellt bis schliesslich sechs Prototypen – Vermittlungstools – entstanden sind. Aus drei dieser Prototypen soll nun ein Gewinnerprojekt ermittelt werden. Als erstes präsentieren wir Ihnen das Crowdsourcing-Projekt «MYSEUM». Hier geht es zur Abstimmung.

Das Medienecho von «Auf Takt!»

20. Januar 2017

Am 20.1.2017 eröffnete die neue Sonderausstellung «Auf Takt!» im Museum für Musik. Neben Metronomen aus dem 18. bis 20. Jahrhundert geht es in der Ausstellung auch um Themen, die uns alle etwas angehen: die Wirkung von Rhythmus auf den Menschen etwa, der Einfluss der inneren Uhr auf unser Musikhören oder aber der taktvolle Umgang miteinander. Was die Medien zur Ausstellung zu sagen haben, erfahren Sie hier.

«Wirk.Stoffe» Trailer 3

11. Januar 2017

Der Haarspray für das Styling, die Kontaktlinsen für den Durchblick, die Turnschuhe für das Work-out und dann ein Valium gegen den Stress. Eine Welt ohne Arzneimittel, Kosmetika, Pestizide und Kunststoffe ist nicht mehr vorstellbar. Doch wie kommen solche Innovationen zustande? Mehr zur Ausstellung.

Gesucht: Kurator/in für Zeitgeschichte & Direktionsassistenz

3. Januar 2017

Das Historische Museum Basel zählt zu den führenden Geschichtsmuseen der Schweiz und soll in den nächsten Jahren zu einem innovativen Stadtmuseum ausgebaut werden. Es betreibt drei historische Liegenschaften und organisiert regelmäßig international beachtete Wechselausstellungen. Wir suchen per 1. Juni 2017 oder nach Vereinbarung eine/n motivierte/n und engagierte/n Kurator/in für Zeitgeschichte sowie eine Direktionsassistenz.

News 2016

Der bunte, zweite Trailer zu «Wirk.Stoffe»

22. Dezember 2016

1856 entdeckte der der britische Chemiker William Henry Perkin zufällig den Farbstoff Mauvein. Dieses rötliche Violett prägte die Färbe- und Modeindustrie: alle trugen «Mauve»! Aber wie alle Modetrends, war auch dieser nur von kurzer Dauer. Aus den Derivaten entwickelten Forscher nämlich unzählige andere Farbstoffe. Mehr zur Ausstellung.

Der erste Trailer zur Ausstellung «Wirk.Stoffe» ist da!

20. Dezember 2016

Wie entstehen eigentlich Innovationen? Sind sie das Resultat geplanter Forschung oder doch meist Zufall? Im ersten Trailer zur Ausstellung «Wirk.Stoffe» werden diese Fragen auf humorvolle Art und Weise illustriert. Das Büro Berrel Gschwind – welches übrigens auch für die Ausstellungsgrafik verantwortlich ist – hat zwei weitere Trailer produziert, welche wir die nächsten Wochen hier veröffentlichen werden. Mehr zur Ausstellung.

Die verborgenen Schätze des Historischen Museums Basel: Die Basler Schlitten

17. Dezember 2016

Eine geschnitzte Darstellung, die in eine Nusschale passt. Aber auch Objekte aus der Antike oder eben doch das Horn eines Einhorns. Auch wenn es am Ende der Zahn eines Narwals ist. Heute führen die Stadtansichten ins Historische Museum. In die Schatzkammer und in den Totentanz. Mehr zum Thema.

Stadtansichten: Mittelalterliche Wirkteppiche im Historischen Museum

3. Dezember 2016

Es geht weiter mit dem grossartigen Stadtansichten. Dieses Mal nimmt Historiker Peter Habicht die Wirkteppiche etwas genauer unter die Lupe. Mehr zum Thema.

Stadtansichten: Münsterschatz

19. November 2016

Eine der grössten Schatzsammlungen Basel ist gleich am Barfi zu finden, im historischen Museum. Historiker Peter Habicht zeigt Ihnen heute einen ersten Teil dieser Sammlung: der Münsterschatz. Mehr zum Thema.

