Logo du Musée historique de Bâle
Dark ModeBright Mode
Musée historique de Bâle

Programme

Le Musée historique de Bâle propose un vaste programme d’événements et de visites guidées. Découvrez notre offre sur cette page.

Vous pouvez limiter l'affichage des événements en utilisant le filtre.

Découvrez notre offre de visites individuelles, qu’il s’agisse de visites guidées scéniques, thématiques ou encore pour les classes scolaires.

Filtrez les événements

Dates choisies

Matinée du mercredi

«Rausch – Extase – Rush»

28.02.2024 10h – 12h  |  Barfüsserkirche
Guide: Nicole Klemens, Vincent Paul Oberer  |  Allemand  |  Entrée libre + visite guidée CHF 10.–  | 

Warum berauschen wir uns? Was löst Rausch in unserem Körper aus? Welche Risiken bringt er mit sich? Diese und weitere Fragen beantwortet die Ausstellung «Rausch – Extase – Rush» in der Barfüsserkirche.

Geben Sie sich während dieses interaktiven Rundgangs ganz dem «Ausstellungsrausch» hin. Nach einem gemeinsamen Einstieg und dem selbstständigen Erkunden der Ausstellung wird gemeinsam über unseren Umgang mit dem Phänomen und Phantom Rausch philosophiert. Was ist Rausch? Gibt es Rausch nur mit Substanzen? Welche Alternativen gibt es? Warum verzichten Menschen bewusst auf gewisse Rauscherlebnisse? Wie ist das Leben ohne Rausch? Welche Vorteile bringt ein zum Teil rauschloses Leben mit sich? Was vermisst man dabei?

Événement spécial

Rausch am Abend für Erwachsene

Warum sind Drogen illegal?

07.03.2024 18h – 20h  |  Barfüsserkirche
Guide: Marc Vogel  |  Allemand  |  Entrée libre  | 

Der Konsum von Alkohol und Tabak wird mit dem Sesshaftigkeit der Menschheit in Verbindung gebracht. Heute sind beide Substanzen weitegehend von der Gesellschaft akzeptiert und können legal konsumiert werden. Andere Substanzen, deren Wirkstoffe schon lange bekannt und teilweise medizinisch genutzt wurden, sind heute als Drogen illegal. Marc Vogel ist Chefarzt im Zentrum für Abhängigkeitserkrankungen der UPK. In seinem Referat geht er auf die Geschichte von Substanzen ein und diskutiert die gesellschaftliche Akzeptanz von Alkohol und Drogen.

Événement spécial

Buchvernissage und Reihenauftakt

Stadt.Geschichte.Basel

11.03.2024 18h30 – 22h  |  Barfüsserkirche
Allemand  |  Entrée libre  | 

Mit Spannung erwartet, nun sind sie da: die ersten vier Bände der neuen Basler Stadtgeschichte! Die Reihe Stadt.Geschichte.Basel erzählt in neun Bänden und einem Überblicksband die lange und bewegte Geschichte Basels und seiner Bewohnerinnen und Bewohner von den ersten Siedlungspuren bis in die Gegenwart. Der Christoph Merian Verlag und die Stadt.Geschichte.Basel laden herzlich ein zur Vernissage.

Événement spécial

Wendepunkt Schweizerhalle: Ein Inferno und seine Folgen

14.03.2024 18h – 20h  |  Barfüsserkirche
Guide: Mirco Melone, Alan Cassidy  |  Allemand  |  Entrée  | 

Am 1. November 1986 ging auf dem Sandoz-Gelände in Schweizerhalle eine Lagerhalle in Flammen auf. Das vergiftete Löschwasser färbte den Rhein rot, die Fische im Fluss starben, die Bilder vom Brand gingen um die Welt. Wie konnte es zu dieser Katastrophe kommen? Wie veränderte sie die Sicht der Menschen in Basel auf die Chemiebranche, auf den Umweltschutz und das Zusammenleben in der Region? Und wie spüren wir die Folgen noch heute? Darüber diskutieren die Historiker Mirco Melone und Alan Cassidy in einer Live-Aufnahme des Podcasts «Überall Geschichte!». Livestream, Podcast, Fragerunde.

