Logo des Historischen Museums Basel
Historisches Museum Basel

Programm

Das Historische Museum Basel bietet zahlreiche, unterhaltsame Veranstaltungen und abwechslungsreiche Führungen an.

Führungen, Referate, Podiumsdiskussionen, Konzerte, Aktionstage und weitere Veranstaltungen finden rund ums Jahr in unseren drei Museen statt. Ob szenische oder thematische Führungen oder Sonderangebote für Schulklassen, gerne beraten wir Sie auch individuell. Eine Übersicht des laufenden Angebots finden Sie auf dieser Seite.

Anzeige anpassen

Alle aktuellen Termine

Gesundheit als philosophische Metapher

21.01.2020 18.00 – 19.00  |  Barfüsserkirche
Leitung: Sebastian Kaufmann  |  Deutsch  |  Kollekte

Über Gesundheit als Metapher bei Nietzsche zu sprechen, setzt voraus, auch über seine Krankheit als lebensgeschichtliche Realität zu sprechen. Denn vor dem Hintergrund seiner realen Krankheit erschreibt sich Nietzsche gerade erst seine metaphorische Gesundheit, die aber zugleich mehr sein will, als «nur» Metapher.

Führung

Übermensch

Friedrich Nietzsche und die Folgen

22.01.2020 12.30 – 13.30  |  Barfüsserkirche
Leitung: Benjamin Mortzfeld  |  Deutsch  |  Museumseintritt + CHF 5.– Führung

Anlässlich Friedrich Nietzsches 175. Geburtstags und zum 150. Jubiläum seiner Berufung an die Basler Universität bietet die Ausstellung einen eindrucksvollen Einblick in das wechselvolle Dasein und die epoche­machenden Gedanken des einflussreichsten und radikalsten Philosophen der Moderne.

Einblick in die Ausstellung «Zeitsprünge»

22.01.2020 12.30 – 13.30  |  Barfüsserkirche
Leitung: Gudrun Piller  |  Deutsch  |  Museumseintritt + CHF 5.– Führung

Tauchen Sie ein in über 100'000 Jahre Basler Geschichte. Ausgewählte Exponate, Filme und Medieninstallationen führen durch die Zeit - von den ersten menschlichen Spuren bis zu den wichtigen Themen der jüngsten Geschichte und der Gegenwart.

A Brief History of Basel

26.01.2020 11.00 – 12.00  |  Barfüsserkirche
Leitung: Vincent Paul Oberer  |  Englisch  |  Museumseintritt + CHF 5.– Führung

The exhibition Leaps in Time will provide a brief history of Basel from the earliest signs of human activity there to the present. Visitors will be piloted through 100,000 years of history by some hundred exhibits, including key evidence of some of the great milestones of the past.

Führung

Übermensch

Friedrich Nietzsche und die Folgen

26.01.2020 11.00 – 12.00  |  Barfüsserkirche
Leitung: Rebecca Berger  |  Deutsch  |  Museumseintritt + CHF 5.– Führung

Anlässlich Friedrich Nietzsches 175. Geburtstags und zum 150. Jubiläum seiner Berufung an die Basler Universität bietet die Ausstellung einen eindrucksvollen Einblick in das wechselvolle Dasein und die epoche­machenden Gedanken des einflussreichsten und radikalsten Philosophen der Moderne.

Sound pictures of Basel

26.01.2020 15.00 – 16.00  |  Musikmuseum
Leitung: Eva-Maria Hamberger  |  Englisch  |  Museumseintritt + CHF 5.– Führung

… there was a city named Basel, where well-known figures such as Bonifacius Amerbach, Felix Platter or Ludwig Iselin collected, wrote and performed music. The Musikmuseum Basel presents instruments, illustrations and scores of the Renaissance in collaboration with the Universitätsbibliothek Basel. These treasures – many of them over 500 years old – are presented in a unique exhibition called «Sound Pictures».

mittwoch-matinee

Klangbilder

Als die Noten laufen lernten ...

29.01.2020 10.00 – 12.00  |  Musikmuseum
Leitung: Eva-Maria Hamberger, Christine Erb  |  Deutsch

Einzigartige Drucke und Handschriften erzählen vom Basler Musikleben der Renaissance. Basel war im 16. Jahrhundert ein «Melting Pot». Die Humanistenstadt als Ort des Buchdrucks war ein Anziehungspunkt für Gelehrte und bildete ein europäisches kulturelles Zentrum. Musik nahm dabei eine wichtige Stellung ein. So wurde in den Basler Familien der Amerbachs, Iselins und Platters musiziert, neueste Musik gesammelt und untereinander ausgetauscht: Madrigale, Motetten, Chansons, Lautenlieder, Orgeltabulaturen, Psalmen und Musiktraktate. Diese bedeutenden Musikalien aus dem Besitz der Universitätsbibliothek werden nun erstmalig ausgestellt.

