Logo des Historischen Museums Basel
Historisches Museum Basel

News

28. August 2020

Ab sofort bieten wir wieder öffentliche Führungen in der Barfüsserkirche, inkl. Ausstellung «Grenzfälle», und dem Haus zum Kirschgarten an. Die Führungen im Musikmuseum folgen nach den Herbstferien. Wir freuen uns auf Ihren Besuch! Zum Programm

28. August 2020

Am 6. September findet der Europäische Tag der Jüdischen Kultur zum Thema «Reisen/Journeys» statt. Das Historische Museum Basel beteiligt sich im Rahmen der Ausstellung «Grenzfälle – Basel 1933–1945» mit zwei Führungen daran. Eines von sechs Ausstellungskapiteln ist dem jüdischen Basel gewidmet. Zum Programm

28. August 2020

Für abenteuerlustige Kinder ist ab sofort ein Heft zur Ausstellung «Zeitsprünge – Basler Geschichte in Kürze» kostenlos an der Kasse erhältlich. Das Heft führt mit zahlreichen Rätseln, Suchspielen und kindergerecht aufbereiteten Geschichten kurzweilig durch die Ausstellung. Weiterlesen

28. August 2020

Auch dieses Jahr findet der Rosenmarkt wieder im Hof des Musikmuseums statt. Neu dauert der Rosenmarkt fünf Tage, von Mittwoch 9.9. bis Samstag 13.9. Wie immer ist der Eintritt in das Musikmuseum während des Rosenmarkts gratis. Weiterlesen

Grenzzaun zwischen Deutschland und der Schweiz, vermutlich im Rotengraben in Riehen, zwischen 1942 und 1945. Dokumentationsstelle der Gemeinde Riehen, RIE B.1 10133-00, Foto: Adrian Stückelberger.

31. Juli 2020

Im Mai 2020 jährte sich das Ende des Zweiten Weltkriegs in Europa zum 75. Mal. Zu diesem Anlass präsentiert das Historische Museum Basel in der Barfüsserkirche eine Sonderausstellung über Basel in der Zeit des Nationalsozialismus. Die öffentliche Vernissage entfällt leider aufgrund des Coronavirus. Dafür laden wir Sie herzlich zum Ausstellungsbesuch am 22. und 23. August bei freiem Eintritt ein. Weiterlesen

31. Juli 2020

Im Rahmen der Ausstellung «Grenzfälle» führt ex/ex den Theaterspaziergang «Fast täglich kamen Flüchtlinge» in Riehen an der Grenze zu Deutschland durch. Der erste Rundgang nach den Sommerferien mit freien Plätzen findet am 15. August statt. Anmeldung unter www.exex.ch

Foto: © als Sammlung by Jacques Herzog und Pierre de Meuron Kabinett, Basel. All rights reserved.

25. Juni 2020

Jahrhundertelang waren Kirchtürme der weithin sichtbare Ausdruck von Reichtum und Macht einer Stadt. Im 19. Jahrhundert machten profane Bauten ihnen diesen Rang zunehmend streitig. Eindrucksvolle Fotografien aus der Sammlung Ruth und Peter Herzog lassen diese Zeit der Errungenschaften und der Hoffnungen wieder auferstehen. Weiterlesen

 

25. Juni 2020

Mit der Gründung des Vereins ReRenaissance in Basel setzt die Musikszene der Stadt einen deutlichen Akzent auf die Wiederbelebung der Alten Musik. So stehen in den kommenden Monaten einige unbekannte Werke auf dem Programm, die jeweils am letzten Sonntag des Monates um 17.15 Uhr in der Barfüsserkirche zur Aufführung gelangen. Sie alle entstammen der Musikwelt der Renaissance. Weiterlesen

Nachruf auf Michael Matzke

4. Juni 2020

Am 20. Mai verstarb Dr. Michael Matzke in seinem 54. Lebensjahr. Seit 2006 war er Kurator des Münzkabinetts am Historischen Museum Basel. Mit Michael Matzke verliert das Historische Museum Basel seinen profiliertesten Forscher und einen liebenswürdigen, aufrichtigen, im Auftritt stets bescheidenen Kollegen. Zum Nachruf

4. Juni 2020

Gemäss Entscheid des Bundesrates vom 27. Mai sind Veranstaltungen bis 300 Personen ab dem 6. Juni wieder erlaubt. Allerdings nur unter Einhaltung von Schutzmassnahmen, wie des Abstands von zwei Metern zwischen den Personen. Deshalb verzichtet das Historische Museum Basel weiterhin auf öffentliche Führungen und Veranstaltungen. Private Führungen sowie der Besuch von Schulklassen sind auf Anfrage und nach Absprache möglich.

