Logo des Historischen Museums Basel
Historisches Museum Basel

Programm

Das Historische Museum Basel bietet unterhaltsame Veranstaltungen und abwechslungs­reiche Führungen an. Entdecken Sie auf dieser Seite unser Angebot.

Die Anzeige der Veranstaltungen können Sie beschränken, indem Sie den Filter benutzen.

Ob szenische oder thematische Führungen oder Sonderangebote für Schulklassen, gerne beraten wir Sie auch individuell.

Anzeige anpassen

Alle aktuellen Termine

Besondere Veranstaltung

Eine Geschichte des Klaviers

Ein musikalischer Vortrag in drei Momenten

29.01.2023 11.15 – 12.15  |  Musikmuseum
Leitung: Martyna Wlodarczyk  |  Deutsch  |  Eintritt + CHF 5.– Führung  | 

Es ist in jedem Konzertsaal zu finden. Es verschönert die Interieurs auf seine eigene, charakteristische Weise, wie es ein Gemälde oder ein Möbelstück nicht vermag. Es ermöglicht alle Schattierungen des musikalischen Ausdrucks—von sanfter Lyrik bis zu virtuoser Brillanz. Ohne es wären die Meisterwerke der westlichen Musik nicht möglich gewesen: von Beethovens Mondschein bis hin zu John Lennons Imagine. Das Klavier: eine geniale Erfindung und ein Stolz der westlichen Musikkultur.

Konzert

ReRenaissance-Basel: Singen mit Vicentinos Orgel

Ein Versuch, die Seele zu vermessen

29.01.2023 18.15 – 19.15  |  Barfüsserkirche
Deutsch, Englisch, Französisch  |  Kollekte  | 

Mikrotonale Musik wird nicht oft mit der Musik der Renaissance in Verbindung gebracht, aber Nicola Vicentino (1511-1575/6) war ein Pionier seiner Zeit und schuf nicht nur neue Arten von Musik, sondern auch die Instrumente, auf denen sie gespielt werden konnte. Sängerinnen und Sänger können ihre Stimmung unbegrenzt anpassen, was bei Tasteninstrumenten nicht der Fall ist. Vicentino schuf ein Cembalo und eine Orgel mit 31 statt der üblichen 12 Töne pro Oktave, um subtilste Variationen der «Farbe» zu ermöglichen.

Johannes Keller begleitet das Vokalensemble am vor kurzem rekonstruierten Arciorgano bei einigen der bizarrsten und fesselndsten Musikstücke des 16. Jahrhunderts. Zu hören ist Musik von Adrian Willaert, Cipriano de Rore, Luzzasco Luzzaschi und Vicentino selbst.

Vokalensemble à 5: Johannes Keller (Leitung, Arciorgano), Christina Boner (Sopran), Giovanna Baviera (Alt), Ivo Haun (Tenor), Dan Dunkelblum (Tenor), Jan Kuhar (Bass)

Thema + Einführung 17.45 Uhr - Konzert 18.15 Uhr

Weltweit einmalige Konzertreihe, die Musik und Renaissancekultur in den Mittelpunkt stellt. «Eine Renaissance der Renaissance», welche durch professionelle Musiker:innen aus Basel erfahrbar gemacht wird.

Kuratorinnenführung

«... alles änderte sich schlagartig.»

Menschen auf der Flucht, gestern und heute

01.02.2023 12.30 – 13.15  |  Barfüsserkirche
Leitung: Patrick Moser  |  Deutsch  |  Eintritt + CHF 5.– Führung  | 

Am 24. Februar 2022 begann der russische Angriff auf die Ukraine. Der Krieg zwang unzählige Ukrainer:innen zur Flucht, zehntausende fanden Aufnahme in der Schweiz. Angefangen mit den protestantischen Glaubensflüchtlingen der Frühen Neuzeit flohen in den vergangenen Jahrhunderten immer wieder bedrohte und verfolgte Menschen nach Basel. Ihre Geschichte und ihr Schicksal stehen im Zentrum des Rundgangs.