Quelle signification ont les représentations du Moyen Age dans notre monde actuel?

29.01.2020 12.30 – 13.30  |  Barfüsserkirche
Leitung: Barbara Luczak  |  Französisch  |  Museumseintritt + CHF 5.– Führung

La présentation d’art médiéval offre des aperçus passionnants sur l’omniprésence de la foi chrétienne. Des œuvres choisies du XIe au XVIe siècle sont présentées dans le chœur de l’ancienne église du couvent franciscain, dans toute leur beauté et leur rayonnement spirituel.

Basler Geschichte in Kürze

02.02.2020 11.00 – 12.00  |  Barfüsserkirche
Leitung: Katja Meintel  |  Deutsch  |  Gratis Eintritt; CHF 5.– Führung

Die Führung durch die neue Ausstellung «Zeitsprünge» gibt einen Überblick über 100'000 Jahre Basler Geschichte. Ausgewählte Exponate, Filme und Medieninstallationen führen durch die Zeit – von den ersten menschlichen Spuren bis zu den wichtigen Themen der jüngsten Geschichte und der Gegenwart.

Ein Beitrag zum interkulturellen Dialog

02.02.2020 11.00 – 12.00  |  Barfüsserkirche
Leitung: Rebecca Berger  |  Deutsch  |  Gratis Eintritt; CHF 5.– Führung

Das Historische Museum Basel präsentiert den Basler Koran. Die 1242 in Ägypten oder Syrien entstandene Handschrift wurde 1437 aus Konstantinopel ans Basler Konzil gebracht.

Familienführung

«Hängget d Drummle-n-a»

Fasnachts-Vorfreude im Musikmuseum

02.02.2020 11.15 – 12.15  |  Musikmuseum
Leitung: Christine Erb  |  Deutsch  |  Gratis Eintritt; CHF 5.– Führung

Eine interaktive Führung für Gross und Klein rund um Fasnachts-Instrumente von Gestern und Heute Bereits in einem Monat ist wieder Fasnacht in Basel und die Stadt vibriert. Trommeln und Piccolos, Pauken und Trompeten und viele andere Fasnachts-Instrumente haben wir im Musikmuseum ausgestellt. Gemeinsam gehen wir auf Entdeckungsreise. Dabei wird das Ausprobieren von Instrumenten nicht zu kurz kommen und zum Schluss darf nach Lust und Laune an einem eigenen Phantasieinstrument gebaut werden.

Führung

Übermensch

Friedrich Nietzsche und die Folgen

05.02.2020 12.30 – 13.30  |  Barfüsserkirche
Leitung: Benjamin Mortzfeld  |  Deutsch  |  Museumseintritt + CHF 5.– Führung

Anlässlich Friedrich Nietzsches 175. Geburtstags und zum 150-Jahr-Jubiläum seiner Berufung an die Basler Universität bietet die Ausstellung einen eindrucksvollen Einblick in das wechselvolle Dasein und die epochemachenden Gedanken des einflussreichsten und radikalsten Philosophen der Moderne.

A Brief History of Basel

09.02.2020 11.00 – 12.00  |  Barfüsserkirche
Leitung: Vincent Paul Oberer  |  Englisch  |  Museumseintritt + CHF 5.– Führung

The exhibition Leaps in Time will provide a brief history of Basel from the earliest signs of human activity there to the present. Visitors will be piloted through 100,000 years of history by some hundred exhibits, including key evidence of some of the great milestones of the past.

Welche Bedeutung haben religiöse Vorstellungen aus dem Mittelalter in unserer Gegenwart?

12.02.2020 12.30 – 13.30  |  Barfüsserkirche
Leitung: Sabine Söll-Tauchert  |  Deutsch  |  Museumseintritt + CHF 5.– Führung

Die Präsentation mittelalterlicher Kunst im Historischen Museum Basel bietet spannende Einblicke in die Allgegenwart des christlichen Glaubens. Erlesene Bildwerke des 11. bis 16. Jahrhunderts entfalten im Chor der Barfüsserkirche ihre Schönheit und spirituelle Kraft.

Führung für Blinde und Sehbeeinträchtigte

Übermensch

Friedrich Nietzsche und die Folgen

16.02.2020 11.00 – 12.00  |  Barfüsserkirche
Leitung: Thomas Hofmeier  |  Deutsch  |  Gratis

Anlässlich Friedrich Nietzsches 175. Geburtstags und zum 150. Jubiläum seiner Berufung an die Basler Universität bietet die Ausstellung einen eindrucksvollen Einblick in das wechselvolle Dasein und die epochemachenden Gedanken des einflussreichsten und radikalsten Philosophen der Moderne.

