MUSEUM OF HISTORY

Active Agents –
Stories of Chemical and Pharmaceutical Innovation

11.11.2016–18.6.2017

A variety of innovations delivered by the chemical and pharmaceutical industry shape our everyday life: hairspray for styling, contact lenses for clear vision, trainers for your workout, and Valium to deal with the stress. A world without pharmaceuticals, cosmetics, pesticides and synthetics is no longer imaginable. Through a selection of products, the exhibition demonstrates how invisible molecules have had and continue to have an impact on history.

More about the exhibition
MUSEUM OF MUSIC

UP BEAT!
METRONOMES AND MUSICAL TIME

20.1.–20.8.2017

At the heart of «Up Beat!» are over 175 metronomes, musical chronometers and pulse-givers from the private collection of Tony Bingham in London, each of which has a story to tell. Alongside these ticking timekeepers from the 18th to 20th century, the exhibition also explores themes of concern for us all, such as how rhythm affects us, how listening to music influences inner pulse and the importance of being «in sync» with one another.

More about the exhibition


Tue–Sun 10–5
Opening hours for Eastern:
Fri 14.4.: closed
Sat 15.4.: 10 am–5 pm
Sun 16.4.: 10 am–5 pm
Mon 17.4.: 10 am–5 pm



Wed–Sat 2–6 pm, Sun 11 am–5 pm
Opening hours for Eastern:
Fri 14.4.: closed
Sat 15.4.: 2–6 pm
Sun 16.4.: 11 am–5 pm
Mon 17.4.: closed



Tue–Fri , Sun 10 am–5 pm; Sat 2–5 pm
Opening hours for Eastern:
Fri 14.4.: closed
Sat 15.4.: 2–5 pm
Sun 16.4.: 10 am–5 pm
Mon 17.4.: 10 am–5 pm

Veranstaltungen

So, 26.03.2017
11.00

Öffentliche Führung

RUNDGANG Wirk.Stoffe - Chemisch-pharmazeutische Innovationsgeschichten

Museum für Geschichte, Katja Meintel

Museum für Geschichte

RUNDGANG Wirk.Stoffe - Chemisch-pharmazeutische Innovationsgeschichten

So, 26.03.2017
11.00

Öffentliche Führung, Katja Meintel

Innovationen sind die treibende Kraft der chemisch-pharmazeutischen Industrie. Doch was ist Innovation eigentlich? Wie entsteht sie? Kann sie gezielt hervorgebracht werden? Die Ausstellung "Wirk.Stoffe" geht diesen Fragen nach und wirft einen Blick hinter die Kulissen einer Industrie, deren Innovationen unser Leben für immer veränderten. Eine Welt ohne Schmerzmittel, Antibiotika, Pestizide, Kunst- und Klebstoffe ist heute kaum mehr vorstellbar.

 

Die Geschichte dieser Industrie ist eine Geschichte voller unerwarteter Wendungen und folgenreichen Begegnungen, eine Geschichte von Zufällen und Unfällen, Euphorie und Ernüchterung. Erforschen Sie die vielfältigen Wege einer Erfindung zum Produkt und lassen Sie sich überraschen von den Innovationsgeschichten von Aspirin, Bakelit, Tonband und Co.

So, 26.03.2017
15.00

Öffentliche Führung

FÜHRUNG "Kaffee geniessen und Tabak trinken" - Genussmittel des 18. Jahrhunderts. Kurzführung mit anschliessendem Kaffee, Kleingebäck und Schnupftabak

Museum für Wohnkultur, Sabine Söll-Tauchert

Museum für Wohnkultur

FÜHRUNG "Kaffee geniessen und Tabak trinken" - Genussmittel des 18. Jahrhunderts. Kurzführung mit anschliessendem Kaffee, Kleingebäck und Schnupftabak

So, 26.03.2017
15.00

Öffentliche Führung, Sabine Söll-Tauchert

Spannende Geschichten ranken sich um die exotischen Genussmittel Tee, Kaffee und Schokolade sowie Schnupftabak, die seit dem 17. Jahrhundert zunehmend die Haushalte Europas eroberten. Vielfältig sind die neuen Formen der Trinkgefässe und Dosen, die in unterschiedlichen Materialien hergestellt wurden. Im Anschluss an die Kurzführung geniessen wir gemeinsam Kaffee, Gebäck & Schnupftabak.

