Schlitten «Muschel»

Schlitten «Muschel»

Herstellungsort unbekannt, um 1780
Holz/geschnitzt, Eisen/geschmiedet
H. 176 cm, L. 250 cm, B. 104 cm
Inv. 1891.12.

Bildauflösung:
1181px x 885px
Kostenlos bestellen

Der Figurenschlitten mit muschelförmigem Sitz aus der Zeit um 1780, im Stil der Louis XVI-Zeit, wurde ursprünglich einspännig gefahren und erst später für zweispänniges Fahren eingerichtet. Die Kufen mit Flechtband und Perlstab enden in einem kleinen Schwanenkopf. Besonders auffallend ist der reich geschnitzte Kasten in Muschelform. Er bietet Platz für zwei Personen, wobei der Kutscher auf einem hinten angeschraubten Sitz Platz nimmt. Die äussere Form der Figurenschlitten war selten zufällig gewählt: Die Muschel als Attribut der Göttin Aphrodite, der griechischen Göttin der Liebe, ist das Symbol für Begierde und Fruchtbarkeit. Solche Schlitten kamen an festlichen Schlittenfahrten und sogenannten Schlittenkarussellen zum Einsatz.

Weitere Bilder zu "Kutschen und Schlitten"