Flasche
Glas

Flasche

1664
Kobaltblaues Glas, diamantgeritzt
H. 31,3 cm, Dm. 29,8 cm
Inv. 1908.41.

Bildauflösung:
394px x 394px

CHF 40.00

in den Warenkorb

Die Flasche stammt aus dem damaligen Besitz Johann Rudolf Wettsteins (1594-1666), der 1645 Basler Bürgermeister war und 1648 auf dem westfälischen Friedenskongress zu Münster die Ablösung der Schweizer Eidgenossenschaft vom Deutschen Reich bewirkte. Der Dekor der Flasche ist mit einem Diamantstichel eingeritzt, eine Verzierungstechnik, die sich seit dem ausgehenden 16. und vor allem im 17. Jahrhundert in verschiedenen Glaszentren entwickelte. Auf der Vorderseite ist das Wappen Wettstein dargestellt mit Greifen als Schildhaltern; die Rückseite zeigt in einem Rahmen drei Medaillons mit je einem nach rechts und einem nach links weisenden Baselstab und einem nimbierten, bekrönten Doppeladler, dem Hoheitszeichen des Heiligen Römischen Reiches Deutscher Nation. Dieses erscheint vereinzelt auch noch nach 1648 als Dekorationselement in der schweizerischen angewandten Kunst. Die Zuweisung dieser Flasche und ihres ebenfalls kobaltblauen Gegenstücks im Kunstmuseum Düsseldorf an einen bestimmten Herstellungsort ist immer noch Gegenstand von vergleichenden Untersuchungen.

Weitere Bilder zu "Glas"