Logo des Historischen Museums Basel
Musikmuseum: Aussenansicht
Historisches Museum Basel

MUSIKMUSEUM

 

Alle Öffnungszeiten und Preise

Musikmuseum: Innenansicht Raum Musik in Basel
Historisches Museum Basel

MUSIKMUSEUM

 

Alle Öffnungszeiten und Preise

Musikmuseum: Innenansicht Raum Konzert, Choral und Tanz
Historisches Museum Basel

MUSIKMUSEUM

 

Alle Öffnungszeiten und Preise

Das Historische Museum Basel besitzt mit über 3'300 Objekten die grösste Musikin­strumenten­sammlung der Schweiz.

Im Musikmuseum werden auf drei Stockwerken rund 650 europäische Instrumente aus fünf Jahrhunderten präsentiert: von der ältesten Trommel, datiert von 1571, über eine reich verzierte Viola da gamba von Joachim Tielke (um 1704) bis hin zum Orchestrion "Weber-Unika" aus dem Jahr 1925. Dabei dienen 24 ehemalige Gefängniszellen als Ausstellungskabinette, in denen über ein interaktives Bildschirmprogramm zahlreiche Musikbeispiele und weiterführende Informationen ausgewählt werden können. Erkunden Sie auf Ihrem Rundgang vertraute, aber auch kuriose Arten des Musizierens.

Geschichte des Musikmuseums

Öffnungszeiten

 

Sonderöffnungszeiten:

Nationalfeiertag
1. August 2019
Donnerstag: geöffnet

Heiligabend
24. Dezember 2019
Dienstag: geschlossen

Weihnachten
25. Dezember 2019
Mittwoch: geschlossen

Stephanstag
26. Dezember 2019
Donnerstag: geöffnet

Silvester
31. Dezember 2019
Dienstag: 11 bis 17 Uhr

Neujahr
1. Januar 2020
Mittwoch: geschlossen

Museumsnacht Basel
17. Januar 2020
Freitag: speziell

Nach der regulär stattfindenden Öffnungszeit von 11 bis 17 Uhr, beginnt um 18 Uhr bis zwei Stunden nach Mitternacht die Museumsnacht.

Fasnachtsmontag
2. März 2020
Montag: geschlossen

Fasnachtsdienstag
3. März 2020
Dienstag: geschlossen

Fasnachtsmittwoch
4. März 2020
Mittwoch: geschlossen

Gründonnerstag
9. April 2020
Donnerstag: geöffnet

Karfreitag
10. April 2020
Freitag: geöffnet

Ostersonntag
12. April 2020
Sonntag: geöffnet

Ostermontag
13. April 2020
Montag: 11 bis 17 Uhr

Tag der Arbeit
1. Mai 2020
Freitag: geschlossen

Auffahrt
21. Mai 2020
Donnerstag: geöffnet

Pfingstsonntag
31. Mai 2020
Sonntag: geöffnet

Pfingstmontag
1. Juni 2020
Montag: geschlossen

Nationalfeiertag
1. August 2020
Samstag: geöffnet

Preise

Allgemeiner Eintritt

Erwachsene CHF 10.–
Reduziert CHF 5.– *
Kombi-Ticket, für alle drei Ausstellungshäuser
CHF 20.– / CHF 10.– *
Gruppe ab 10 Personen CHF 8.–

* Personen unter 20 Jahren und / oder in Ausbildung bis 30 Jahre

Freier Eintritt

Happy Day: 1. Sonntag im Monat *
Happy Hour: Letzte Stunde (exkl. Sonn- und Feiertage) *
Kinder unter 13 Jahren
Mitglieder des Vereins für das Historische Museum Basel
Mitglieder von ICOM/VMS
Besitzer des Museums-PASS-Musées, des Schweizer Museumspasses oder Colourkey

* exkl. Sonderausstellungen

Zuschlag für Veranstaltungen

Für ausgewählte Veranstaltungen wird ein Zuschlag von CHF 5.– auf den Eintrittspreis erhoben.

Lage und Anfahrt

Vielseitige Führungen

Living History

Musikmuseum: Living History Babettli

«Baaabettli!!!!» – Ein Dienstmädchen der Familie Ryhiner-Leissler plaudert aus dem Nähkästchen.

Führung buchen

eGuide

Ihre elektronische Führung durch unsere Ausstellung.

Weitere Informationen

Geschichte des Musikmuseums

Das Musikmuseum liegt im Zentrum der Basler Altstadt über dem Barfüsserplatz. Es gehört zu einem Gebäudekomplex, dessen älteste Teile auf das St. Leonhards-Kloster, ein Stift der Augustiner Chorherren, zurückgehen. Zum historischen Gebäude-Ensemble gehört auch die vermutlich zwischen 1060 und 1070 gegründete Leonhardskirche. 1356 wurden die Gebäulichkeiten durch das Erdbeben stark beschädigt, doch wurde das Stift mit grossem Einsatz wiederhergestellt. In den 1440er Jahren erlebte das Kloster durch Krieg, Pest und Hungersnot einen Niedergang, von dem es sich erst Ende des 15. Jahrhunderts erholte. Mit der Reformation wurden 1529 die klösterlichen Tätigkeiten eingestellt und die Leonhardskirche wurde eine von vier reformierten Pfarrkirchen der Stadt Basel. Der Klosterkomplex, der im 17. und 18. Jahrhundert als städtischer Bauhof genutzt wurde, wo der sogenannte «Lohnherr» auch die Löhne für die Arbeiter auszahlte, erhielt seine Bezeichnung «Lohnhof». Diese blieb auch erhalten, als 1821 die Polizei einzog. Zwischen 1835 und 1995 wurde das ehemalige Kloster als Gefängnis genutzt.

Anschliessend wurde das frühere Bibliotheksgebäude des Klosters und Zellentrakt des Gefängnisses durch die Basler Architekten Morger & Degelo zum Musikmuseum umgebaut. Die bald 1'000-jährige Geschichte des Gebäudes ist dabei bis heute sichtbar geblieben.

 
Kontakt

Historisches Museum Basel
Direktion & Verwaltung
Steinenberg 4
Postfach
CH – 4001 Basel

Empfang: +41 61 205 86 00
Ansage: +41 61 205 86 02
historisches.museum(at)bs.ch

Newsletter-Anmeldung
Logo: FacebookLogo: TwitterLogo: InstagramLogo: PinterestLogo: YouTubeLogo: FlickrLogo: Tripadvisor
Logo: Kultur inklusiv
Heute von 10 bis 17 Uhr geöffnet
Heute geschlossen
Heute geschlossen
Dienstag bis Sonntag 10 bis 17 Uhr
Mittwoch bis Sonntag 11 bis 17 Uhr
Mittwoch bis Sonntag 11 bis 17 Uhr