Ranftbecher mit Rubinätze

Ranftbecher mit Rubinätze

Böhmen, Mitte 19. Jh.
farbloses Glas, Rubinätze; geschliffen, geschnitten
H. 12 cm; Dm. 6,8 cm (Standfläche); Dm. 8,6 cm (oben); Gewicht 394,9 g
Inv. 2011.448.

Bildauflösung:
394px x 394px

CHF 40.00

in den Warenkorb

Die erste Hälfte des 19. Jahrhunderts brachte eine grosse Erweiterung der Glasbearbeitungs- und Veredlungstechniken. Durch neuentwickelte Einfärbungen, Lasuren, Überfänge und Beizen konnten – in Kombination mit Schliff- und Schnitttechniken – völlig neuartige und sehr dekorative Effekte erzielt werden. Oft konzentrieren sich die figürlichen Darstellungen auf kleinere Bildfelder, bei vielen Gläsern wird ganz darauf verzichtet.
Eines der grossen Glasbearbeitungszentren jener Zeit war Böhmen, wo in verschiedenen Zentren prachtvolle, stark farbige und prachtvoll dekorierte Gläser produziert wurden. Während man die grossen und aufwendigen Deckelpokale meist für den Adel und das Grossbürgertum fertigte, gab es daneben ein breites Angebot an Bechern für eine weniger wohlhabende Käuferschaft. Eine charakteristische Form jener Zeit ist der sog. Ranftbecher, ein dickwandiges Glas mit ausgeprägtem Bodenwulst. Für diese Glasbecher verschiedenster Gestaltung gewann man Käufer in der wirtschaftlich erstarkenden Schicht des Bürgertums. Mit der Anbringung von Inschriften und Widmungen wurde dem starken Bedürfnis nach Erinnerungsstücken in der Zeit des Biedermeier Rechnung getragen. Die oft verdeckt (etwa am Boden) angebrachten Initialen und Jahreszahlen weisen auf eine Vertrautheit zwischen dem Geber und der beschenkten Person, sind aber heute selten zu deuten. Solche Gläser, gut sichtbar in Vitrinenschränken aufgestellt, waren Teil einer ausgeprägten Erinnerungskultur. Man gedachte bei ihrem Anblick nicht nur abwesender oder verstorbener Freunde und Familienangehöriger, sondern auch eigener Reisen – etwa in Bade- und Kurorte. Durch die grosszügige Schenkung von 21 Gläsern konnte der Sammlungsbestand von Gläsern des 19. Jahrhunderts bedeutend vergrössert werden.

Weitere Bilder zu "Glas"