Sammlung von Siegelabdrücken der Elise Faesch-Kaufmann (1847-1932)
Staat und Recht

Sammlung von Siegelabdrücken der Elise Faesch-Kaufmann (1847-1932)

1870/80
Siegellack, gedrückt
H. 18 cm, B. 22 cm (Blätter)
Inv. 2003.128.

Bildauflösung:
394px x 394px

CHF 40.00

in den Warenkorb

Frau Elise Faesch-Kaufmann lebte vom 27. Juni 1847 bis zum 22. Juni 1932. Sie war die Tochter des Bankiers Wilhelm Rudolf Kaufmann, der 1845 Basler Bürger geworden war. Wilhelm Rudolf Kaufmann war Präsident der Vitznau-Rigi-Bahn, Mitglied des Verwaltungsrates der Bank in Basel und der Basler Handelsbank, Mitglied des Vorstandes der Börsenkammer, Zivilrichter und Mitglied des Grossen Rates.

Elise heiratete 1866 Ludwig Eduard Faesch (1837-1881). Das Paar hatte drei Söhne: Hans, Emanuel und Remigius. Elise und Ludwig Eduard Faesch-Kaufmann waren die Grosseltern des Schenkers. Die gut erhaltenen Abdrücke stammen fast ausschliesslich von Siegeln aus der Schweiz und sind fein säuberlich auf neun Blätter aufgeklebt.

Das Sammeln von Siegelabdrücken war eine Leidenschaft von Jünglingen und Männern. Dass auch Frauen Siegelabdrücke sammelten, war eher ungewöhnlich. Elise Faesch-Kaufmann sammelte diese Abdrücke wohl erst nach ihrer Verheiratung mit Ludwig Eduard Faesch, denn alle Blätter tragen unten rechts den Vermerk: E. Faesch.

Weitere Bilder zu "Staat und Recht"