4. Juni 2020

Im Juni 2019 wurde in der Barfüsserkirche die neue Sammlungspräsentation «Zeitsprünge – Basler Geschichte in Kürze» eröffnet, die seither beim Publikum auf Begeisterung stösst. Ein Jahr später erscheint nun beim Christoph Merian Verlag die Publikation dazu. Sämtliche Ausstellungsinhalte – auch jene der umfangreichen Medieninstallationen – wurden dafür übersichtlich aufbereitet. Das Buch ist ab dem 11. Juni in der Barfüsserkirche sowie in den Buchhandlungen oder online erhältlich.

4. Juni 2020

Am 28. Februar wurde bekannt, dass dieses Jahr die Basler Fasnacht wegen der Corona-Pandemie nicht stattfinden könne. Dank der schnellen Reaktion des Kurationsteams, konnte das Historische Museum Basel schon am 5. März ein vielsagendes Objekt zu diesem Thema in seine Sammlung aufnehmen. Es wurde in die Ausstellung «Zeitsprünge – Basler Geschichte in Kürze» integriert: Die bemalte Gedenktafel zur Absage der Basler Fasnacht 2020 ist ab sofort in der Barfüsserkirche zu sehen. Weiterlesen 

7. Mai 2020

Der Bundesrat hat am 29. April über die Wiedereröffnung der Museen ab 11. Mai, unter Einhaltung eines Schutzkonzeptes, entschieden. Deshalb freuen wir uns, Sie ab dem 12. Mai wieder in der Barfüsserkirche begrüssen zu dürfen.

Im Haus zum Kirschgarten und im Musikmuseum sind wir daran, den Kassen- und Shopbereich zu optimieren. Diese beiden Häuser sind ab dem 27. Mai wieder für Sie offen. Bitte beachten Sie, dass wir bis auf Weiteres keine Führungen in den Ausstellungshäusern anbieten. Unser virtuelles Angebot bauen wir weiter aus.

Weiterlesen

7. Mai 2020

Die Covid-19-Pandemie hat Auswirkungen auf die Ausstellungsplanung des Historischen Museums. Betroffen ist die Ausstellung «Grenzfälle – Basel 1933–1945», deren Vernissage am 7. Mai geplant war. Sie wird um dreieinhalb Monate verschoben. «Grenzfälle» startet neu am 21. August. Ob und in welcher Form die Eröffnungsveranstaltung vom 20. August stattfinden kann, wissen wir zum heutigen Zeitpunkt noch nicht.

Weiterlesen

7. Mai 2020

«Gold und Ruhm – Geschenke für die Ewigkeit» und «Übermensch – Friedrich Nietzsche und die Folgen» sind ab sofort virtuell zu besichtigen. Damit ergibt sich die Gelegenheit die erfolgreichen Ausstellungen zu entdecken oder noch einmal zu sehen.

www.goldundruhm.ch/#c6061
www.nietzsche-friedrich.ch/#c6073

3. April 2020

Das Historische Museum Basel bleibt wegen der aktuellen Notlage, wie alle Kultureinrichtungen, bis auf Weiteres geschlossen. Als kleinen Trost baut das Historische Museum Basel sein digitales Angebot aus. Dieses ist Teil der Initiative «Virtuelles Museum» von Museen Basel.

Heute starten wir eine Video-Reihe mit Kurzführungen zu interessanten Stücken in unseren Ausstellungen: Den Anfang machen Objekte in der Ausstellung «Zeitsprünge – Basler Geschichte in Kürze». Ein Faustkeil und einige bemalte Kieselsteine aus Basels Steinzeit verdeutlichen im ersten Video, warum die Epoche so heisst. Doch wozu dienten die Dinger? War der Faustkeil eine Art Vorläufer des Schweizer Armeetaschenmessers? Sind die dekorierten Kiesel ein Hinweis auf Religion oder Spielzeug? Vielleicht waren sie auch nur Schmuck für die schlichten Behausungen, von denen wir leider keine Spuren haben.
Hier geht es zum ersten Video.
Wir posten die Videos übrigens laufend auf unserer Facebook-Seite und Youtube-Playlist!