Dr. Marc Fehlmann wird neuer Direktor des Historischen Museums Basel

18. November 2016

Der Basler Kunsthistoriker Marc Fehlmann, gegenwärtig Sammlungsdirektor der Stiftung Deutsches Historisches Museum Berlin, übernimmt per 1. Juni 2017 die Direktion des Historischen Museums Basel. Das Präsidialdepartement Basel-Stadt sowie die Kommission des Museums freuen sich ausserordentlich, dass der international bekannte Museumsleiter und erfahrene Ausstellungsmacher für Basel gewonnen werden konnte. Mehr zum Thema.

Wie wird der Museumsbesuch zum Abenteuer? Interview mit Gudrun Piller, Direktorin a.i.

9. November 2016

Das Historische Museum Basel ist der diesjährige Partner von Museomix in der Deutschschweiz. Museomix ist ein Verein wie auch ein dreitägiges Kreativ-Event, das in diesem Jahr vom 11.-13. November im Museum für Geschichte stattfindet. An diesem Event tüfteln inter- und transdisziplinäre Teams während drei Tagen in und für Museen, wobei am Ende pro Team und Aufgabe eine funktionierende Lösung in Form eines Prototypen präsentiert wird. Dies geschieht alles mit dem Ziel, das Museum lebendiger zu machen – lebendig für eine breite Bevölkerung und vor allem spannend für das Museumspublikum der Zukunft. Mehr zum Thema.

Die verborgenen Schätze des Historischen Museums Basel: Die Basler Schlitten

8. November 2016

Heute ist der Winter in Basel angekommen: in Liestal und auf dem Bruderholz schneit es bereits. Spätestens mit dem ersten Schnee beschäftigen sich die meisten Automobilisten mit der Frage nach den Winterpneus. Ein Termin bei der Autogarage sollte spätestens jetzt vereinbart werden. Bis in die Mitte des 20. Jahrhunderts war der Winter auch in Basel die Zeit der Schlitten. Das Historische Museum Basel hat zwei besondere Exemplare im Depot. Mehr zum Thema.

Wie ziehen wir den Passanten die Schuhe aus? Interview mit Andy Müller, Leiter Technik & Gebäudeunterhalt

2. November 2016

Das Historische Museum Basel ist der diesjährige Partner von Museomix in der Deutschschweiz. Museomix ist ein Verein wie auch ein dreitägiges Kreativ-Event, das in diesem Jahr vom 11.-13. November im Museum für Geschichte stattfindet. An diesem Event tüfteln inter- und transdisziplinäre Teams während drei Tagen in und für Museen, wobei am Ende pro Team und Aufgabe eine funktionierende Lösung in Form eines Prototypen präsentiert wird. Dies geschieht alles mit dem Ziel, das Museum lebendiger zu machen – lebendig für eine breite Bevölkerung und vor allem spannend für das Museumspublikum der Zukunft. Mehr zum Thema.

Wir sammeln, darum sind wir? Interview mit Sabine Söll-Tauchert, Leiterin der Kunsthistorischen Abteilung & Martin Sauter, Konservator-Restaurator

25. Oktober 2016

Das Historische Museum Basel ist der diesjährige Partner von Museomix in der Deutschschweiz. Museomix ist ein Verein wie auch ein dreitägiges Kreativ-Event, das in diesem Jahr vom 11.-13. November im Museum für Geschichte stattfindet. An diesem Event tüfteln inter- und transdisziplinäre Teams während drei Tagen in und für Museen, wobei am Ende pro Team und Aufgabe eine funktionierende Lösung in Form eines Prototypen präsentiert wird. Dies geschieht alles mit dem Ziel, das Museum lebendiger zu machen – lebendig für eine breite Bevölkerung und vor allem spannend für das Museumspublikum der Zukunft. Mehr zum Thema.

Wer hat im Museum das Wort? Interview mit Carmen Simon, Projektleiterin Eculture & Ausstellungskuratorin

21. Oktober 2016

Das Historische Museum Basel ist der diesjährige Partner von Museomix in der Deutschschweiz. Museomix ist ein Verein wie auch ein dreitägiges Kreativ-Event, das in diesem Jahr vom 11.-13. November im Museum für Geschichte stattfindet. An diesem Event tüfteln inter- und transdisziplinäre Teams während drei Tagen in und für Museen, wobei am Ende pro Team und Aufgabe eine funktionierende Lösung in Form eines Prototypen präsentiert wird. Dies geschieht alles mit dem Ziel, das Museum lebendiger zu machen – lebendig für eine breite Bevölkerung und vor allem spannend für das Museumspublikum der Zukunft. Mehr zum Thema.