Événement spécial

«Rausch – Extase – Rush»

Rahmenprogramm Rausch Jugendliche

15.03.2024 19h – 21h  |  Barfüsserkirche
Guide: Renanto Poespodihardjo  |  Allemand  |  Entrée libre  | 

Événement spécial

Basler Geschichtstage: Feuer und Flamme

16.03.2024 10h – 17h  |  Barfüsserkirche
Allemand  |  Entrée  | 

Basel brennt! Ohne die Elemente Wasser und Feuer ist zivilisiertes Leben unmöglich. Zum Kochen und Waschen, für Handwerk und Gewerbe sind Wasser und Feuer wichtige Energiequellen. Doch Feuer birgt auch Gefahren, rasch wird aus dem Herdfeuer ein Stadtbrand. Wie die Menschen in der Vergangenheit mit der Brandgefahr umgegangen sind und wie sie Brände bekämpft haben ist anhand eines Parcours in der Barfüsserkirche zu erfahren. Eine "Zunftfrau" spricht über ihre Erfahrungen mit Feuer um 1600 (living history).

Concert

ReRenaissance-Basel: Connections

Robert Dow und der Kontinent

24.03.2024 18h15 – 19h15  |  Barfüsserkirche
Allemand, Anglais, Français  |  Collecte  | 

Robert Dows wunderschöner Satz von 5 Stimmbüchern ist eine Fundgrube für Liebhaber von Byrd, White und Tallis. Ein kleiner Teil dieser Bücher enthält jedoch auch andere musikalische Schätze, die im Ausland geschrieben und nach England gebracht, von Hand zu Hand weitergegeben und sorgfältig in persönliche Musiksammlungen eingetragen wurden.

Insbesondere die Musik von Philip van Wilder, Alfonso Ferrabosco und Orlando di Lasso muss Herrn Robert Dow gefallen haben, der sie zusammen mit ihren englischen Pendants sammelte und aufbewahrte.

Die verschiedenen Repertoireschichten geben einen Einblick in die englische Vorliebe für Musik aus der Ferne – und einen Eindruck von der Reise, die eine italienische Motette oder eine flämische Fantasie hinter sich hat. (Musik der 1580er Jahre)

Giovanna Baviera (Renaissancegambe), N.n, Nn, N,n, Elizabeth Rumsey (Leitung, Renaissancegambe)

Türöffnung 17.45 Uhr - Konzert 18.15 Uhr

Weltweit einmalige Konzertreihe, die Musik und Renaissancekultur in den Mittelpunkt stellt. «Eine Renaissance der Renaissance», welche durch professionelle Musiker:innen aus Basel erfahrbar gemacht wird.

Visite guidée

Rausch durch die Jahrhunderte

Sinnentaumel und Sammelfieber

31.03.2024 11h – 12h  |  Barfüsserkirche
Guide: Vincent Paul Oberer  |  Allemand  |  Entrée + visite guidée CHF 5.–  | 

Ein Streifzug durch die Jahrhunderte auf den Spuren von Rausch und Ekstase in Basel. Mit welchen Mitteln konnten die Basler:innen ungestraft ihre Sinne verwöhnen und verwirren? Wann gerieten sie einzeln oder kollektiv in Rage und Verzückung, auf den Strassen, in den Kirchen und den eigenen vier Wänden? Die reichen Schätze der Barfüsserkirche werden aus überraschend neuen Perspektiven gezeigt.

Matinée du mercredi

«Rausch – Extase – Rush»

eine Kulturgeschichte zu Alkohol, Tabak und LSD

10.04.2024 10h – 12h  |  Barfüsserkirche
Guide: Stéphanie Berger, Vincent Paul Oberer, Tim Buser  |  Allemand  |  Entrée libre + visite guidée CHF 10.–  | 

Warum berauschen wir uns? Was löst Rausch in unserem Körper aus? Welche Risiken bringt er mit sich? Diese und weitere Fragen beantwortet die Ausstellung «Rausch – Extase – Rush» in der Barfüsserkirche.

Geben Sie sich während dieses interaktiven Rundgangs ganz dem «Ausstellungsrausch» hin. Nach einem gemeinsamen Einstieg und dem selbstständigen Erkunden der Ausstellung wird gemeinsam über unseren Umgang mit dem Phänomen und Phantom Rausch philosophiert. Was ist Rausch? Gibt es Rausch nur mit Substanzen? Welche Alternativen gibt es? Warum verzichten Menschen bewusst auf gewisse Rauscherlebnisse? Wie ist das Leben ohne Rausch? Welche Vorteile bringt ein zum Teil rauschloses Leben mit sich? Was vermisst man dabei?