Da das beliebte Ostersuchspiel für Kinder im Haus zum Kirschgarten dieses Jahr nicht stattfinden kann, haben wir das Suchspiel ins Internet verlegt. Dabei begeben sich die Kinder auf die Suche nach Objekten aus unserer Sammlung und tauchen ein in das 3D Modell des Hauses zum Kirschgarten. Für junge Künstler/Kreative steht ausserdem ein Malbogen zum Download bereit.
Hier geht es zum Spiel.

20. März 2020

Wie Sie sicher erfahren haben, bleiben die Türen der drei Ausstellungshäuser des Historischen Museums Basel aufgrund der Verbreitung des Coronavirus mindestens bis zum 30. April 2020 geschlossen. Deshalb laden wir Sie ein, unsere Museen virtuell zu besuchen: Die Barfüsserkirche, das Haus zum Kirschgarten und das Musikmuseum sind hier kostenfrei zugänglich.

Die Rundgänge enthalten interessante Informationen zur Geschichte der Gebäude oder zu ausgestellten Sammlungsgebieten. Diese sind in Deutsch, Englisch und Französisch, so weit vorhanden, abrufbar. Auch im Museum zu sehende Videos sind in die Präsentation integriert.
Wir sind uns bewusst, dass ein elektronischer Besuch nicht eine Besichtigung vor Ort ersetzt. Aber gerade jetzt bietet dieser digitale Rundgang dennoch eine Möglichkeit die Räume und die darin enthaltenen Schätze auf eine informative und spielerische Art zu entdecken.
Wir bauen unser digitales Angebot stetig aus. Mehr dazu erfahren Sie nächste Woche.

Barfüsserkirche: www.barfuesserkirche.ch/#c5839
Haus zum Kirschgarten: www.hauszumkirschgarten.ch/#c5720
Musikmuseum: www.musikmuseum.ch/#c5723

28. Februar 2020

Die Ausstellung «Übermensch – Friedrich Nietzsche und die Folgen» musste am 23. Februar vorzeitig beendet werden. Grund war ein durch die Bauarbeiten am Stadtcasino entstandener Riss in der Decke des Ausstellungsraumes. Durch die undichte Stelle drang Wasser ein.

Trotz der Schliessung finden folgende Veranstaltungen statt: Am 17. März tauchen wir mit Prof. Dr. Andreas Urs Sommer in seinem Vortrag anhand der Nietzsche-Medaillen in die eigentümlichen Denkwelten des Philosophen ein.
Am 22. März trägt der Schauspieler François Rochaix Gedichte von Friedrich Nietzsche in französischer und deutscher Sprache vor. Begleitet wird er dabei von Sarah Branchi und Olta Tashko am Klavier. www.hmb.ch/aktuell/programm/

28. Februar 2020

Der Verein ReRenaissance organisiert von März bis im Dezember, jeweils am letzten Sonntag im Monat, Konzerte mit Musik des 15. und 16. Jahrhunderts. In Basel entwickelt sich eine weltweit führende Szene für Musik der Renaissance. Getragen wird das Projekt von Musikerinnen und Musikern, die wegen ihrer Expertise international renommiert sind und sich dank ihres Studiums an der Schola Cantorum Basiliensis der Stadt verbunden fühlen. https://www.rerenaissance.ch/

Basler Fasnacht

28. Februar 2020

Die Fasnacht steht vor der Tür. Auch das Historische Museum Basel leistet einen kleinen Beitrag dazu: An der Hauptseite der Barfüsserkirche beobachten ein Altfrank und ein Blätzlibajass das bunte Geschehen auf dem Barfüsserplatz. Die drei Ausstellungshäuser des HMB bleiben während der drey scheenschte Dääg (2.–4.3.) geschlossen.