Wie kann ich aus Geschichte Geschichten machen? Interview mit der Kulturvermittlerin, Johanna Stammler

17. Oktober 2016

Das Historische Museum Basel ist der diesjährige Partner von Museomix in der Deutschschweiz. Museomix ist ein Verein wie auch ein dreitägiges Kreativevent, das in diesem Jahr vom 11.-13. November im Museum für Geschichte stattfindet. An diesem Event tüfteln inter- und transdisziplinäre Teams während drei Tagen in und für Museen, wobei am Ende pro Team und Aufgabe eine funktionierende Lösung in Form eines Prototypen präsentiert wird. Dies geschieht alles mit dem Ziel, das Museum lebendiger zu machen – lebendig für eine breite Bevölkerung und vor allem spannend für das Museumspublikum der Zukunft. Mehr zum Thema.

Die verborgenen Schätze des Historischen Museums Basel: Als Basel beinahe zur Hauptstadt der Habsburger wurde

15. Oktober 2016

Das Jahr: 1882. Der Ort: St. Johanns-Vorstadt. Der Fund: ein unglaublicher Münzschatz aus dem 13. Jahrhundert. Bei Abrissarbeiten eines Gebäudes in der St. Johanns-Vorstadt, fanden Bauarbeiter einen Topf mit 2600 Münzen aus dem 13. Jahrhundert. Mehr zum Thema.

Wie findet das Digitale Museum in den Ausstellungsraum? Interview mit Leiter Marketing & Kommunikation A.I. & Eculture, Daniele Turini

12. Oktober 2016

Das Historische Museum Basel ist der diesjährige Partner von Museomix in der Deutschschweiz. Museomix ist ein Verein wie auch ein dreitägiges Kreativ-Event, das in diesem Jahr vom 11.-13. November im Museum für Geschichte stattfindet. An diesem Event tüfteln inter- und transdisziplinäre Teams während drei Tagen in und für Museen, wobei am Ende pro Team und Aufgabe eine funktionierende Lösung in Form eines Prototypen präsentiert wird. Dies geschieht alles mit dem Ziel, das Museum lebendiger zu machen – lebendig für eine breite Bevölkerung und vor allem spannend für das Museumspublikum der Zukunft. Mehr zum Thema.

Das Museum für Pferdestärken im Rückblick: 5 Fragen an Nicolas Lüscher

20. September 2016

Nicolas Lüscher (*1945) ist Sammler historischer Kutschen. Er beteiligte sich 2012 massgeblich an der Gründung von Hü-Basel und ist seither als Präsident des Vereins tätig. In seiner Freizeit veranstaltet er regelmässig Events sowie Fahrten mit Kutschen und Pferdegespannen. Darüber hinaus beteiligt sich Nicolas Lüscher an unterschiedlichen Projekten im Dreiländereck und setzt sich mit grossem persönlichem Engagement für die Kutschen- und Schlittensammlung des Historischen Museums Basel ein. Mehr zum Thema.

Die verborgenen Schätze des Historischen Museums Basel: Basler Puzzles

18. September 2016

Barfi.ch nimmt Sie mit in das Historische Museum Basel. Doch zeigen wir nicht die schon ausgestellten Objekte, sondern die verborgenen Schätze des Depots des Museums. Wir begeben uns in den Keller und graben zusammen mit den Kuratorinnen die Schätze aus, die einen Einblick in den früheren Alltag der Baslerinnen und Basler geben. Im zweiten Teil zeigen wir Puzzles aus vergangenen Zeiten: mit Baslerstäben als Puzzleteilen, ungewöhnlichen Motiven und phantasievollen Bildern. Mehr zum Thema.

Das Museum für Pferdestärken im Rückblick: 5 Fragen an Johanna Stammler

14. September 2016

Johanna Stammler ist seit 2004 in der Abteilung Bildung und Vermittlung des HMB tätig. Sie hat über Jahre in enger Zusammenarbeit mit Dr. Gudrun Piller, derzeit interimistische Direktorin des Museums, das Vermittlungsangebot im Museum für Pferdestärken konzipiert. Johanna Stammler begleitete – gemeinsam mit dem langjährigen Kurator Eduard J. Belser – Mittwochmatinées, betreute die Veranstaltungen für blinde und sehbehinderte Menschen und war für die Museumsnacht verantwortlich. Mehr zum Thema.