 

Mit Sabine Söll-Tauchert

Sa, 01.04.2017

KABINETTAUSTELLUNG Osterhasen im Garten. Confiserieformen aus Basel

Museum für Wohnkultur,

Museum für Wohnkultur

KABINETTAUSTELLUNG Osterhasen im Garten. Confiserieformen aus Basel

Sa, 01.04.2017

,

Im reizvollen Gartenpavillon des Hauses zum Kirschgarten werden zahlreiche Confiserieformen für Osterhasen, Eier und Käfer aus Schokolade zu sehen sein. Sie stammen aus der Confiserie Kämpf am Spalenberg und zeigen zusammen mit historischen Gratulationskarten die vielfältigen Erscheinungsformen des populären Eierbringers. Auch ein grosser, mit bunten Eiern geschmückter Strauss aus Zweigen sorgt für Vorfreude auf das Osterfest.

So, 02.04.2017
11.00

Öffentliche Führung

FAMILIENFÜHRUNG Woher kommt der Osterhase? Führung zu Osterbräuchen mit fröhlichem Suchspiel im Haus und Garten.

Museum für Wohnkultur, Thomas Hofmeier; Margarete Polus Dangerfield

Museum für Wohnkultur

FAMILIENFÜHRUNG Woher kommt der Osterhase? Führung zu Osterbräuchen mit fröhlichem Suchspiel im Haus und Garten.

So, 02.04.2017
11.00

Öffentliche Führung, Thomas Hofmeier; Margarete Polus Dangerfield

Führung für Familien mit Kindern ab 6 Jahren

So, 02.04.2017
15.00

Öffentliche Führung

RUNDGANG Auf Takt! Tick-Tack. Auf den Spuren musikalischer Zeit

Museum für Musik, Martin Kirnbauer

Museum für Musik

RUNDGANG Auf Takt! Tick-Tack. Auf den Spuren musikalischer Zeit

So, 02.04.2017
15.00

Öffentliche Führung, Martin Kirnbauer

Musik ist eine Zeit-Kunst. Mit dem vor 200 Jahren auf dem Markt gekommenen Metronom scheint diese musikalische Zeit messbar zu sein – in jedem Fall veränderte dieses Gerät das Zeit-Gefühl in der Musik nachhaltig. «Auf Takt!» spürt dieser Geschichte nach und zeigt eine umfassende Metronom-Sammlung.

Mi, 05.04.2017
12.30

Besondere Veranstaltung

KONZERT der Orgelklasse von Prof. Tobias Lindner der Schola Cantorum Basiliensis auf historischer Orgel

Museum für Wohnkultur,

Museum für Wohnkultur

KONZERT der Orgelklasse von Prof. Tobias Lindner der Schola Cantorum Basiliensis auf historischer Orgel

Mi, 05.04.2017
12.30

Besondere Veranstaltung,

Das Museum für Wohnkultur beherbergt einige Kleinode und Schätze. Darunter ein Orgelpositiv, das ursprünglich aus Zürich-Fluntern stammt. Diese kleine, leicht versetzbare Orgel verfügt über gerade mal sechs Register. Erbauer des Orgelpositivs war vermutlich 1702 Johann Jakob Messmer aus Rheineck (SG). Der Schöpf- und Magazinbalg befindet sich unten im Gehäuse. Zudem verfügt das Orgelpositiv über ein Pedal zum Luft Schöpfen, bedienbar durch den Orgelspieler selbst oder auf der Seite durch einen Kalkanten. Das Besondere: 1768 war dieses Instrument die erste Orgel, die seit der Reformation wieder in einem kirchlichen Gebäude aufgestellt wurde! Sie diente als Hilfsmittel zum Erlernen von Kirchenliedern. 1879 kaufte das Historische Museum Basel sie an. Das Orgelpositiv wird nun nach langer Zeit wieder zum Leben erweckt und für Publikum erlebbar gemacht.

Do, 06.04.2017
18.30

Besondere Veranstaltung

RUNDGANG Stimmt die Chemie? - Abendanlass mit Kurzführung durch "Wirk.Stoffe" für Singles

Museum für Geschichte, Barbara Luczak

Museum für Geschichte

RUNDGANG Stimmt die Chemie? - Abendanlass mit Kurzführung durch "Wirk.Stoffe" für Singles

Do, 06.04.2017
18.30

Besondere Veranstaltung, Barbara Luczak

Ein Anlass speziell für Singles, der auch ein gegenseitiges Kennenlernen nicht ausschliesst. Eine Kurzführung durch die Sonderausstellung und danach Verweilen und Plaudern mit Drinks & Snacks, unkompliziert und locker, ohne Verpflichtungen.