Visite guidée

Pionierprojekt Provenienzforschung Musikinstrumente

Mehr als nur schöne Töne

10.04.2024 12h30 – 13h30  |  Barfüsserkirche
Guide: Isabel Münzner, Renato Moser  |  Allemand  |  Entrée + visite guidée CHF 5.–  | 

Provenienzforschung wurde bisher vor allem im Zusammenhang mit wertvollen Gemälden oder geraubtem Kulturgut aus kolonialem Kontext beleuchtet. Dem NS-bedingten Entzug von Musikinstrumenten wurde bisher wenig beachtet. Aus diesem Grund stellen wir Ihnen unser Pionierprojekt vor und zeigen auf, warum Provenienzforschung auf dem Feld der Musikinstrumente wichtig ist, wo die Herausforderungen liegen und welche Objekte besonderer Aufmerksamkeit bedürfen.

Événement spécial

Risikokompetenzen entwickeln.

Rausch – Workshop für Jugendgruppenleitende

13.04.2024 14h – 16h  |  Barfüsserkirche
Guide: Nadine Aebischer  |  Allemand  |  Entrée libre  | 

Workshop für Jugendliche ab 13 Jahren von der Schweizerischen Arbeitsgemeinschaft für Jugendverbände (SAJV). Den Begriff «No risk, no fun» ist weit bekannt. Doch wann ist zu viel Risiko und plötzlich keinen Spass mehr? Im Workshop wird anhand (fiktiven) Fallbeispielen ausprobiert, wie Risiken eingeschätzt und auf positive Art ausgelebt werden können und insbesondere, wie die Risikokompetenz sich entwickelt. Die Teilnehmenden lernen auch, wie sie bei den teilnehmenden Kindern eine positive Umgebung schaffen können, in der Risikokompetenz gefördert werden kann. Gearbeitet wird u.a. mittels der Methode risflecting ®.

Visite guidée pour familles

Basel in der Box

Verborgene Schätze für Gross & Klein

21.04.2024 11h – 12h  |  Barfüsserkirche
Guide: Katja Meintel  |  Allemand  |  Entrée + visite guidée CHF 5.–  | 

Basels Geschichte ist eine Wunderkiste voller Überraschungen. Welchen Schatz bewachte der Lällekönig? Was hat ein Mülleimer in einer Museumsvitrine zu suchen? Warum hat die berühmte «Baslerin» eine Klappe im Kopf? Und wozu hat ein Basler Drache Feuer gespuckt? Kisten, Schränke und Wunderkammern öffnen sich, und es wird gezeigt, wie man Schatzkistchen bastelt.

Concert

ReRenaissance-Basel: Ad narragoniam

Musik im Narrenschiff

28.04.2024 18h15 – 19h15  |  Barfüsserkirche
Allemand, Anglais, Français  |  Collecte  | 

Ruderlos treibt ein Schiff voller Narren auf dem Titelblatt von Sebastian Brants «Narrenschiff», gedruckt zu Basel im Jahre 1494. Darüber prangt der Schlachtruf der Insassen: «Ad Narragoniam» («auf ins Narrenland»)! Zur gleichen Zeit entstanden im studentischen Umfeld Basels Liedersammlungen mit den größten Hits der Zeit um 1500, wie das Tschudi Liederbuch, das Liederbuch des Johannes Heer von Glarus und das Liederbuch des Ambrosius Kettenacker. Die Musiker von ReRenaissance lassen die närrische Welt des Sebastian Brant mit Liedern und Instrumentalstücken aus diesen Sammlungen musikalisch auferstehen und natürlich erklingt dabei der von Brant getadelte Dudelsack ebenso wie die gepriesene Laute und Harfe zu Liedern, die Brant gebilligt haben dürfte ebenso wie zu halbseidenen Gesängen, die z. B. beim «nächtlichen Hofieren» gesungen worden sein dürften.