Die Veranstaltung ist dank der Unterstützung durch die Emma Schaub Stiftung kostenlos.

Familienführung

Heinzelmännchen im Haus

Die geheimen Gänge der Dienerschaft

16.02.2020 11.15 – 12.15  |  Haus zum Kirschgarten
Leitung: Margarete Polus Dangerfield  |  Deutsch  |  Museumseintritt + CHF 5.– Führung

Perspektivenwechsel im Haus zum Kirschgarten. Wir machen uns auf die Suche nach den Spuren der Dienerschaft und schlüpfen für eine Stunde in ihre Rolle. Wo haben sie gearbeitet? Wo waren ihre Wege im Haus? Haben sie hier auch geschlafen? So manches Geheimnis könnte gelüftet werden.

Vortrag

Wie lange bleibt die Pharmaindustrie in Basel?

Historische Perspektiven auf eine aktuelle Frage

17.02.2020 18.15 – 19.30  |  Barfüsserkirche
Deutsch  |  Gratis

Leitung: Prof. Dr. Tobias Straumann, Zürich. Eine Veranstaltung der Historischen und Antiquarischen Gesellschaft zu Basel.

Karl Jaspers über Kierkegaard und Nietzsche

18.02.2020 18.00 – 19.00  |  Barfüsserkirche
Leitung: Philipp Schwab  |  Deutsch  |  Kollekte

Der Vortrag behandelt die existenzphilosophische und geschichtliche Rezeption Nietzsches und Kierkegaards bei Jaspers.

Nietzsches Philosophie hat ihre breite Wirkung erst im 20. Jahrhundert entfaltet. Der Vortrag behandelt eine der prominentesten Konstellationen der Nietzsche-Rezeption, nämlich die Zusammenstellung Nietzsches mit Kierkegaard, wie sie sich prominent bei Karl Jaspers findet. Dabei soll einerseits die existenzphilosophische Dimension von Nietzsches Denken in den Blick kommen, andererseits die ihr im 20. Jahrhundert zugeschriebene krisenhafte geschichtliche Bedeutung.

Der Eintritt ist frei. Es steht eine Kollekte bereit.

Ein Beitrag zum interkulturellen Dialog

23.02.2020 11.00 – 12.00  |  Barfüsserkirche
Leitung: Rebecca Berger  |  Deutsch  |  Museumseintritt + CHF 5.– Führung

Das Historische Museum Basel präsentiert den Basler Koran. Die 1242 in Ägypten oder Syrien entstandene Handschrift wurde 1437 aus Konstantinopel ans Basler Konzil gebracht.

Der «Daig» im 18. Jahrhundert und die neuen Machthaber

23.02.2020 11.15 – 12.15  |  Haus zum Kirschgarten
Leitung: Vincent Paul Oberer  |  Deutsch  |  Museumseintritt + CHF 5.– Führung

Manch einer spricht heute noch vom «Basler Daig» und meint damit das Patriziat. Wie schaffte es dieser «Daig» im 18. Jahrhundert mit neuen Machthabern umzugehen, und welche politischen Strukturen veränderten sich? Die Kantonsteilung ist nur eine Konsequenz, welche uns bis heute nachhaltig prägt.

Welche Bedeutung haben religiöse Vorstellungen aus dem Mittelalter in unserer Gegenwart?

26.02.2020 12.30 – 13.30  |  Barfüsserkirche
Leitung: Barbara Luczak  |  Deutsch  |  Museumseintritt + CHF 5.– Führung

Die Präsentation mittelalterlicher Kunst im Historischen Museum Basel bietet spannende Einblicke in die Allgegenwart des christlichen Glaubens. Erlesene Bildwerke des 11. bis 16. Jahrhunderts entfalten im Chor der Barfüsserkirche ihre Schönheit und spirituelle Kraft.

Führung

Übermensch

Friedrich Nietzsche und die Folgen

26.02.2020 12.30 – 13.30  |  Barfüsserkirche
Leitung: Benjamin Mortzfeld  |  Deutsch  |  Museumseintritt + CHF 5.– Führung

Anlässlich Friedrich Nietzsches 175. Geburtstags und zum 150-Jahr-Jubiläum seiner Berufung an die Basler Universität bietet die Ausstellung einen eindrucksvollen Einblick in das wechselvolle Dasein und die epochemachenden Gedanken des einflussreichsten und radikalsten Philosophen der Moderne.