Familienführung

Schwan & Ente

Schwanensee & Ententeich

05.02.2023 11.15 – 12.15  |  Musikmuseum
Leitung: Christine Erb  |  Deutsch  |  Gratis Eintritt + CHF 5.– Führung  | 

Beim Rundgang durch die Sonderausstellung «tierisch! – Der Klang der Tiere» werden für Gross und Klein Lieder und Kompositionen vorgestellt, die die beliebten Wasservögel besingen oder ihre eleganten Bewegungen auf dem Wasser musikalisch erfahrbar machen. Das Kinderlied «Alle meine Entchen» oder Melodien aus Tschaikowskys «Schwanensee» werden wohl Viele kennen, doch in der Ausstellung gibt es auch Unbekanntes zu entdecken.

Führung

Ein Basler Bürgerhaus erzählt

Geschichten vom Leben und Geniessen um 1800

08.02.2023 12.30 – 13.15  |  Haus zum Kirschgarten
Leitung: Katja Meintel  |  Deutsch  |  Eintritt + CHF 5.– Führung  |   | 

Die Basler «Bändelherren» des 18. und 19. Jahrhunderts pflegten einen exklusiven Lebensstil. Im Haus zum Kirschgarten kann man diesen bewundern. Wie liess es sich hier leben, arbeiten und geniessen? Und welche gesammelten Schätze hält das klassizistische Stadtpalais heute bereit? Auf diesem Rundgang wird so manches Basler Geheimnis gelüftet: wieso ein Eberskopf den Appetit anregt oder wie ein Sohn des Hauses zu Weltruhm und Turban kam.

Performance

Die abenteuerliche Flucht des Grafen Cagliostro aus dem Haus zum Kirschgarten

Ein Schau- und Hörspiel

10.02.2023 19.00 – 22.00  |  Haus zum Kirschgarten
Leitung: Tilo Ahmels  |  Deutsch  |  Veranstaltungskosten  |   | 

Anmeldung und weitere Informationen unter: Junior Atelier

Performance

Die abenteuerliche Flucht des Grafen Cagliostro aus dem Haus zum Kirschgarten

Ein Schau- und Hörspiel

11.02.2023 19.00 – 22.00  |  Haus zum Kirschgarten
Leitung: Tilo Ahmels  |  Deutsch  |  Veranstaltungskosten  |   | 

Anmeldung und weitere Informationen unter: Junior Atelier

Familienführung

Safari im Stadtpalais

Was zwitschert, brüllt, kräht und wiehert denn da?

12.02.2023 11.15 – 12.15  |  Haus zum Kirschgarten
Leitung: Margarete Polus Dangerfield  |  Deutsch  |  Eintritt + CHF 5.– Führung  |   | 

Um Löwen, Kamele und Elefanten zu sehen, muss man nicht weit reisen. Komm mit auf Safari ins Haus zum Kirschgarten! Tiere sind beliebte Motive für allerlei Gegenstände und Verzierungen. Zusammen erkunden wir das Stadtpalais und entdecken, dass hier ein ganzer Zoo haust. So einige interessante Kreaturen gilt es zu finden, und mit etwas Glück lässt sich der ein oder anderen Darstellung eine Geschichte entlocken. Wer ein eigenes Fernglas hat, kann es gerne mitbringen.

Führung

Fasnacht! Vorwärts, marsch!

Ein vorfasnächtlicher Rundgang durchs Musikmuseum

15.02.2023 12.30 – 13.15  |  Musikmuseum
Leitung: Christine Erb  |  Deutsch  |  Eintritt + CHF 5.– Führung  | 

Fasnacht ohne Piccolos und Trommeln, ohne Pauken und grosse Blechblasinstrumente? Undenkbar! Der unverwechselbare Basler Fasnachtsklang lässt nicht nur das Basler Herz höher schlagen. Im Musikmuseum finden sich neben vielen anderen Instrumenten auch die typischen Musikinstrumente der Basler Fasnacht. Diese stehen im Fokus dieses Rundgangs.

Kuratorinnenführung

«... alles änderte sich schlagartig.»

Menschen auf der Flucht, gestern und heute

19.02.2023 11.00 – 12.00  |  Barfüsserkirche
Leitung: Patrick Moser  |  Deutsch  |  Eintritt + CHF 5.– Führung  | 

Am 24. Februar 2022 begann der russische Angriff auf die Ukraine. Der Krieg zwang unzählige Ukrainer:innen zur Flucht, zehntausende fanden Aufnahme in der Schweiz. Angefangen mit den protestantischen Glaubensflüchtlingen der Frühen Neuzeit flohen in den vergangenen Jahrhunderten immer wieder bedrohte und verfolgte Menschen nach Basel. Ihre Geschichte und ihr Schicksal stehen im Zentrum des Rundgangs.