Marc Lewon (Laute, Quinterne, Grossgeige, Leitung)

Türöffnung 17.30 Uhr - Einführung ins Thema 17.45 Uhr - Konzert 18.15 Uhr

Weltweit einmalige Konzertreihe, die Musik und Renaissancekultur in den Mittelpunkt stellt. «Eine Renaissance der Renaissance», welche durch professionelle Musiker:innen aus Basel erfahrbar gemacht wird.

Événement spécial

«Rausch – Extase – Rush»

Rahmenprogramm Rausch Erwachsene

02.05.2024 18h – 20h  |  Barfüsserkirche
Guide: Renanto Poespodihardjo  |  Allemand  |  Entrée libre  | 

Visite guidée

Tanz ins Jenseits

Die Fragmente des Basler Totentanzes

12.05.2024 11h – 12h  |  Barfüsserkirche
Guide: Thomas Hofmeier  |  Allemand  |  Entrée + visite guidée CHF 5.–  | 

Der Basler Totentanz entstand zur Zeit des Basler Konzils (1431–1448). Die ursprünglich auf der Innenseite der Friedhofsmauer des Predigerklosters gemalte Bildfolge zeigte auf 60 Metern Länge vierzig Todgeweihte verschiedener Stände. Beim Abbruch des Predigerklosters 1805 wurden von dem berühmten Wandbild 19 Fragmente gerettet. Diese stehen im Mittelpunkt der Präsentation. Dazu ergänzen 42 kleinplastische Nachbildungen der Figurenpaare den Eindruck.

Visite guidée

Glaubenswelten des Mittelalters

Welche Bedeutung haben religiöse Vorstellungen aus dem Mittelalter in unserer Gegenwart?

22.05.2024 12h30 – 13h15  |  Barfüsserkirche
Guide: Christina Snopko  |  Allemand  |  Entrée + visite guidée CHF 5.–  | 

Die Präsentation mittelalterlicher Kunst im Historischen Museum Basel bietet spannende Einblicke in die Allgegenwart des christlichen Glaubens. Erlesene Bildwerke des 11. bis 16. Jahrhunderts entfalten im Chor der Barfüsserkirche ihre Schönheit und spirituelle Kraft.

Concert

ReRenaissance-Basel: Jouissance

Ein Gemälde erwacht

26.05.2024 18h15 – 19h15  |  Barfüsserkirche
Allemand, Anglais, Français  |  Collecte  | 

Ein flämisches Bild zeigt ein musikalisches Ensemble um 1530: Traversflöte, Laute, Gesang. Und wer genau hinsieht erkennt im aufgeschlagenen Stimmbuch die Noten der Chanson «Jouissance vous donneray» von Claudin de Sermisy (um 1490-1562), die ein Gedicht von Clement Marot (um 1496-1544) vertont. Sermisy ist heute vor allem durch seinen hoch raffinierten Chansons bekannt, die meistens zwischen 1528 und 1533 in Paris von Pierre Attaignant gedruckt wurden. Diese Gattung ist im Laufe des 16. Jahrhunderts in Westeuropa extrem populär geworden, wie zahlreiche instrumentale Bearbeitungen nachweisen können. Der Dialog zwischen Sermisys Chansons und Marots Texten bildet den Kern unseres Programms und stellt ein reiches Spektrum an menschlichen Emotionen dar.

Ivo Haun Gesang (Renaissancelaute, Deklamation, Leitung), Johanna Bartz (Renaissancetraverso), Ryosuke Sakamoto (Renaissancelaute, Renaissancegambe)

Türöffnung 17.45 Uhr - Konzert 18.15 Uhr

Weltweit einmalige Konzertreihe, die Musik und Renaissancekultur in den Mittelpunkt stellt. «Eine Renaissance der Renaissance», welche durch professionelle Musiker:innen aus Basel erfahrbar gemacht wird.

 
Contact

Musée historique de Bâle
Direction & administration
Steinenberg 4
Case postale
CH – 4001 Bâle

Accueil: +41 61 205 86 00
historisches.museum(at)bs.ch

Abonnement à la newsletter
Logo: FacebookLogo: InstagramLogo: TwitterLogo: YouTube
Logo: Culture inclusive
Ouvert aujourd'hui de 10h à 17h
Ouvert aujourd'hui de 11h à 17h
Ouvert aujourd'hui de 11h à 17h
mardi à dimanche 10h à 17h
mercredi à dimanche 11h à 17h
mercredi à dimanche 11h à 17h