Goldgulden
Goldgulden - 1
Münzen und Medaillen

Goldgulden

Basel, 1538
Vs. Basler Wappen auf Langkreuz, darüber Jahreszahl, in Perlkreis
Rs. Bekrönte, nimbierte Madonna mit Kind stehend v.v., Perlkreis
Gold, geprägt
Dm. 24,6 mm, Gewicht 3,227 g
Inv. 2009.342.

Bildauflösung:
394px x 394px

CHF 40.00

in den Warenkorb

Nach einer umfangreichen Prägung der Reichs-münzstätte im 15. Jahrhundert ging die Goldmünzprägung in städtischer Regie seit 1512 stark zurück: Die Konkurrenz der grossen Silbermünzen, der Guldiner oder Taler, wurde immer stärker, so dass nach 1539 lange keine Guldgulden mehr in Basel geprägt wurden, dafür aber seit 1542 die ersten Taler. Die Seltenheit der Goldgulden der 1530er Jahre wird auch dadurch evident, dass z.B. für den vorliegenden Gulden von 1538 der Stempel mit der Madonnen-Rückseite von 1524 wieder verwendet wurde, sich also für diesen Jahrgang die Anfertigung eines eigenen Rückseitenstempels anscheinend nicht lohnte. Dieser Rückseitenstempel von 1524/1538 ist auch in der Sammlung des HMB überliefert (1905.3576.).

Weitere Bilder zu "Münzen und Medaillen"