Kuratorinnenführung

Tiere und Fabelwesen auf Münzen und Medaillen

22.02.2023 12.30 – 13.15  |  Barfüsserkirche
Leitung: Andrea Casoli  |  Deutsch  |  Eintritt + CHF 5.– Führung  | 

Das Münzkabinett des Historischen Museums Basel bewahrt eine alte und breite Sammlung von Münzen und Medaillen auf, die mehr als 2500 Jahre Münz- Wirtschafts- und Kunstgeschichte erzählen. Der Fokus dieser Führung liegt auf Tieren und Fabelwesen, die seit dem 6. Jahrhundert vor unserer Zeit, Münzen und später auch Medaillen schmückten und zum näheren Hinschauen einladen. Neben Löwen, Eulen und Küken werden fliegende Fohlen, Sphinx und Basilisken nicht fehlen.

Führung

Fasnacht! Vorwärts, marsch!

Ein vorfasnächtlicher Rundgang durchs Musikmuseum

26.02.2023 11.15 – 12.15  |  Musikmuseum
Leitung: Christine Erb  |  Deutsch  |  Eintritt + CHF 5.– Führung  | 

Fasnacht ohne Piccolos und Trommeln, ohne Pauken und grosse Blechblasinstrumente? Undenkbar! Der unverwechselbare Basler Fasnachtsklang lässt nicht nur das Basler Herz höher schlagen. Im Musikmuseum finden sich neben vielen anderen Instrumenten auch die typischen Musikinstrumente der Basler Fasnacht. Diese stehen im Fokus dieses Rundgangs.

Konzert

ReRenaissance-Basel: Canti C

Im Labyrinth der Revolution

26.02.2023 18.15 – 19.15  |  Barfüsserkirche
Deutsch, Englisch, Französisch  |  Kollekte  | 

Canti C erschien 1503 in Venedig und war der zwölfte Band des berühmtesten Musikdruckers seiner Zeit. Nach den Büchern, die den Messen von Josquin, Obrecht, Brumel, Ghiselin und Pierre de la Rue gewidmet waren, bereitete Petrucci eine neue Mischung aus französischen, italienischen, flämischen und lateinischen Liedern für den Druck vor. Er suchte nach selteneren Werken, darunter Lieder, die bis in die 1460er Jahre zurückreichen. Neben diesen wunderbaren Klassikern interpretiert das Ensemble einige flämische Lieder und andere neue, gewagte Bearbeitungen wie «Comme femme desconfortee», «J’ay pris amours», «Le serviteur», «Se congié prendz».

Miriam Trevisan (Gesang), Claire Piganiol (Harfe, Organetto), Elizabeth Rumsey (Renaissancegambe), Brian Franklin (Renaissancegambe), Baptiste Romain (Leitung, Renaissancevioline, Dudelsack)

Thema + Einführung 17.45 Uhr - Konzert 18.15 Uhr

Weltweit einmalige Konzertreihe, die Musik und Renaissancekultur in den Mittelpunkt stellt. «Eine Renaissance der Renaissance», welche durch professionelle Musiker:innen aus Basel erfahrbar gemacht wird.

Besondere Veranstaltung

Bestimmungstag Ausser Gebrauch

05.03.2023 14.00 – 16.00  |  Barfüsserkirche
Deutsch  |  Gratis  | 

Kuratorinnen und Kuratoren helfen Besucher:innen an diesem Nachmittag, die Funktionen von rätselhaften Alltagsgegenständen und Haushaltsgeräten zu bestimmen. Ab Anfang März können kuriose Objekte auch in einer digitalen Galerie angesehen oder gleich selber erfasst werden: www.aussergebrauch.ch

Vortrag

Zwischen Boom und Krise

Eine Arbeitsgeschichte der Alusuisse in Australien um 1970

06.03.2023 18.15 – 19.45  |  Barfüsserkirche
Deutsch  |  Gratis  | 

Verleihung des Forschungspreises des Schweizerischen Wirtschaftsarchivs 2022/23

Prof. Dr. Martin Lengwiler Laudatio Laudatio auf den Preisträger

Vortrag des Preisträgers Dr. Leo Grob, Zürich Zwischen Boom und Krise. Eine Arbeitsgeschichte der Alusuisse in Australien um 1970

Verleihung des Anerkennungspreises des Schweizerischen Wirtschaftsarchivs 2022/23 an Dr. Rebecca Stuart, Neuenburg

Eine Veranstaltung der Historischen und Antiquarischen Gesellschaft zu Basel in Kooperation mit dem Schweizerischen Wirtschaftsarchiv Basel.

