Logo du Musée historique de Bâle
Musée historique de Bâle

Objets de la collection

La collection du Musée historique de Bâle comprend plus de 250 000 objets. Nous vous en présentons ici une sélection en ligne.

Les érudits et collectionneurs réunirent depuis le XVIe siècle des collections spectaculaires au sein de cabinets de curiosités. Le musée présente les trésors du célèbre cabinet Amerbach.

Découvre d'autres collections de musées suisses sur Museums Online.

Parcourir la collection

Objets sélectionnés

Deckelkrug mit Figurenfries (Die zwölf Monate)

Mettlach an der Saar (D), zwischen 1852 und 1872 – Hersteller: Villeroy & Boch, Mettlach an der Saar (D) Steinzeug mit Reliefdekor; Zinnmontierung – H. 34,2 cm – Umfang 52 cm – Gewicht 2250,8 g – 2005.68.

Dieser Deckelkrug ist als Nummer 171 aufgeführt im Katalog der Mettlacher Steingut-Fabrik …

Orientalische Figurengruppe (Eunuch und Tänzerin?)

Passau, 1. Drittel 20 Jh. – Hersteller: Aelteste Volksstedter Porzellanfabrik AG, Zweigwerk Passau, vorm. Dressel, Kister & Co., Passau – Modelleur: Fritz Schlesinger – Porzellan – H. 18,5 cm – B. 21 cm – Inv. 2005.372.

Auf voluminösen Sitzkissen lagert ein orientalisch gekleidetes Paar. Der links sitzende, …

Zwei Wandfliesen mit Blatt und Beeren

Dresden (Sachsen/D), um 1900 – Villeroy & Boch – Steingut mit Schlickerstegen, glasiert – L. 15,2 cm, B. 15,2 cm – Inv. 2007.106.1.-2.

Ornamentierte Wandfliesen aus der Zeit des Jugendstils haben sich in sehr grosser Zahl …

Durchbrochene Deckelschale (Obstschale)

Burslem (GB), 1908 (Ausführung), 1774 (Modell) Manufaktur: Josiah Wedgwood & Sons Ltd. – Steingut – H. 23 cm; B. 24,5 cm (mit Henkeln) Dm. 20,9 cm; Dm. 12,5 cm (Standfläche) Inv. 2008.235.

Schon in dem frühesten erhaltenen Sortimentskatalog der Firma Josiah Wedgwood für …

Ofenkachel

Fröschen-Bollwerk, Anfang um 1500 – H. 18,5 cm, B. 18,3 cm; T. 5,8 cm (max. Mass); Gewicht 908,49 g – 1870.909.

Die quadratische, grün glasierte Ofenkachel zeigt zwei aufrecht stehende Basilisken, die …

«Wirts-Manier»

Werkstatt Anton Sohn, Zizenhausen (Baden-Württemberg) um 1830/50 – Ton, aus der Form genommen, gebrannt, bemalt – H. 16 cm, B. 19 cm – Inv. 1900.10.

Die Figurengruppe aus gebranntem und bemaltem Ton trägt auf dem Sockel die Beschriftung …

Zwei Figurengruppen mit invaliden Soldaten

Werkstatt Anton Sohn, Zizenhausen (Baden-Württemberg) 2. Viertel 19. Jh. – Terrakotta, bemalt – H. 17 cm; H. 16,3 cm – Inv. 1900.16. – Inv. 1938.197.

Zahlreiche Porträts, aus der Ferne mitgebrachte Objekte und rühmende Berichte belegen …

Gruppe jüdischer Händler

Werkstatt Anton Sohn, Zizenhausen (Baden-Württemberg) 2. Viertel 19. Jh. – Ton, aus der Form genommen, gebrannt, bemalt – H. 17 cm, B. 20,5 cm – Inv. 1933.109.

Eine Gruppe männlicher Juden steht im Gespräch beisammen. Die Ziege charakterisiert den …

Bänkelsänger

Werkstatt Anton Sohn, Zizenhausen (Baden-Württemberg) Mitte 19. Jh. – Ton, aus der Form genommen, bemalt – H. 32,7 cm, B. 28,4 cm – Inv. 1957.23.