28. Februar 2020

Damit das Historische Museum Basel seine Nutzerinnen und Nutzer besser kennt, führt es seit einem Jahr eine Besucherumfrage durch. Verbunden damit ist ein Wettbewerb, dessen Verlosung nun zum ersten Mal stattgefunden hat. Stephan Tramér und Hans-Peter Schifferle sind die Gewinner eines Museums-PASS-Musées im Wert von CHF 143.

Füllen Sie unseren Fragebogen online aus und, wenn Sie möchten, nehmen Sie an unserem Wettbewerb teil. Auch Anfang 2021 gibt es wieder die Chance zwei Museumspässe zu gewinnen. www.hmb.ch/service/ihre-meinung/

20. Februar 2020

Letzte Tage: Nutzen Sie die Gelegenheit und erleben Sie die Ausstellung noch bis Sonntag, 23. Februar 2020! Als Dankeschön an unsere Besucherinnen und Besucher gilt am Sonntag, den 23. Februar, für sämtliche Ausstellungen in der Barfüsserkirche freier Eintritt. Weiterlesen

31. Januar 2020

Im Februar stehen zwei Familienführungen auf dem Programm des Historischen Museums Basel: Bereits am 2. Februar um 11.15 Uhr findet die erste rund um die Fasnacht im Musikmuseum statt. Am 16. Februar um 11.15 Uhr begeben sich Familien auf die Spuren der geheimen Gänge der Dienerschaft durch das Haus zum Kirschgarten. Weiterlesen

31. Januar 2020

Die Historische und Antiquarische Gesellschaft zu Basel ist zwei Mal pro Jahr mit ihrer Vortragsreihe zu Gast in der Barfüsserkirche. Am Montag, den 17. Februar, 18.15 Uhr, ist es wieder soweit: Die HAG hat den Wirtschaftshistoriker Prof. Dr. Tobias Straumann von der Universität Zürich eingeladen. Der Titel seines Referats lautet: «Wie lange bleibt die Pharmaindustrie in Basel? – Historische Perspektiven auf eine aktuelle Frage». Der Eintritt ist frei. 

8. Januar 2020

Wenn am 17. Januar die Museumsnacht über die Bühne geht, wird auch das Historische Museum Basel mit der Barfüsserkirche und dem Musikmuseum zum 20. Mal dabei sein. Traditionsgemäss nimmt auch dieses Jahr das Programm Bezug auf neue oder aktuelle Ausstellungen.

In der Barfüsserkirche nehmen wir Sie mit durch 100‘000 Jahre Basel an der längsten Führung aller Zeiten. Das Kaleidoscope String Quartet lotet musikalische Grenzen aus. Auch Herr Nietzsche ist zu Besuch. Wir stellen seine Gedanken und seinen Schnauzbart vor.
Das Programm im Musikmuseum steht im Zeichen der Ausstellung «Klangbilder – Basler Musikalien des 16. Jahrhunderts»: Kreieren Sie ihr eigenes Klangbuch bei sanfter Renaissance-Musik. Weiterlesen 

8. Januar 2020

Der Countdown läuft: Es sind nur noch wenige Tage bis zum Ende der Ausstellung «Gold & Ruhm – Geschenke für die Ewigkeit». Nutzen Sie die Gelegenheit, die einmalige Zusammenstellung Objekte mittelalterlicher Kunst zu entdecken.

Nach der Ausstellung werden die hochkarätigen Leihgaben aus Europa und den USA wieder an ihren Aufbewahrungsort zurückkehren, so auch die goldene Altartafel aus dem Musée de Cluny, musée national du Moyen Âge, in Paris. Die Ausstellung zur glanzvollen Zeit des letzten ottonischen Kaisers Heinrichs II. ist noch bis zum 19. Januar im Kunstmuseum Basel zu sehen. Weiterlesen

8. Januar 2020

Die gute Nachricht noch zuletzt für all diejenigen, die die Ausstellung «Gold & Ruhm» verpasst haben oder sich diese noch einmal vor Augen führen möchten: Ab sofort besteht die Möglichkeit, «Gold & Ruhm» virtuell, bequem von zu Hause aus, zu besichtigen. Schlendern Sie durch die Räume, betrachten Sie die Objekte und dies mühelos. goldundruhm.ch