Kuratorinnenführung

tierisch! – Der Klang der Tiere

Persönliche Highlights

08.03.2023 12.30 – 13.15  |  Musikmuseum
Leitung: Isabel Münzner  |  Deutsch  |  Eintritt + CHF 5.– Führung  | 

Sind Tiere musikalisch? Was haben Tiere eigentlich mit Instrumenten zu tun? Diesen Frage und viel mehr wird in einem spannenden Ausstellungs-Rundgang nachgegangen. Unterschiedliche Geschichten werden erzählt und die verschiedensten Exponate gezeigt. Die Kuratorin stellt jene vor, die sie vor eine Herausforderung gestellt, überrascht oder gar beeindruckt haben.

Performance

Die abenteuerliche Flucht des Grafen Cagliostro aus dem Haus zum Kirschgarten

Ein Schau- und Hörspiel

10.03.2023 19.00 – 22.00  |  Haus zum Kirschgarten
Leitung: Tilo Ahmels  |  Deutsch  |  Veranstaltungskosten  |   | 

Anmeldung und weitere Informationen unter: Junior Atelier

Performance

Die abenteuerliche Flucht des Grafen Cagliostro aus dem Haus zum Kirschgarten

Ein Schau- und Hörspiel

11.03.2023 19.00 – 22.00  |  Haus zum Kirschgarten
Leitung: Tilo Ahmels  |  Deutsch  |  Veranstaltungskosten  |   | 

Anmeldung und weitere Informationen unter: Junior Atelier

Familienveranstaltung

Workshop zu Münzen im Mittelalter

Eigene HMB-Münze prägen

12.03.2023 11.00 – 12.00  |  Barfüsserkirche
Leitung: Efi Rompoti, Andrea Casoli  |  Deutsch  |  Eintritt + CHF 5.– Führung  | 

Führung

Passionsführung

Musik und Instrumente der Passionszeit

15.03.2023 12.30 – 13.15  |  Musikmuseum
Leitung: Eva-Maria Hamberger  |  Deutsch  |  Eintritt + CHF 5.– Führung  | 

Die bekanntesten und heutzutage wohl am meisten aufgeführten Passionen stammen von Johann Sebastian Bach. Über die Jahrhunderte von Haydns Streichquartett «Die sieben letzten Worte unseres Erlösers am Kreuze» bis zum Andrew Lloyd Webbers Musical «Jesus Christ Superstar» haben sich jedoch unzählige Komponisten der musikalischen Darstellung des Leidens und Sterbens Jesu angenommen. Je nach Komposition wird dabei bestimmten Instrumenten eine wichtige Rolle zuteil. In diesem Rundgang im Musikmuseum wird auf die Rolle einzelner Instrumente in den Passionskompositionen eingegangen, wie diese die Erzählung hervorheben und Gefühle zum Ausdruck bringen.

Besondere Veranstaltung

tierisch!

Museumsführung mit Konzert in der Leonhardskirche

17.03.2023 18.30 – 19.30  |  Musikmuseum
Deutsch  |  Veranstaltungskosten  | 

In der diesjährigen Kooperation zwischen dem Gymnasium Leonhard und dem Musikmuseum wird ein abendlicher Museumsbesuch mit Führung und musikalischen Leckerbissen zur Vorveranstaltung für das klassische Frühlingskonzert unter dem Titel „Tierisch“. Die Tierwelt inspiriert seit jeher zur Kreation der unterschiedlichsten Musikstücke. Auf dem Programm stehen Werke wie Benjamin Brittens „Rejoice in the Lamb“, Ola Gjeilos „Unicornis Captivatur“ und Lion Kings “Hakuna Matata“. Das Konzert findet um 20:00 in der Leonhardskirche statt. Vorverkauf ab 06.03.2023 im Sekretariat des Leonhardsgymnasiums Eintrittspreise: Erwachsene 25.-CHF Studierende 10.- CHF Schüler:innen 5.- CHF

Besondere Veranstaltung

tierisch!