Ein Bänkelsänger mit Zylinder steht vor der Bildtafel, deren Darstellungen mit Gesten …

Bildplatte «Die gute Mutter»

Manufaktur Paul Hannong – bemalt von Johann Nikolaus Lutz – Strassburg, 1757/58 – Fayence, bemalt in Aufglasurtechnik – (Purpurcamaïeu) H. 27,2 cm, B. 22,7 cm – Inv. 1995.236.

Inbegriff der liebevollen Mutter – Die Platte zeigt eine Bäuerin mit ihren fünf Kindern im …

Kinderteller

wohl Deutschland – letztes Viertel des 19. Jahrhunderts – Steingut mit Umdruckdekor, koloriert – Dm. 19,8 cm – Inv. 1997.430.

Für den Hunger nach Bildern – Sehr kleinformatiges Geschirr, mit dem Mädchen in …

Schaugericht (Trompe l'oeil): Schüssel mit Zwetschgen

Strassburg, um 1750-1754 – Manufaktur Paul Hannong, Strassburg – Fayence mit Aufglasurbemalung – H. 6 cm, Dm. 26,5 cm – Inv. 1996.293.

Schaugerichte gehören zu den spektakulärsten und faszinierendsten Objekten im Bereich der …

Flaschenvase mit Deckel

Meissen, um 1725-1730 – Porzellan mit Aufglasurmalerei – H. 22,5 cm, B. 9,8 cm; B. 2,2 cm (Deckel) Inv. 1997.15.

Die vierkantige Flaschenvase, entstanden in Meissen wohl zwischen 1725 und 1730, ist mit …

Sechs Tassen und Unterschalen und drei Unterschalen mit Blumendekor

Strassburg, um 1765/70 – Manufaktur Joseph Hannong, Strassburg – Fayence, bemalt in Aufglasurtechnik – H. 5-5,1 cm, Dm. 7,3-7,5 cm (Tassen); Dm. 11,8-12,2 cm (Untertassen) Inv. 2002.269.1.-15.

Hochwertiges Tafelgeschirr bezog man im Basel des 18. Jahrhunderts stets von auswärts, das …

Zwei Plattflaschen mit Darstellung des Hans Bär

Westerwald (Rheinland-Pfalz/D), Anfang 20. Jh. (1915?) graues Steinzeug mit Reliefdekor, blau und braun bzw. manganfarben bemalt; Kordel – H. 20,5/24 cm, B. 13,5/17,5 cm – Inv. 2010.225.1.-2.

Mit einem reichen Reliefdekor und bemalt in Blau und Mangan bzw. Braun, entsprechen die …

Geschirrteile der "Schweizer Mustermesse Basel" (Dessertteller, Suppenteller, Beilagenplatte, Saucière)

Langenthal, um 1930 – Hersteller: Porzellanfabrik Langenthal, Langenthal – Händler: G. Kiefer & Cie., Basel - Zürich – Porzellan mit Aufglasurdekor – Dm. 21,2 cm (Dessertteller); Dm. 23 cm (Suppenteller); Dm. 32,3 cm, H. 4,8 cm (Beilagenplatte) Inv. 2010.442.1.-6.

Um dem gestiegenen Bedürfnis von Wirtschaft und Öffentlichkeit nach regelmässig …

Drei Henkelflaschen für Mineralwasser (der Sauerbrunnenquelle Ober-Selters und von nicht identifizierten Quellen)

Selters (Hessen/D) und Hessen, 3. Drittel 19. Jh. – Steinzeug, gepresst, partiell überdreht – H. 30-30,5 cm, Dm. 8,5 cm – Inv. 2012.196.1.-3.

Heilkräftige Mineralwasser, auch „Sauerbrunnen“ oder „Bitterwasser“ genannt, wurden seit …

Tortenplatte mit geometrischem Spritzdekor

Grünstadt (Rheinland-Pfalz/D), um 1935 – Hersteller: Steingutfabrik Grünstadt, Grünstadt – Steingut mit Aufglasurspritzdekor – Dm. 34 cm – Inv. 2012.213.