7. Januar 2020

Die Museumsnacht ist das Grossereignis im Januar. Am Freitag, 17. Januar dreht sich alles um die Musikalien des 16. Jahrhunderts, die in der Ausstellung «Klangbilder – Basler Musikalien des 16. Jahrhunderts» ausgestellt sind. Besucherinnen und Besucher sind eingeladen ein eigenes Klangtaschenbuch zu kreieren. Die Renaissance-Musik dazu darf selbstverständlich auch nicht fehlen. Weiterlesen

7. Januar 2020

À propos «Klangbilder – Basler Musikalien des 16. Jahrhunderts»: Die Ausstellung ist noch bis am 2. Februar 2020 zu sehen. Die letzten Führungen durch die Präsentation finden statt am 12. und am 29. Januar (Mittwoch-Matinee). Am 26. Januar findet eine öffentliche Führung in englischer Sprache statt. Weiterlesen

5. Dezember 2019

Die Museumsnacht in Basel feiert dieses Jahr ihr 20-jähriges Bestehen! In der Barfüsserkirche und im Musikmuseum erwartet die Besucher am 17. Januar 2020 ein eindrückliches Programm rund um unsere aktuellen Ausstellungen. Weiterlesen

28. November 2019

Es ist bald wieder soweit: Ab dem 1. Dezember erstrahlt das Stadtpalais wie jedes Jahr im Glanz seiner dekorierten Weihnachtsbäume. Die im ganzen Haus verteilten Bäume laden ein zum gemütlichen Spaziergang durch die prachtvollen Räume. Führungen in Deutsch und Englisch und ein offenes Singen begleiten die Ausstellung. Weiterlesen

Das Historische Museum Basel im Dienst seiner Besucherinnen und Besucher

28. November 2019

Das Historische Museum Basel ist bestrebt den Besuch in seinen drei Ausstellungshäusern so bequem und interessant wie möglich zu gestalten. Deshalb verbessern wir laufend unsere Dienstleistungen: Der eGuide ist in drei Sprachen an der Kasse der Barfüsserkirche erhältlich.

Neu sind bei Führungen Headsets im Einsatz: Diese gewährleisten die richtige Lautstärke und mehr Bewegungsfreiheit für deren Nutzerinnen und Nutzer. 20 Induktionsschleifen machen Audiosignale wie Musik oder Redebeiträge für schwerhörige Personen zugänglich. Und wer einen Besuch im Historischen Museum plant, kann sich anhand eines virtuellen 3D-Rundgangs auf hmb.ch gemütlich von zu Hause aus vorbereiten. Die Bilder sind verblüffend. Probieren Sie es aus!

9. November 2019

In Zusammenarbeit mit «Musik trotz allem» bietet das Musikmuseum von November 2019 bis März 2020 einen Musikkurs für Kinder und Jugendliche mit und ohne Behinderung an. Weiterlesen

5. November 2019

Im Historischen Museum Basel hat für Studierende der Altertumswissenschaften eine Einführung in das wissenschaftliche Arbeiten stattgefunden. Im Kurs bestimmten die Studierenden Beigaben aus spätantiken und frühmittelalterlichen Gräbern, die in Basel und in Kaiseraugst ausgegraben wurden. Weiterlesen

Sonne, Mond und Sterne – Ein Laternenzug durch das Musikmuseum

5. November 2019

Die Himmelskörper, die uns umgeben, haben die Menschen schon immer fasziniert. Auch die Dunkelheit der Nacht hat viele Komponisten zu zauberhaften Werken inspiriert.

In dieser Führung begeben wir uns auf eine musikalische Mondwanderung, entdecken Sonne, Mond und Sterne auf Instrumenten und Gemälden und hören so manche kleine Nachtmusik.

So 17.11.2019, 15.00–16.00 Uhr, Führung mit Eva-Maria Hamberger

5. November 2019

«Der Widder sei der Fisch» oder «Ic seg adieu» – Als verschollen galt die «Carmina»-Sammlung der Druckerei Egenolff. Nur ein Stimmbuch des Soprans wusste man in Paris wie auch eine Abschrift des Basses in Heilbronn. Ohne den Tenor, dem Rückgrat jener Musik, blieben die Werke von 1535 stumm.