Führung

Frühlingsgefühle im Musikmuseum

Von verliebten Geigen und süssen Flöten

01.03.2020 15.00 – 16.00  |  Musikmuseum
Leitung: Eva-Maria Hamberger  |  Deutsch  |  Gratis Eintritt; CHF 5.– Führung

Entdecken Sie beim Rundgang durch das Musikmuseum zahlreiche verliebte Instrumente Was wäre wohl besser geeignet, um seine Gefühle auszudrücken, als ein Ständchen unter dem Fenster der Geliebten? Die Musikgeschichte ist voller romantischer Serenaden und Liebeslieder, vom mittelalterlichen Minnesang bis hin zu ungezählten Popballaden. Aber auch Musikinstrumente tragen die Liebe im Namen, zum Beispiel die Viola d’amore. Diese und andere verliebte Instrumente gibt es bei diesem Rundgang durch das Musikmuseum zu entdecken.

mittwoch-matinee

Übermensch

Friedrich Nietzsche und die Folgen

11.03.2020 10.00 – 12.00  |  Barfüsserkirche
Leitung: Benjamin Mortzfeld, Thomas Hofmeier  |  Deutsch  |  Eintritt CHF 10.–

Nietzsche ist dank seiner allgegenwärtigen Zitate in aller Munde und daher einer der bekanntesten Philosophen der Moderne. Doch ist er auch einflussreich? Hat er auf unser Denken und Handeln Einfluss? Gemeinsam mit dem Ausstellungsmacher erkunden Sie Leben, Werk und Nachwirken Nietzsches sowie Ihr Philosophiebild.

Krankheiten, Pest und die Medizin um 1600

15.03.2020 11.00 – 11.30  |  Barfüsserkirche
Leitung: Samuel Bally  |  Deutsch  |  Museumseintritt + CHF 5.– Führung

Felix Platter ist Stadtarzt in Basel und Professor für Medizin. Er anatomiert Leichen, um die medizinische Wissenschaft voranzubringen. Er behandelt Kranke und führt genauestens Buch über die vielen Krankheiten, denen er Tag für Tag begegnet. Nicht alles kann er heilen, aber in seinem Haus am Petersgraben betreibt Platter eine Sammlung allerlei spezieller Naturalien, aus denen er seine Arzneien herstellt. Doch die grösste Herausforderung ist die Pest, die etwa alle zwölf Jahre die Stadt heimsucht. Auch jetzt gerade, im Jahr 1610, ist Platter wegen dem Ausbruch der Epidemie rund um die Uhr beschäftigt. Doch diesmal will er der Krankheit auf die Spur kommen …

Familienführung

Safari tour in the city palace

Go for a stalk

15.03.2020 11.15 – 12.15  |  Haus zum Kirschgarten
Leitung: Margarete Polus Dangerfield  |  Englisch  |  Museumseintritt + CHF 5.– Führung

Together we stroll through the city palace and discover some small, big, wild and tame animals. Maybe even a whole zoo?

Der Philosoph und seine Philosophie im Spiegel von Medaillen

17.03.2020 18.00 – 19.00  |  Barfüsserkirche
Leitung: Andreas Urs Sommer  |  Deutsch  |  Kollekte

Nietzsche-Medaillen sind überaus aussagekräftig, möchte man verstehen, wie Nietzsches Philosophie popularisiert worden ist. Sie boten einst einen niederschwelligen Einstieg in eine sehr eigentümliche Denkwelt. Der Vortrag wird diese Bildwelten vergegenwärtigen, um seinerseits in Nietzsches Denkwelt einzuführen.

Ein Beitrag zum interkulturellen Dialog

18.03.2020 12.30 – 13.30  |  Barfüsserkirche
Leitung: Thomas Hofmeier  |  Deutsch  |  Museumseintritt + CHF 5.– Führung

Das Historische Museum Basel präsentiert den Basler Koran. Die 1242 in Ägypten oder Syrien entstandene Handschrift wurde 1437 aus Konstantinopel ans Basler Konzil gebracht.

Welche Bedeutung haben religiöse Vorstellungen aus dem Mittelalter in unserer Gegenwart?

22.03.2020 11.00 – 12.00  |  Barfüsserkirche
Leitung: Sabine Söll-Tauchert  |  Deutsch  |  Museumseintritt + CHF 5.– Führung

Die Präsentation mittelalterlicher Kunst im Historischen Museum Basel bietet spannende Einblicke in die Allgegenwart des christlichen Glaubens. Erlesene Bildwerke des 11. bis 16. Jahrhunderts entfalten im Chor der Barfüsserkirche ihre Schönheit und spirituelle Kraft.

Führung

Übermensch

Friedrich Nietzsche und die Folgen

22.03.2020 11.00 – 12.00  |  Barfüsserkirche
Leitung: Benjamin Mortzfeld  |  Deutsch  |  Museumseintritt + CHF 5.– Führung

Anlässlich Friedrich Nietzsches 175. Geburtstags und zum 150-Jahr-Jubiläum seiner Berufung an die Basler Universität bietet die Ausstellung einen eindrucksvollen Einblick in das wechselvolle Dasein und die epoche­machenden Gedanken des einflussreichsten und radikalsten Philosophen der Moderne.