„Revolution der Muster“ - so lautet der treffende Titel eines Kataloges über diese …

Teller zur 150-Jahr-Feier der Römisch-katholischen Gemeinde Basel

Steffisburg (BE), 1948 datiert – Hersteller: DESA A.G., Steffisburg – Fayence mit Reliefauflagen, glasiert – Dm. 22,3 cm – Inv. 2014.286.

Der Wandteller, der im Bernbieter Keramikort Steffisburg hergestellt wurde, entstand …

Deckelterrine

Strassburg, um 1770/80 – Inv. 2015.53.

Das Historische Museum Basel besitzt eine bedeutende Sammlung Strassburger Fayencen. …

Teller mit Ansicht der Apollogrotte in der Ermitage in Arlesheim

Berlin, Ende 18. Jh. – Inv. 1967.3.

Teller mit Ansicht der Apollogrotte in der Eremitage in Arlesheim – Königliche …

Teller mit Chinoiseriedekor

Strassburg (F), 1745-1748 – Inv. 1992.27.

6-passig façonniert. Über die Fahne, zum Rand gerichtet, reich ausgestaltete Landschaft mit …

Anbietschale mit Wappen Staehelin und Merian

Strassburg, wohl 1736 – Inv. 1994.430.

Anbietschale, Strassburg, Fayence...

Bildplatte "Verliebtes Paar"

Strassburg, 1757/58 – Inv. 1995.235.

s. 1995.236.

Zwei Suppentassen für Schildkrötensuppe

Bayreuth (Herstellung), Basel (Vertrieb), um 1960 – Inv. 2017.304.1.-4.

In der 1908 erschienen siebten Auflage der „Basler Kochschule“ von Amalie Schneider-Schlöth …

Paire de terrines en forme de canard

Strasbourg, Paul Hannong, numérotés I et 2 sur couverte, 1748 1754 – Faïence, décor polychrome au petit feu – H 32,5 cm et 36,5 cm – Inv.1973.76

L'usine de Paul Hannong qui connut un grand succès employait des céramistes, des peintres …

Poêle en faïence

signé et daté 1759; Zurich, Leonhard Locher Faïence; décor polychrome au grand feu; H 315 cm x I 93 cm x prof. 144cm; Inv. 1909.296.

Leonard Locher (1695-1766), président de la Guilde des Potiers de Zurich, a livré plusieurs …

Encrier en forme de poêle

Winterthur, fin du XVIIe siècle – Faïence, décor au grand feu – H 27,5 cm x l 22 cm x prof. 22,7 cm – Inv. 1923.42.

Les manufactures de céramique de Winterthur, dans lesquelles on fabriqua de la céramique …

Poêle en faïence, provenant de Thiengen près de Waldshut

daté 1682(7?) Winterthur, Abraham Pfau Faïence, décor au grand feu – H 285 cm – Inv. 1895.13.

La plupart des grands poêles-tours en faïence créés en Suisse pour les maisons de la haute …

Potiche "pot pourrï "

Höchst – marque: roue en bleu sous couverte, vers 1755 – Porcelaine, décor polychrome au petit feu, dorée – H 35,3 cm – Inv. 1948.710.

Un vase semblable dans le Musée historique de Francfort-sur-Main exhibe deux joyeux …

 
Contact

Musée historique de Bâle
Direction & administration
Steinenberg 4
Case postale
CH – 4001 Bâle

Accueil: +41 61 205 86 00
historisches.museum(at)bs.ch

Abonnement à la newsletter
Logo: FacebookLogo: InstagramLogo: YouTube
Logo: Culture inclusive
Ouvert aujourd'hui de 10h à 17h
Ouvert aujourd'hui de 11h à 17h
Ouvert aujourd'hui de 11h à 17h
mardi à dimanche 10h à 17h
mercredi à dimanche 11h à 17h
mercredi à dimanche 11h à 17h