Logo des Historischen Museums Basel
Generalinventur des archäologischen Keramikkonvoluts

Scherben bringen Glück

Neben vielen anderen archäologischen Schätzen befinden sich auch die Keramikscherben der Basler Altgrabungen bei uns im HMB. Entsprechend müssen diese einfachen Alltagsgegenstände in der Generalinventur erfasst werden.

Die in der Florenzstrasse eingelagerten Scherben stammen aus Grabungen oder alten Sammlungen von 1870 bis 1960. Als Sammelstelle für Archäologische Funde veranlasste das HMB in der Vergangenheit auch Ausgrabungen im Stadtgebiet und in der Römerstadt Augusta Raurica. Mit Gründung des Römermuseums wurde der grösste Teil der Augster Funde als Dauerleihgaben ans neu gegründete Museum abgetreten.

Archäologische Objekte aus jüngeren Stadtgrabungen sind seit wenigen Jahren wieder unter der Obhut der Archäologischen Bodenforschung Basel-Stadt, nachdem auch diese lange im HMB aufbewahrt worden waren. Nichtsdestotrotz handelt es sich bei verbliebenen Funden um riesige Mengen: rund 35'000 Inventarnummern werden im Depot gelagert. Von latènezeitlichen Flaschen und Näpfen über römische Amphoren und Terra Sigillata zu mittelalterlichen Ofenkacheln und Henkelschüsseln ist alles zu finden, was das Archäologenherz höherschlagen lässt. Die Arbeit gestaltet sich entsprechend als sehr vielseitig, allem voran, da viele Datensätze im Vorfeld von einem archäologischen Kernteam um die Kuratorin Pia Kamber bereinigt und ergänzt werden müssen.

 

Die Inventis legen die Scherben in den Rako-Kisten in der Folge aus. Das tun sie, um sicherzustellen, dass alle Scherben einerseits vorhanden und andererseits im richtigen Fundkomplex (putting the Fun in Fundkomplex) resp. Kiste sind. Danach werden Photos der Keramik gemacht und die Datensätze korrekt erfasst. Danach werden sie wieder verräumt und die nächste Kiste wird ausgelegt, so geht dies ad infinitum.

 

27. Juni 2022 – Florian Setz

Florian Setz arbeitet als Inventi in der Generalinventur. Als angehender Archäologe mit provinzialrömischer Spezialisierung unterstützt er das Team massgeblich mit seinem Fachwissen.

Übersicht der Blog-Artikel

Über den Artikel

Besucherstimmen

Bewerten

Empfehlen

Kommentare

Kommentare (0)

Keine Kommentare gefunden!

Neuer Kommentar

Neuen Kommentar schreiben

 
Kontakt

Historisches Museum Basel
Direktion & Verwaltung
Steinenberg 4
Postfach
CH – 4001 Basel

Empfang: +41 61 205 86 00
historisches.museum(at)bs.ch

Newsletter-Anmeldung
Logo: FacebookLogo: InstagramLogo: YouTube
Logo: Kultur inklusiv
Heute von 10 bis 17 Uhr geöffnet
Heute geschlossen
Heute von 11 bis 17 Uhr geöffnet
Dienstag bis Sonntag 10 bis 17 Uhr
Mittwoch bis Sonntag 11 bis 17 Uhr
Mittwoch bis Sonntag 11 bis 17 Uhr