Bronze-Medaille von Joachim Deschler (Nürnberg/Wien) auf die Ermordung Bischof Melchior Zobels von Würzburg
Bronze-Medaille von Joachim Deschler (Nürnberg/Wien) auf die Ermordung Bischof Melchior Zobels von Würzburg - 1
Münzen und Medaillen

Bronze-Medaille von Joachim Deschler (Nürnberg/Wien) auf die Ermordung Bischof Melchior Zobels von Würzburg

Deutschland, 16. Jh.
Vs. Büste mit Kappe n.r.
Rs. Kruzifix ohne Kreuz
Bronze, gegossen und graviert; Kruzifix aufgelötet
Gewicht 12,598 g, Dm. 30,5 mm
Inv. 2009.362.

Bildauflösung:
394px x 394px

CHF 40.00

in den Warenkorb

Melchior Zobel von Giebelstadt († 15. April 1558) war seit 1544 Bischof von Würzburg. Er war reformatorischen Ideen aufgeschlossen und protestierte - vergeblich - gegen die Einführung des Augsburger Interims. Im Rahmen einer Fehde mit Wilhelm von Grumbach wurde er im April 1558 ermordet. Die Medaille des Nürnberger Medailleurs gedenkt dieser skandalträchtigen Tat und das erworbene Stück belegt durch die Fassungsspuren und die Abnutzung der Rückseite, dass diese Medaille als Bekenntnis zum ermordeten Bischof sowie für die Sühnung dieser Tat getragen wurde. 1567 wurde Wilhelm von Grumbach wegen dieser und zahlreicher anderer Taten auf dem Marktplatz von Gotha gevierteilt.

Weitere Bilder zu "Münzen und Medaillen"