Logo des Historischen Museums Basel
12. September 2023 – 10. März 2024

Von Liebesschmerz bis Seelenheil

Barbara zum Luft und Niklaus Meyer zum Pfeil gehörten als vermögende Basler Bürger zu einer neuen Leserschaft. In der Vitrinenausstellung sind einige Werke aus ihrer umfassenden Bibliothek zu sehen.

Mit dieser Bibliothek hat sich ein frühes Beispiel für die Lektüre eines städtischen Publikums erhalten. Der Bildteppich, der sie als jugendliches Liebespaar beim Kartenspiel zeigt, ist ebenfalls ausgestellt. Bei einigen Titeln wie der Melusine handelt es sich um beliebte Liebes- und Eheromane, die zu den ersten literarischen Bestsellern gehörten.

Erzählende Werke zur Geschichte und zur Rechtsprechung boten zugleich gesammeltes Wissen und Unterhaltung. Ein kostbares Gebetbuch zur privaten Andacht diente der Vorsorge für das Seelenheil wie auch dem Prestige seiner Besitzer.

Für seine Bibliothek musste Niklaus Meyer einige Werke eigenhändig abschreiben, denn das Angebot an gedruckten Büchern – zumal in deutscher Sprache – war in den 1470er Jahren gering. Das Publikum, das oft in Gesellschaft las, besass zudem eine Vorliebe für bebilderte Literatur. Fast alle Handschriften und Drucke der Sammlung sind daher mit Illustrationen ausgestattet.

Kabinettausstellung in der Barfüsserkirche/Bibliotheksvitrine

ÖffnungszeitenEintritt

 
Kontakt

Direktion & Verwaltung
Postfach | Steinenberg 4
CH-4001 Basel

Öffnungszeiten Sekretariat
08.30 – 12 | 13.30 – 17 Uhr
Empfang: +41 61 205 86 00
historisches.museum(at)bs.ch

Newsletter-Anmeldung
Logo: FacebookLogo: InstagramLogo: TwitterLogo: YouTube
Logo: Kultur inklusiv
Heute von 10 bis 17 Uhr geöffnet
Heute von 11 bis 17 Uhr geöffnet
Heute von 11 bis 17 Uhr geöffnet
Dienstag bis Sonntag 10 bis 17 Uhr
Mittwoch bis Sonntag 11 bis 17 Uhr
Mittwoch bis Sonntag 11 bis 17 Uhr