Basler Geschichte in Kürze

25.03.2020 12.30 – 13.30  |  Barfüsserkirche
Leitung: Barbara Luczak  |  Deutsch  |  Museumseintritt + CHF 5.– Führung

Die Führung durch die neue Ausstellung «Zeitsprünge» gibt einen Überblick über 100'000 Jahre Basler Geschichte. Ausgewählte Exponate, Filme und Medieninstallationen führen durch die Zeit – von den ersten menschlichen Spuren bis zu den wichtigen Themen der jüngsten Geschichte und der Gegenwart.

Workshop für Kinder

In der Werkstatt des Osterhasen

Gemeinsam kreieren wir kleine Oster-Kunstwerke und holen uns dafür Ideen am grossen Ausstellungsstrauss

05.04.2020 11.15 – 13.15  |  Haus zum Kirschgarten
Leitung: Margarete Polus Dangerfield  |  Deutsch  |  Gratis Eintritt; CHF 5.– Führung

Wir bereiten uns auf die bevorstehende Osterausstellung und das Osterfest vor und kreieren Ostereier-Kunstwerke. Bitte bringen Sie eigene ausgeblasenen Eier mit. Workshop für Kinder ab 4 Jahren mit Begleitpersonen

Ein Beitrag zum interkulturellen Dialog

08.04.2020 12.30 – 13.30  |  Barfüsserkirche
Leitung: Thomas Hofmeier  |  Deutsch  |  Museumseintritt + CHF 5.– Führung

Das Historische Museum Basel präsentiert den Basler Koran. Die 1242 in Ägypten oder Syrien entstandene Handschrift wurde 1437 aus Konstantinopel ans Basler Konzil gebracht.

Familienführung

Safari im Stadtpalais

Wir begeben uns auf die Spur des Hasen und finden noch so einiges mehr ...

08.04.2020 14.00 – 15.00  |  Haus zum Kirschgarten
Leitung: Margarete Polus Dangerfield  |  Deutsch  |  Museumseintritt + CHF 5.– Führung

Tiere sind beliebte Motive für allerlei Gegenstände. Zusammen erkunden wir das Haus zum Kirschgarten und entdecken vielleicht sogar einen ganzen Zoo oder eine Arche unter diesem Dach.

Welche Bedeutung haben religiöse Vorstellungen aus dem Mittelalter in unserer Gegenwart?

15.04.2020 12.30 – 13.30  |  Barfüsserkirche
Leitung: Barbara Luczak  |  Deutsch  |  Museumseintritt + CHF 5.– Führung

Die Präsentation mittelalterlicher Kunst im Historischen Museum Basel bietet spannende Einblicke in die Allgegenwart des christlichen Glaubens. Erlesene Bildwerke des 11. bis 16. Jahrhunderts entfalten im Chor der Barfüsserkirche ihre Schönheit und spirituelle Kraft.

Führung

Zupfen, Pfeifen, Hämmern

Die bunte Welt der Tasteninstrumente

19.04.2020 15.00 – 16.00  |  Musikmuseum
Leitung: Eva-Maria Hamberger  |  Deutsch  |  Museumseintritt + CHF 5.– Führung

Eine klingende Führung zu den Tasteninstrumenten des Musikmuseums Bei dieser Führung gibt es die Tasteninstrumente des Musikmuseums nicht nur zu sehen, sondern auch zu hören. Lauschen Sie den zarten Klängen der Cembali, den sanften Tönen eines Clavichords, den glasklaren Melodien früher Klaviere und machen Sie sich dabei auf so manche Überraschung gefasst.

A Brief History of Basel

22.04.2020 12.30 – 13.30  |  Barfüsserkirche
Leitung: Barbara Luczak  |  Englisch  |  Museumseintritt + CHF 5.– Führung

The exhibition Leaps in Time will provide a brief history of Basel from the earliest signs of human activity there to the present. Visitors will be piloted through 100,000 years of history by some hundred exhibits, including key evidence of some of the great milestones of the past.

Krankheiten, Pest und die Medizin um 1600

26.04.2020 11.00 – 11.30  |  Barfüsserkirche
Leitung: Samuel Bally  |  Deutsch  |  Museumseintritt + CHF 5.– Führung

Felix Platter ist Stadtarzt in Basel und Professor für Medizin. Er anatomiert Leichen, um die medizinische Wissenschaft voranzubringen. Er behandelt Kranke und führt genauestens Buch über die vielen Krankheiten, denen er Tag für Tag begegnet. Nicht alles kann er heilen, aber in seinem Haus am Petersgraben betreibt Platter eine Sammlung allerlei spezieller Naturalien, aus denen er seine Arzneien herstellt. Doch die grösste Herausforderung ist die Pest, die etwa alle zwölf Jahre die Stadt heimsucht. Auch jetzt gerade, im Jahr 1610, ist Platter wegen dem Ausbruch der Epidemie rund um die Uhr beschäftigt. Doch diesmal will er der Krankheit auf die Spur kommen …

