Diana-Schlitten
Diana-Schlitten - 1
Diana-Schlitten - 2
Diana-Schlitten - 3
Diana-Schlitten - 4
Diana-Schlitten - 5
Diana-Schlitten - 6
Diana-Schlitten - 7
Diana-Schlitten - 8
Diana-Schlitten - 9
Diana-Schlitten - 10
Diana-Schlitten - 11
Diana-Schlitten - 12
Diana-Schlitten - 13
Diana-Schlitten - 14
Kutschen und Schlitten

Diana-Schlitten

Düsseldorf, Hofbildhauer Gabriel Grupello und Werkstatt, um 1710
Holz, geschnitzt und bronziert
H. 185 cm, B. 108 cm, L. 235 cm
Inv. 1922.360.

Bildauflösung:
394px x 394px

CHF 40.00

in den Warenkorb

Der vermutlich für den Kurfürsten Johann Wilhelm von der Pfalz (1690–1716) gebaute Diana-Schlitten diente zu sogenannten Karussellfahrten. Diese waren vor allem in der Zeit des Barocks ein beliebtes Wintervergnügen des Adels: «Dem Adel zur Lust, dem Volke zur Schau». Der einsitzige Schlittenkasten erinnert einen antiken zweirädrigen Streitwagen, der jedoch hier verkehrt herum auf den Schlittenkufen montiert erscheint. Vorn wird er von zwei Tritonen abgestützt, über denen Diana, die Göttin der Jagd thront. Die Göttin Fama über dem Kufenauslauf kündet die Ankunft Dianas und der im Schlittenkasten sitzenden hohen Dame an. Der Kavallier lenkte, hinten auf der Pritsche sitzend, das reich mit besticktem Schlittengeläut und Federbüsche geschmückt Pferd.

Weitere Bilder zu "Kutschen und Schlitten"