Vor zwei Jahren jedoch wurden zwei Tenorstimmbücher in Bern ausfindig gemacht, die diese Unika vervollständigen. Im Mittagskonzert werden diese Stücke zusammen mit Egenolffs bekannteren Reutterliedlein, die auch in der Ausstellung «Klangbilder» zu sehen sind, hörbar gemacht.

Geschichten und Musik aus dem 16. Jahrhundert mit dem Ensemble VernonConsort und Musiker der Schola Cantorum Basiliensis.

Fr 29.11.2019, 12.00–13.15 Uhr

31. Oktober 2019

Im Rahmen der Ausstellung «Übermensch» in der Barfüsserkirche werden zwischen dem 19. November 2019 und dem 17. März 2020 vier Vorträge zu Friedrich Nietzsche stattfinden. Vier Dozenten der Albert-Ludwigs-Universität in Freiburg im Breisgau werden Facetten seines Lebens und Werks beleuchten und die Nachwirkungen seiner Philosophie aufzeigen. Weiterlesen

31. Oktober 2019

«Der Widder sei der Fisch» oder «Ic seg adieu» – Als verschollen galt die «Carmina»-Sammlung der Druckerei Egenolff. Nur ein Stimmbuch des Soprans wusste man in Paris wie auch eine Abschrift des Basses in Heilbronn. Ohne den Tenor, dem Rückgrat jener Musik, blieben die Werke von 1535 stumm.

Vor zwei Jahren jedoch wurden zwei Tenorstimmbücher in Bern ausfindig gemacht, die diese Unika vervollständigen. Im Mittagskonzert werden diese Stücke zusammen mit Egenolffs bekannteren Reutterliedlein, die auch in der Ausstellung «Klangbilder» zu sehen sind, hörbar gemacht.

Geschichten und Musik aus dem 16. Jahrhundert mit dem Ensemble VernonConsort und Musiker der Schola Cantorum Basiliensis.

Fr 29.11.2019, 12.00–13.15 Uhr

31. Oktober 2019

Die Ausstellung «Gold & Ruhm» ist nicht nur für Erwachsene eine spannende Reise ins 11. Jahrhundert. Dank dem von Margarete Polus Dangerfield konzipierten Heft für Kinder, werden auch junge Familienmitglieder eine kurzweilige und spannende Zeit in der Ausstellung verbringen.

Ein kleiner Hase führt mit Suchspielen, Rätseln, Malaufgaben und Geschichten aus einer vergangenen Zeit spielerisch durch die Ausstellung. Für das Herausfinden des Lösungswortes am Ende des Rundgangs gibt es eine kleine Erinnerung an den Museumsbesuch.

Das Büchlein kann kostenlos beim Eingang zur Ausstellung im Kunstmuseum Basel mitgenommen werden. www.goldundruhm.ch

31. Oktober 2019

In enger Zusammenarbeit mit dem Historischem Museum machen Forschende der Universität Basel den Basler Münsterschatz digital verfügbar. Die Projektleitung lag beim Digital Humanities Lab und Departement Geschichte, die technische Umsetzung erfolgte durch Truvis AG.

Die Ergebnisse dienen als Grundlage für interdisziplinäre Projekte, welche die Chancen und Möglichkeiten computergestützter Verfahren in den Geistes- und Kulturwissenschaften ausloten; zugleich werden die Resultate der Öffentlichkeit zugänglich gemacht. So wird ein neuartiger Zugang zu Objekten geschaffen, welche die Geschichte der Stadt seit 1000 Jahren begleiten. 
Jetzt entdecken: www.muensterschatz.ch

3. Oktober 2019

In der Familienführung «Klangbilder klein und gross – Wenn Töne lesbar werden» werden wir mit unseren Ohren, sowie Hand und Herz abtauchen in die Zeit vor 500 Jahren, als in Basel die ersten Musiknoten gedruckt wurden. Wir werden singen, tanzen und viel über Musikinstrumente der Renaissance-Zeit erfahren. Kommen Sie mit auf die musikalische Zeitreise!

Die Führung am 6. Oktober, 11 Uhr, ist für Familien mit Kindern ab 5 Jahren und wird von Christine Erb moderiert. Eintritt frei, Führung CHF 5.–. Details

3. Oktober 2019

Die Schweizerische Musikforschende Gesellschaft feiert ihre 100. Hauptversammlung in der Ausstellung «Klangbilder» mit einem Konzert und Apéro. Dabei spielen Musiker der Schola Cantorum Basiliensis Werke des 16. Jahrhunderts. Bei schönem Wetter findet die Veranstaltung am 19. Oktober, 16 Uhr, im Hof des Musikmuseums statt. Der Eintritt ist frei.