Mit Studierenden der Schola Cantorum Basiliensis

30.04.2020 12.30 – 13.30  |  Musikmuseum
Deutsch, Englisch, Französisch  |  Museumseintritt

Studierende der Schola Cantorum Basiliensis der Orgelklasse von Prof. Tobias Lindner bringen frischen Wind in die alten Blasebälge unserer Instrumente. Lauschen Sie zur Mittagszeit einem bunten Repertoire auf dem Regal und dem Positiv «ab Yberg».

Familienführung

Alle Vögel sind schon da – Es zwitschert im Musikmuseum

Vogelstimmen, Flötenklänge und Frühlingslieder

03.05.2020 11.15 – 12.15  |  Musikmuseum
Leitung: Christine Erb  |  Deutsch  |  Gratis Eintritt; CHF 5.– Führung

Bei diesem Rundgang durchs Musikmuseum leiten uns versteckte Vogelnestchen hin zu besonders schönen, kostbaren Musikinstrumenten der schweizweit einzigartigen Sammlung. Wir werden Frühlingslieder singen und entdeckte Vögelchen zum Zwitschern, Pfeifen und Rufen bringen.

L'histoire de Bâle en bref

06.05.2020 12.30 – 13.30  |  Barfüsserkirche
Leitung: Katja Meintel  |  Französisch  |  Museumseintritt + CHF 5.– Führung

Près de 200'000 personnes originaires de 200 pays vivent à Bâle. La ville est le centre d’une grande région trinationale, forte d’une longue histoire. L’exposition «Sauts dans le temps» braque les projecteurs sur les événements et les évolutions qui ont marqué la ville et la région. Une centaine d’objets nous guide à travers le temps – des toutes premières traces humaines jusqu’aux artefacts contemporains. On peut y admirer des témoignages majeurs de l’histoire de la ville, mais aussi des objets quotidiens ou insolites. Six courts métrages ouvrent les perspectives historiques sur des questions contemporaines, telles que l’influence de la migration, l’importance de l’industrie pharmaceutique ou les relations entre ville et campagne. Des bornes médiatiques invitent à découvrir et chercher des réponses, tandis qu’une grande installation interactive réunit plans de la ville, photographies historiques et faits sur l’évolution urbaine et démographique. L’exposition est entièrement trilingue (allemand, français, anglais) et accessible aux fauteuils roulants.

Ein Beitrag zum interkulturellen Dialog

06.05.2020 12.30 – 13.30  |  Barfüsserkirche
Leitung: Rebecca Berger  |  Deutsch  |  Museumseintritt + CHF 5.– Führung

Das Historische Museum Basel präsentiert den Basler Koran. Die 1242 in Ägypten oder Syrien entstandene Handschrift wurde 1437 aus Konstantinopel ans Basler Konzil gebracht.

Vernissage

Grenzfälle

Basel 1933–1945

07.05.2020 18.00 – 21.00  |  Barfüsserkirche
Deutsch  |  Gratis

Die nationalsozialistische Herrschaft in Deutschland und der Zweite Weltkrieg prägten das Leben in der Grenzregion Basel von 1933 bis 1945 massgeblich. Die Ausstellung rückt die grenzüberschreitenden Beziehungen ins Zentrum und thematisiert das Verhältnis von Baslerinnen und Baslern, Schweizer Behörden sowie lokalen Unternehmen und Institutionen zum Nationalsozialismus und zum NS-Staat. Der Blick richtet sich auf die Flüchtlinge und die Flüchtlingspolitik, das politische Klima, die wirtschaftliche Vernetzung, die Herausforderungen für die jüdischen Einwohnerinnen und Einwohner der Stadt, die sogenannte «Geistige Landesverteidigung» und den Alltag im Krieg. Die Ausstellung greift persönliche Schicksale auf, rückt geografische, menschliche, rechtliche und ethische Grenzfälle ins Zentrum und regt zum Nachdenken über den Umgang mit der Vergangenheit an. Zur Ausstellung erscheint im Christoph Merian Verlag eine Begleitpublikation, die sich an eine breite Leserschaft richtet. Das Buch bietet in mehreren Themenartikeln und Kurzbeiträgen Einblicke in den aktuellen Wissensstand über die Situation Basels zur Zeit des Nationalsozialismus.