Anmeldung bis 4.4.2017 unter vermittlung.hmb@bs.ch

So, 09.04.2017
11:00

Öffentliche Führung

RUNDGANG Wirk.Stoffe - Chemisch-pharmazeutische Innovationsgeschichten

Museum für Geschichte, Daniel Arpagaus

Museum für Geschichte

RUNDGANG Wirk.Stoffe - Chemisch-pharmazeutische Innovationsgeschichten

So, 09.04.2017
11:00

Öffentliche Führung, Daniel Arpagaus

Innovationen sind die treibende Kraft der chemisch-pharmazeutischen Industrie. Doch was ist Innovation eigentlich? Wie entsteht sie? Kann sie gezielt hervorgebracht werden? Die Ausstellung "Wirk.Stoffe" geht diesen Fragen nach und wirft einen Blick hinter die Kulissen einer Industrie, deren Innovationen unser Leben für immer veränderten. Eine Welt ohne Schmerzmittel, Antibiotika, Pestizide, Kunst- und Klebstoffe ist heute kaum mehr vorstellbar.

 

Die Geschichte dieser Industrie ist eine Geschichte voller unerwarteter Wendungen und folgenreichen Begegnungen, eine Geschichte von Zufällen und Unfällen, Euphorie und Ernüchterung. Erforschen Sie die vielfältigen Wege einer Erfindung zum Produkt und lassen Sie sich überraschen von den Innovationsgeschichten von Aspirin, Bakelit, Tonband und Co.

Mi, 12.04.2017
12.30

Öffentliche Führung

FÜHRUNG „Zwischenspiel": Eine Walliser Tischdecke mit Blumenstickerei von 1669

Museum für Geschichte, Margret Ribbert

Museum für Geschichte

FÜHRUNG „Zwischenspiel": Eine Walliser Tischdecke mit Blumenstickerei von 1669

Mi, 12.04.2017
12.30

Öffentliche Führung, Margret Ribbert

Es wird eine prachtvolle Tischdecke aus dem Jahr 1669 vorgestellt, die zu einer grösseren Gruppe vergleichbarer Stickereien aus dem Wallis gehört. Fast alle sind datiert, tragen Wappen bedeutender Walliser Familien und sind mit Hunderten gestickter Blumen geschmückt. Aus Anlass der Führung werden zwei weitere Walliser Stickereien des 17. und 18. Jahrhunderts aus dem Depotbestand präsentiert.

Mi, 19.04.2017
10.00

Mittwochmatinée

MITTWOCH-MATINEE "Auf Takt!“ - Taktisch takt-voll führen wir Sie durch ganz besondere musikalische Zeiten

Museum für Musik, Stéphanie Berger; Isabel Münzner

Museum für Musik

MITTWOCH-MATINEE "Auf Takt!“ - Taktisch takt-voll führen wir Sie durch ganz besondere musikalische Zeiten

Mi, 19.04.2017
10.00

Mittwochmatinée, Stéphanie Berger; Isabel Münzner

Musik ist eine Zeit-Kunst. Mit dem vor 200 Jahren auf dem Markt gekommenen Metronom scheint diese musikalische Zeit messbar zu sein – in jedem Fall veränderte dieses Gerät das Zeit-Gefühl in der Musik nachhaltig. «Auf Takt!» spürt dieser Geschichte nach und zeigt eine umfassende Metronom-Sammlung.

DISCOVER OUR RICH COLLECTIONS

CONNECT WITH US

@HistMuseumBs

Any questions? Want to know what’s going on? Then visit us on Facebook! Discover the HMB digitally!

Opens external link in new windowFollow us on Facebook

@histmuseumbs

This is the HMB tweeting… Follow us on Twitter and experience the HMB live! And don’t be afraid to Tweet back – we don’t bite!

Opens external link in new windowFollow us on Twitter

@histmuseumbs

If it’s visual tidbits of our on- and offline activities you’re after, then Instagram is the place for you. Follow our fancy #HMBsnippet gallery.

Opens external link in new windowFollow us on Instagram

Historisches Museum Basel

We use our Pinterest profile to show off our many treasures and to demonstrate what a wide range of topics we cover. On Pinterest we let you peek behind the scenes and share our ideas and inspirations.

Opens external link in new windowFollow us on Pinterest

Basel Historical Museum

For top quality photos of special exhibitions, events and much more besides, visit us on Flickr. And for still more images of the collection, try Pinterest and our website.

Opens external link in new windowFollow us on Flickr

Basel Historical Museum

Last but not least, we also have a YouTube channel for videos of our special exhibitions, events and projects.

Opens external link in new windowFollow us on YouTube