MUSIKMUSEUM

AUF TAKT!
METRONOME UND MUSIKALISCHE ZEIT

20.01.2017–04.02.2018

Vor 200 Jahren kam mit dem Metronom ein Gerät auf den Markt, mit dem die musikalische Zeit scheinbar messbar wurde und  das Zeit-Gefühl in der Musik nachhaltig veränderte: in den Stuben der Komponisten und den Übungszimmern der Musiker ebenso wie in den Konzertsälen und später auch den Aufnahmestudios. Mit über 175 Metronomen erzählt die Sonderausstellung «Auf Takt!» über musikalische Zeitmesser sowie gesellschaftliche Themen, die uns alle etwas angehen.

Mehr zur Ausstellung
Vermittlungsformat

MEMOBOX

Wir alle haben einen Bezug zu unserem kulturellen Erbe. Also auch zu den ausgestellten Objekten im Museum.

In der MEMOBOX können Museumsbesucherinnen und Museumsbesucher eigene Geschichten erzählen, an die sie durch die Exponate erinnert werden. Das Publikum erhält damit die Gelegenheit, sich zu äussern, aktiv zur Ausstellung beizutragen und Spuren zu hinterlassen. 

Weiterlesen
SONDERAUSSTELLUNG

AUFGETAUCHT. BASELS GEHEIMNISVOLLE WASSERFUNDE

21.9.2017–4.3.2018

Basels Wasserfunde stecken voller Geheimnisse. Jahrmillionen alt oder aus der «Ryybutzete» vom 9. September, geben sie einen ungewöhnlichen Einblick in die Stadtgeschichte. Sie erzählen vom Leben am Rhein, von Liebe und Hass, von Handel und Konsum, von Glaube und Gewalt, von Erinnern und Vergessen.

Mehr zur Ausstellung

VERANSTALTUNGEN

Mi, 24.01.2018
10.00

Mittwochmatinée

MITTWOCH-MATINEE r(h)eingeworfen und rausgefischt

Barfüsserkirche, Thomas Hofmeier; Johanna Stammler

Barfüsserkirche

MITTWOCH-MATINEE r(h)eingeworfen und rausgefischt

Mi, 24.01.2018
10.00

Mittwochmatinée, Thomas Hofmeier; Johanna Stammler

In die Unterwasserwelt des Rheins eintauchen und über die spannenden Funde staunen, die ihre Geschichte manchmal als Geheimnis bewahren.

Mi, 24.01.2018
12.30

Besondere Veranstaltung

EINTAUCHEN Der Rhein: (K)ein Grenzfluss seit Jahrtausenden

Barfüsserkirche, Peter-Andrew Schwarz

Barfüsserkirche

EINTAUCHEN Der Rhein: (K)ein Grenzfluss seit Jahrtausenden

Mi, 24.01.2018
12.30

Besondere Veranstaltung, Peter-Andrew Schwarz

Wer weiss schon, dass das typische Basler Rheinknie erst vor etwa viertausend Jahren entstanden ist, oder dass sich im 4. Jh. n. Chr. mehrere römische Kaiser am Ober- und Hochrhein aufgehalten haben? Der Pater Rhenus, wie ihn die Römer nannten, spielte aber auch in vor- und nachrömischer Zeit eine wichtige, oftmals wechselnde Rolle als politische, militärische und kulturelle Grenze.

So, 28.01.2018
11.00

Öffentliche Führung

FÜHRUNG Aufgetaucht. Basels geheimnisvolle Wasserfunde.

Barfüsserkirche, Katja Meintel

Barfüsserkirche

FÜHRUNG Aufgetaucht. Basels geheimnisvolle Wasserfunde.

So, 28.01.2018
11.00

Öffentliche Führung, Katja Meintel

Eine Ausstellung über Gewässerfunde aus Basel. Versenkte Schusswaffen, Freundschaftsringe, Schwerter, Weihegaben aus archäologischer Zeit und Zivilisationsmüll, aufgetaucht aus Rhein, Rümelinbach und Birsig, erzählen spannende Geschichten über Liebe, Hass, Glaube und Konsum, Erinnern und Vergessen.

So, 28.01.2018
16.00

Öffentliche Führung

KOMBIFÜHRUNG Museum und Birsigtunnel

Barfüsserkirche, Margarete Polus Dangerfield; Alexandra Gubler

Barfüsserkirche

KOMBIFÜHRUNG Museum und Birsigtunnel

So, 28.01.2018
16.00

Öffentliche Führung, Margarete Polus Dangerfield; Alexandra Gubler

Die Kurzführung in der Ausstellung konzentriert sich auf Funde aus dem Birsig, der heute in einem Tunnel unter der Stadt fliesst und nun mit kundiger Führung begangen werden kann. Nur geeignet für Personen, die gut zu Fuss sind.

Mindestalter: 10 Jahre.

Treffpunkt: Eingangsbereich Barfüsserkirche.

Kosten CHF 25.- / Kinder 10-16 Jahre CHF 15.-

In Kooperation mit Ideenreich GmbH, Basel

Anmeldung: bis zwei Tage vor dem Termin unter vermittlung.hmb@bs.ch oder Tel. 061 205 86 00

Mi, 31.01.2018
12.30

Öffentliche Führung

FÜHRUNG Aufgetaucht. Basels geheimnisvolle Wasserfunde.

Barfüsserkirche, Stéphanie Berger

Barfüsserkirche

FÜHRUNG Aufgetaucht. Basels geheimnisvolle Wasserfunde.

Mi, 31.01.2018
12.30

Öffentliche Führung, Stéphanie Berger

Eine Ausstellung über Gewässerfunde aus Basel. Versenkte Schusswaffen, Freundschaftsringe, Schwerter, Weihegaben aus archäologischer Zeit und Zivilisationsmüll, aufgetaucht aus Rhein, Rümelinbach und Birsig, erzählen spannende Geschichten über Liebe, Hass, Glaube und Konsum, Erinnern und Vergessen.



Di–So 10–17 Uhr



NEU: Mi–So 11–17 Uhr



NEU: Mi–So 11–17 Uhr
Achtung: Das Haus zum Kirschgarten
ist vom 19.2.-27.2.2018 geschlossen

ENTDECKEN SIE DIE VIELFALT UNSERER SAMMLUNG

DAS HMB IM SOCIAL WEB

@HistMuseumBs

Auf Facebook informieren wir über unsere aktuellsten Events und beantworten Fragen rund um das HMB. 

Opens external link in new windowOpens external link in new windowDem HMB auf Facebook folgen

@histmuseumbs

Hier zwitschert das HMB. Über Twitter erlebst Du uns live und hautnah, z.B. an unseren #Tweevenings.

Opens external link in new windowDem HMB auf Twitter folgen

@histmuseumbs

Auf Instagram teilen wir mit Dir visuelle Leckerbissen unserer on- und offline Aktivitäten – #LoveBasel.

Opens external link in new windowDem HMB auf Instagram folgen

Historisches Museum Basel

Auf unserem Pinterest-Profil zeigen wir Dir, welche Schätze unsere Museen beherbergen – lass Dich inspirieren!

Opens external link in new windowDem HMB auf Pinterest folgen

Historisches Museum Basel

Auf flickr findest Du hochwertiges Fotomaterial von Sonderausstellungen, Events und Medienkonferenzen.

Opens external link in new windowDem HMB auf flickr folgen

Historisches Museum Basel

Videomaterial zu unseren Sonderausstellungen, Events und Projekten findest Du hier auf unserem YouTube-Kanal.

Opens external link in new windowDem HMB auf YouTube folgen