Führung

Grenzfälle

Basel 1933–1945

10.05.2020 11.00 – 12.00  |  Barfüsserkirche
Leitung: Patrick Moser  |  Deutsch  |  Museumseintritt + CHF 5.– Führung

Die nationalsozialistische Herrschaft in Deutschland und der Zweite Weltkrieg prägten das Leben in der Grenzregion Basel von 1933 bis 1945 massgeblich. Die Ausstellung rückt die grenzüberschreitenden Beziehungen ins Zentrum und thematisiert das Verhältnis von Baslerinnen und Baslern, Schweizer Behörden sowie lokalen Unternehmen und Institutionen zum Nationalsozialismus und zum NS-Staat. Der Blick richtet sich auf die Flüchtlinge und die Flüchtlingspolitik, das politische Klima, die wirtschaftliche Vernetzung, die Herausforderungen für die jüdischen Einwohnerinnen und Einwohner der Stadt, die sogenannte «Geistige Landesverteidigung» und den Alltag im Krieg. Die Ausstellung greift persönliche Schicksale auf, rückt geografische, menschliche, rechtliche und ethische Grenzfälle ins Zentrum und regt zum Nachdenken über den Umgang mit der Vergangenheit an. Zur Ausstellung erscheint im Christoph Merian Verlag eine Begleitpublikation, die sich an eine breite Leserschaft richtet. Das Buch bietet in mehreren Themenartikeln und Kurzbeiträgen Einblicke in den aktuellen Wissensstand über die Situation Basels zur Zeit des Nationalsozialismus.

Führung

Grenzfälle

Basel 1933–1945

13.05.2020 12.30 – 13.30  |  Barfüsserkirche
Leitung: Alexandra Heini  |  Deutsch  |  Museumseintritt + CHF 5.– Führung

Die nationalsozialistische Herrschaft in Deutschland und der Zweite Weltkrieg prägten das Leben in der Grenzregion Basel von 1933 bis 1945 massgeblich. Die Ausstellung rückt die grenzüberschreitenden Beziehungen ins Zentrum und thematisiert das Verhältnis von Baslerinnen und Baslern, Schweizer Behörden sowie lokalen Unternehmen und Institutionen zum Nationalsozialismus und zum NS-Staat. Der Blick richtet sich auf die Flüchtlinge und die Flüchtlingspolitik, das politische Klima, die wirtschaftliche Vernetzung, die Herausforderungen für die jüdischen Einwohnerinnen und Einwohner der Stadt, die sogenannte «Geistige Landesverteidigung» und den Alltag im Krieg. Die Ausstellung greift persönliche Schicksale auf, rückt geografische, menschliche, rechtliche und ethische Grenzfälle ins Zentrum und regt zum Nachdenken über den Umgang mit der Vergangenheit an. Zur Ausstellung erscheint im Christoph Merian Verlag eine Begleitpublikation, die sich an eine breite Leserschaft richtet. Das Buch bietet in mehreren Themenartikeln und Kurzbeiträgen Einblicke in den aktuellen Wissensstand über die Situation Basels zur Zeit des Nationalsozialismus.

Welche Bedeutung haben religiöse Vorstellungen aus dem Mittelalter in unserer Gegenwart?

13.05.2020 12.30 – 13.30  |  Barfüsserkirche
Leitung: Barbara Luczak  |  Deutsch  |  Museumseintritt + CHF 5.– Führung

Die Präsentation mittelalterlicher Kunst im Historischen Museum Basel bietet spannende Einblicke in die Allgegenwart des christlichen Glaubens. Erlesene Bildwerke des 11. bis 16. Jahrhunderts entfalten im Chor der Barfüsserkirche ihre Schönheit und spirituelle Kraft.

Ein Beitrag zum interkulturellen Dialog

17.05.2020 11.00 – 12.00  |  Barfüsserkirche
Leitung: Rebecca Berger  |  Deutsch  |  Museumseintritt + CHF 5.– Führung

Das Historische Museum Basel präsentiert den Basler Koran. Die 1242 in Ägypten oder Syrien entstandene Handschrift wurde 1437 aus Konstantinopel ans Basler Konzil gebracht.

Führung

Der Basler Daig wird ausgestochen

Der «Daig» im 18. Jahrhundert und die neuen Machthaber

17.05.2020 11.15 – 12.15  |  Haus zum Kirschgarten
Leitung: Vincent Paul Oberer  |  Deutsch  |  Museumseintritt + CHF 5.– Führung

Manch einer spricht heute noch vom «Basler Daig» und meint damit das Patriziat. Wie schaffte es dieser «Daig» im 18. Jahrhundert mit neuen Machthabern umzugehen, und welche politischen Strukturen veränderten sich? Die Kantonsteilung ist nur eine Konsequenz, welche uns bis heute nachhaltig prägt.

