Grosser Siegelstempel der juristischen Fakultät
Grosser Siegelstempel der juristischen Fakultät - 1
Staat und Recht

Grosser Siegelstempel der juristischen Fakultät

Wohl Basel, Ende 15. Jh.
Halter neu
Silber
Umschrift in gotischen Minuskeln:
f : S : f facultatis f iuridice f [Wappen] f studij f basilien
Dm. 4,85 cm
Inv. 1973.224.

Bildauflösung:
394px x 394px

CHF 40.00

in den Warenkorb

Der Siegelstempel diente dem Dekan der juristischen Fakultät zur Beglaubigung offizieller Schriftstücke.

Im 17. und 18. Jahrhundert wurde diese Petschaft fast nur für wichtige und feierliche Urkunden verwendet, während im Alltag ein kleiner Siegelstempel benutzt wurde. Schlüssel und Tiara kennzeichnen die rechte Figur als Papst; in der Linken hält er ein Buch, wohl die Bibel oder den Kodex des kanonischen Rechts. Dem Papst gegenüber ist ein bärtiger Kaiser mit Krone, Reichsapfel und Richtschwert dargestellt. Die Figuren sind einander leicht zugewandt und tragen lange, weite Gewänder. Ihre Kronen ragen in den Schaftring hinein und berühren den äusseren Perlrand. Der Grund des Siegelbildes ist mit fünfzackigen Sternen besetzt. Das Basler Wappen weist auf die höchste politische Instanz der Universität hin. Papst und Kaiser verkörpern das geistliche und das weltliche Recht, die beiden grossen Zweige des mittelalterlichen Rechts. Sie sind als Typen und nicht als konkrete Personen gemeint. Auch nach der Reformation und der Loslösung der Eidgenossenschaft vom Römischen Reich blieb dieser Siegelstempel mit der Darstellung von Papst und Kaiser in Gebrauch.

Weitere Bilder zu "Staat und Recht"