Bild: (C) RMN-Grand Palais (musée de Cluny - musée national du Moyen-Âge) / Michel Urtado

2. Oktober 2019

Die Ausstellung des Historischen Museums Basel führt im Neubau des Kunstmuseums die glanzvolle Zeit Kaisers Heinrichs II. (reg. 1002–1024) vor Augen. Am 10. Oktober 1019 wurde das Basler Münster im Beisein des ottonischen Herrschers, der den Bischof förderte und die Kirche reich beschenkte, geweiht.

Anlässlich des 1000-Jahr-Jubiläums dieses Ereignisses nimmt die gross angelegte Schau erstmals die Münsterweihe und ihren historischen Kontext genauer in den Blick. Glanzpunkt der Ausstellung ist die Goldene Altartafel (Paris, Musée de Cluny - musée national du Moyen Âge), die als kaiserliches Geschenk nach Basel kam und zur Jahrtausendfeier für drei Monate an den Ort ihrer Bestimmung zurückkehrt.

Die öffentliche Vernissage findet statt am Donnerstag, den 10. Oktober, 18.30 Uhr, im Kunstmuseum Basel. Sie sind herzlich dazu eingeladen! Details

2. Oktober 2019

Wer war Friedrich Nietzsche? Ein kriegsverherrlichender Nazi-Vordenker, ein Frauenfeind, ein Wahnsinniger? Oder nicht viel mehr ein Anti-Antisemit, ein bekennender Europäer und ein Verfechter des Individualismus und der Selbstverwirklichung, von dem wir für die Herausforderungen der Gegenwart einiges lernen können?

Anlässlich Nietzsches 175. Geburtstags und des 150-Jahr-Jubiläums seiner Berufung an die Basler Universität geht das Historische Museum Basel diesen drängenden Fragen auf den Grund.

Wir laden Sie herzlich zur Ausstellungsvernissage am Dienstag, den 15. Oktober, 18.00 Uhr, in die Barfüsserkirche ein. Details

2. Oktober 2019

Seit Dezember 2018 erfreut sich der Museum Hunt in Kooperation mit Room Escape Basel grosser Beliebtheit. Der fiktive Handlungsstrang baut auf historischen Begebenheiten auf. Die Spielteams begeben sich dabei auf geheime Mission: Im Auftrag eines britischen Familienmitglieds sollen sie nach verschwundenen Kostbarkeiten suchen.

Die Aufträge und nötigen Informationen zum Spielverlauf liefert eine Tablet App. Nun haben wir das Angebot ausgebaut: Ab sofort ist der Rundgang in englischer Sprache verfügbar! Reservieren Sie jetzt unter: www.museumhunt.ch.

Photography: (C) RMN-Grand Palais (musée de Cluny - musée national du Moyen-Âge) / Michel Urtado

1. Juni 2019

Anlässlich des 1000-jährigen Jubiläums der Weihe des Basler Münsters zeigt das Historische Museum Basel ab Oktober 2019 die Ausstellung «GOLD & RUHM – Geschenke für die Ewigkeit», die die zentrale Veranstaltung der Festlichkeiten rund um das Münsterjubiläum sein wird. Details

 
Kontakt

Historisches Museum Basel
Direktion & Verwaltung
Steinenberg 4
Postfach
CH – 4001 Basel

Empfang: +41 61 205 86 00
Ansage: +41 61 205 86 02
historisches.museum(at)bs.ch

Newsletter-Anmeldung
Logo: FacebookLogo: TwitterLogo: InstagramLogo: PinterestLogo: YouTubeLogo: Flickr
Logo: Kultur inklusiv
Heute von 10 bis 17 Uhr geöffnet
Heute von 11 bis 17 Uhr geöffnet
Heute von 11 bis 17 Uhr geöffnet
Dienstag bis Sonntag 10 bis 17 Uhr
Mittwoch bis Sonntag 11 bis 17 Uhr
Mittwoch bis Sonntag 11 bis 17 Uhr