Basler Geschichte in Kürze

20.05.2020 12.30 – 13.30  |  Barfüsserkirche
Leitung: Katja Meintel  |  Deutsch  |  Museumseintritt + CHF 5.– Führung

Die Führung durch die neue Ausstellung «Zeitsprünge» gibt einen Überblick über 100'000 Jahre Basler Geschichte. Ausgewählte Exponate, Filme und Medieninstallationen führen durch die Zeit – von den ersten menschlichen Spuren bis zu den wichtigen Themen der jüngsten Geschichte und der Gegenwart.

Mit Studierenden der Schola Cantorum Basiliensis

21.05.2020 12.30 – 14.00  |  Musikmuseum
Deutsch  |  Museumseintritt

Lauschen Sie einem bunten Repertoire zur Mittagszeit, wenn Studierende der Schola Cantorum Basiliensis, Fortepianoklasse von Edoardo Torbianelli, unsere historischen Instrumente zum Klingen bringen.

Führung

Border crossing

Basel 1933–1945

24.05.2020 11.00 – 12.00  |  Barfüsserkirche
Leitung: Alexandra Heini  |  Englisch  |  Museumseintritt + CHF 5.– Führung

May 2020 will mark the 75th anniversary of the end of World War II in Europe. On this occasion, Basel Historical Museum is to stage a special exhibition about Basel during the era of National Socialism. The Nazi regime in Germany and the Second World War had a significant impact on life in Basel and the whole border region between 1933 and 1945. The exhibition will inquire into cross-border relationships and ask where the people of Basel, the Swiss authorities and local businesses and institutions stood in relation to National Socialism and the Nazi state. Refugees and refugee policies, the political climate, economic ties, the challenges faced by Basel’s Jewish population, Switzerland’s cultural identity and everyday life during the war will be among the themes presented. The show will recount the fortunes of individuals as well as exploring borderline cases of all kinds, whether geographical, personal, legal or ethical, providing plenty of food for thought on how we handle the past.

Führung

Komm, lieber Mai

Wir streifen durch das Musikmuseum und singen gemeinsam Frühlingslieder

24.05.2020 15.00 – 16.00  |  Musikmuseum
Leitung: Eva-Maria Hamberger, Christine Erb  |  Deutsch  |  Museumseintritt + CHF 5.– Führung

«Der Mai, der Mai, der lustige Mai, der kommt herangerauschet». Viele Volks- und Kunstlieder besingen den Mai als Frühlingsmonat, als Zeit der Verliebten, als das Ende des nassen und kalten Winters. Oft werden Vögel erwähnt, vielfach auch Geigen und Flöten. Wir werden diese Instrumente im Musikmuseum ansehen und anschliessend gemeinsam Maienlieder singen.

Führung

Grenzfälle

Basel 1933–1945

27.05.2020 12.30 – 13.30  |  Barfüsserkirche
Leitung: Patrick Moser  |  Deutsch  |  Museumseintritt + CHF 5.– Führung

Die nationalsozialistische Herrschaft in Deutschland und der Zweite Weltkrieg prägten das Leben in der Grenzregion Basel von 1933 bis 1945 massgeblich. Die Ausstellung rückt die grenzüberschreitenden Beziehungen ins Zentrum und thematisiert das Verhältnis von Baslerinnen und Baslern, Schweizer Behörden sowie lokalen Unternehmen und Institutionen zum Nationalsozialismus und zum NS-Staat. Der Blick richtet sich auf die Flüchtlinge und die Flüchtlingspolitik, das politische Klima, die wirtschaftliche Vernetzung, die Herausforderungen für die jüdischen Einwohnerinnen und Einwohner der Stadt, die sogenannte «Geistige Landesverteidigung» und den Alltag im Krieg. Die Ausstellung greift persönliche Schicksale auf, rückt geografische, menschliche, rechtliche und ethische Grenzfälle ins Zentrum und regt zum Nachdenken über den Umgang mit der Vergangenheit an. Zur Ausstellung erscheint im Christoph Merian Verlag eine Begleitpublikation, die sich an eine breite Leserschaft richtet. Das Buch bietet in mehreren Themenartikeln und Kurzbeiträgen Einblicke in den aktuellen Wissensstand über die Situation Basels zur Zeit des Nationalsozialismus.

 
Kontakt

Historisches Museum Basel
Direktion & Verwaltung
Steinenberg 4
Postfach
CH – 4001 Basel

Empfang: +41 61 205 86 00
Ansage: +41 61 205 86 02
historisches.museum(at)bs.ch

Newsletter-Anmeldung
Logo: FacebookLogo: TwitterLogo: InstagramLogo: PinterestLogo: YouTubeLogo: Flickr
Logo: Kultur inklusiv
Heute von 10 bis 17 Uhr geöffnet
Heute geschlossen
Heute geschlossen
Dienstag bis Sonntag 10 bis 17 Uhr
Mittwoch bis Sonntag 11 bis 17 Uhr
Mittwoch bis Sonntag 11 bis 17 Uhr