Logo des Historischen Museums Basel
17. Januar 2020, 18–02 Uhr

Museumsnacht

Die Museumsnacht Basel, eine Veranstaltung der Abteilung Kultur des Kantons Basel-Stadt, feiert am 17. Januar 2020 sein zwanzigjähriges Bestehen.

In der Barfüsserkirche und im Musikmuseum erwartet die Besucher ein eindrückliches Programm rund um die Ausstellungen «Zeitsprünge – Basler Geschichte in Kürze», «Übermensch – Friedrich Nietzsche und die Folgen» und «Klangbilder – Basler Musikalien des 16. Jahrhunderts».

Barfüsserkirche

Programm

Bild: Staatsarchiv Basel-Stadt, BSL 1013 1-4648 1, Hans Bertolf

Wir erzählen Zeitgeschichten. Aus vielen Geschichten entsteht die Geschichte Basels. Auch Herr Nietzsche ist zu Besuch. Wir stellen seine Gedanken und seinen Schnauzbart vor.

Fotobox (DE, EN, FR)
18:00–02:00
#selfie #hmb #histmuseumbs #mnbasel

Nietzsches Schnauz (DE, EN, FR)
18:00–01:00
Jung und Alt gestalten einen «Schnauz» à la Nietzsche.

Die längste Führung aller Zeiten (DE)
18:00–00:00
Unsere Mitarbeitenden laden Sie ein, in 100'000 Jahre Basler Geschichte einzutauchen.

Kaleidoscope String Quartet (DE, EN, FR)
18:15, 21:00
Ein Mix aus kantigen Grooves, Klangmalereien, folkige Melodien und experimentierfreudigen Improvisationen.

Guided tour through «Leaps in Time» (EN)
20:00, 22:00
A brief history of Basel from the first humans in to the present: 100,000 years in 30 minutes.

Essen und trinken
Bistro mit Speis und Trank

Musikmuseum

Programm

Alte Notenbücher und passende Instrumente bringen in Konzerten Musik hervor, die vor 500 Jahren in Basel gespielt wurde. Jung und Alt können ein eigenes Klangtaschenbuch kreieren, wie zu Felix Platters Zeiten im 16. Jahrhundert.

Virtuelle Tour: Museen in der 3D-Animation (DE, EN, FR)
18:00–02:00
Besuche die drei Häuser des Historischen Museums Basel, ohne einen Schritt zu gehen.

Klangbuch gestalten (DE, EN, FR)
18:00–01:00
Gestalte dein eigenes Klangbuch mit Tinte, Stempel, Feder und Schere.

Felix Platter erzählt (DE)
19:30, 21:15
Szenische Führung durch die Sonderausstellung «Klangbilder».

Konzert: «Guter, seltzamer und künstreicher Gesang» in der Leonhardskirche (DE, EN, FR)
20:15, 22:00, 23:45
Ein Renaissance-Ensemble (Harfe, Gambe, Gesang) führt ausgewählte «Klangbilder» auf.

Essen und trinken
Bistro der Fasnachtsglygge «Basler Dybli» mit Kleinigkeiten für hungrige Musizierende.

Barfüsserkirche

Kaleidoscope String Quartet

In der Barfüsserkirche wird an der Museumsnacht das Kaleidoscope String Quartet um 18:15 und 21:00 Uhr spielen.

Das Kaleidoscope String Quartet dringt fulminant in Streichquartett-untypische Gebiete vor. Die vier klassisch und in Jazz ausgebildeten Musiker finden zu einer eigenen Klangsprache, welche musikalische Grenzen auslotet und stets Anknüpfungspunkte zu Genres wie Jazz, Pop und Rock und zeitgenössischer Musik sucht. Kantige Grooves wechseln sich mit Klangmalereien ab und folkige Melodien stehen experimentierfreudigen Improvisationen gegenüber. Interaktion und Spontaneität sind zentral für das Ensemble, das sich mehr als Band denn als klassisches Quartett sieht und seine Performances ohne Notenständer gibt. 

www.ksq.ch

Museumsnacht in der Barfüsserkirche und im Musikmuseum

Öffnungszeiten:
17. Januar 2020, 18:00–02:00 Uhr

Eintritt:
Vollpreis: CHF 24.–/EUR 23.–
U26 (unter 26 Jahren, mit Ausweis): Gratisticket
KulturLegi: CHF 12.–/EUR 11.–
Museums-PASS-Musées: CHF 19.–/EUR 18.–

Tickets sind an der Kasse der Barfüsserkirche oder des Musikmuseums verfügbar.

www.museumsnacht.ch

 
Kontakt

Historisches Museum Basel
Direktion & Verwaltung
Steinenberg 4
Postfach
CH – 4001 Basel

Empfang: +41 61 205 86 00
Ansage: +41 61 205 86 02
historisches.museum(at)bs.ch

Newsletter-Anmeldung
Logo: FacebookLogo: TwitterLogo: InstagramLogo: PinterestLogo: YouTubeLogo: Flickr
Logo: Kultur inklusiv
Heute von 10 bis 17 Uhr geöffnet
Heute von 11 bis 17 Uhr geöffnet
Heute von 11 bis 17 Uhr geöffnet
Dienstag bis Sonntag 10 bis 17 Uhr
Mittwoch bis Sonntag 11 bis 17 Uhr
Mittwoch bis Sonntag 11 bis 17 Uhr