The Font Erasmus MMXVI

13. September 2016

Erasmus cared deeply about the typographic design of his works. Wishing to commission a new typeface specially for the occasion, the HMB initiated a typography competition adjudicated both by an expert jury and the public at large. The curator of the ERASMUS MMXVI project, Marcel Henry, interviews Katharina Wolff, the winner of the competition. Continue reading.

Die verborgenen Schätze des Historischen Museums Basel: Der Barfüsserplatz

8. September 2016

Barfi.ch nimmt Sie mit in das Historische Museum Basel. Doch zeigen wir nicht die schon ausgestellten Objekte, sondern die verborgenen Schätze des Depots des Historischen Museums Basel. Wir begeben uns in den Keller des Museums und graben zusammen mit den Kuratorinnen die Schätze aus, die einen Einblick in den früheren Alltag der Baslerinnen und Baslern geben. Den Auftakt machen zwei Ansichten des Barfüsserplatzes, die den Wandel unseres Platzes veranschaulichen. Mehr zum Thema.

Das Museum für Pferdestärken im Rückblick: 5 Fragen an Eduard J. Belser

29. August 2016

Das Museum für Pferdestärken in Brüglingen ist noch bis zum 25. September 2016 geöffnet. In einer Blogserie blicken wir auf die Geschichte des Museums zurück und lassen Persönlichkeiten, die diese begleiteten, zu Wort kommen. Der zweite Beitrag widmet sich Eduard J. Belser, der von 1988 bis 2012 die grösste, öffentlich zugängliche Kutschensammlung der Schweiz, die des Historischen Museums Basel in Brüglingen kuratierte. Mehr zum Thema.

Urban Erasmus Trail

23. August 2016

Im Rahmen von «Erasmus MMXVI» hat der Wiener Medienkünstler Oliver Hangl auf der Basis des Auftragsstücks «Die Tollwut der Leere» des Kleist-Förderpreis-Gewinners Lukas Linder einen geolokalisierten Audiowalk entwickelt. Wie die Objekte des Humanisten Erasmus von Rotterdam, über die das HMB seit Jahrhunderten wacht und der Öffentlichkeit Jahr für Jahr zugänglich macht, die Basis für eine literarisch-künstlerische Auseinandersetzung wurden, erzählt der Kurator Marcel Henry im Blogbeitrag. Mehr zum Thema.

Das Museum für Pferdestärken im Rückblick: 5 Fragen an Andres Furger

9. August 2016

Das Museum für Pferdestärken in Brüglingen ist noch bis zum 25. September 2016 geöffnet. In einer Blogserie blicken wir in den kommenden Wochen auf die Geschichte des Museums zurück und lassen Persönlichkeiten, die diese begleiteten, zu Wort kommen. Der erste Beitrag widmet sich Andres Furger, der 1981 als Kurator und später Vize-Direktor des HMB das Kutschenmuseum in Brüglingen eröffnete. Mehr zum Thema.

Erasmus MMXVI: Basel-Rotterdam-Performance

2. August 2016

«It is debate that connects cities with cities, kingdoms with kingdoms and nations with nations», Erasmus himself once said. The idea of linking Basel to Rotterdam with a discussion on a floating sculpture came about in January 2015 when the media were still packed with reactions to the attack on Charlie Hebdo. Continue reading.

 
Kontakt

Historisches Museum Basel
Direktion & Verwaltung
Steinenberg 4
Postfach
CH – 4001 Basel

Empfang: +41 61 205 86 00
Ansage: +41 61 205 86 02
historisches.museum(at)bs.ch

Newsletter-Anmeldung
Logo: FacebookLogo: InstagramLogo: YouTube
Logo: Kultur inklusiv
Heute von 10 bis 17 Uhr geöffnet
Heute von 11 bis 17 Uhr geöffnet
Heute von 11 bis 17 Uhr geöffnet
Dienstag bis Sonntag 10 bis 17 Uhr
Mittwoch bis Sonntag 11 bis 17 Uhr
Mittwoch bis Sonntag 11 bis 17 Uhr