Museumsführung mit Konzert in der Leonhardskirche

18.03.2023 18.30 – 19.30  |  Musikmuseum
Deutsch  |  Veranstaltungskosten  | 

In der diesjährigen Kooperation zwischen dem Gymnasium Leonhard und dem Musikmuseum wird ein abendlicher Museumsbesuch mit Führung und musikalischen Leckerbissen zur Vorveranstaltung für das klassische Frühlingskonzert unter dem Titel „Tierisch“. Die Tierwelt inspiriert seit jeher zur Kreation der unterschiedlichsten Musikstücke. Auf dem Programm stehen Werke wie Benjamin Brittens „Rejoice in the Lamb“, Ola Gjeilos „Unicornis Captivatur“ und Lion Kings “Hakuna Matata“. Das Konzert findet um 20:00 in der Leonhardskirche statt. Vorverkauf ab 06.03.2023 im Sekretariat des Leonhardsgymnasiums Eintrittspreise: Erwachsene 25.-CHF Studierende 10.- CHF Schüler:innen 5.- CHF

Familienführung

Schaf & Widder & Musik?

19.03.2023 11.15 – 12.15  |  Musikmuseum
Leitung: Christine Erb  |  Deutsch  |  Eintritt + CHF 5.– Führung  | 

Seit tausenden von Jahren halten Menschen Schafe als Haus- und Nutztiere. Ihre Wolle wärmt, ihr Fleisch sättigt und gereinigte Därme werden zu wertvollen Saiten von Zupf- und Streichinstrumenten verarbeitet. Auch die Hörner der Tiere eignen sich als Musikinstrumente. Dies alles wird beim interaktiven Rundgang durch die Sonderausstellung «tierisch! Der Klang der Tiere» zu sehen und zu hören sein.

Führung

Ein farbenfroher Ostergruss

Rundgang durch Garten und Haus zum Kirschgarten

22.03.2023 12.30 – 13.15  |  Haus zum Kirschgarten
Leitung: Katja Meintel  |  Deutsch  |  Eintritt + CHF 5.– Führung  |   | 

Jedes Jahr zur Osterzeit erwartet ein opulenter Frühlingsstrauss, geschmückt mit über 160 kunstvoll gestalteten Eiern, die Besucher:innen im Gartenpavillon. Er bildet den Ausgangspunkt für einen kurzweiligen Rundgang durch die eleganten Räumlichkeiten des 1775–1780 erbauten Stadtpalais des Basler Seidenbandfabrikanten Johann Rudolf Burckhardt, das seit 1951 die Basler Wohnkultur des 18. und 19. Jahrhunderts präsentiert.

Vernissage

Ausser Gebrauch

Alltag im Wandel

22.03.2023 18.30 – 21.30  |  Barfüsserkirche
Deutsch  |  Gratis  | 

Vom Schreibzeug bis zur Schreibmaschine, von der Sänfte bis zum Laufrad, von Geldstrümpfen, Krinolinen und Aussteuerlisten: Ein breites Spektrum von Alltagsgegenständen führt vergangene Lebensweisen vor Augen.

Die Ausstellungsobjekte zeigen technische und gesellschaftliche Veränderungen während der letzten drei Jahrhunderte auf. Gewandelte Hygienevorstellungen lassen sich an Zimmertoiletten ablesen, Aussteuerlisten und gestickte Küchensprüche deuten auf veränderte Rollenbilder. Der Muff aus Affenpelz und die Tassen für Schildkrötensuppe belegen den heute achtsameren Umgang mit Tieren. Früher selbstverständliche Sparsamkeit wird durch Stopfkugeln und Brikettpressen beleuchtet. Daneben stehen Gerätschaften einer reichhaltigen Tafelkultur des Bürgertums.

Die Ausstellung in der Barfüsserkirche blickt anhand dieser Objekte auf den Wandel des Alltagslebens. Fast alle Ausstellungsobjekte stammen aus den Depotbeständen des Historischen Museums Basel.

Begleitend zur Ausstellung erscheint eine grosszügig bebilderte Publikation im Christoph Merian Verlag Basel.

Kuratorinnenführung

Ausser Gebrauch

Alltag im Wandel

26.03.2023 11.00 – 12.00  |  Barfüsserkirche
Leitung: Margret Ribbert  |  Deutsch  |  Eintritt + CHF 5.– Führung  | 

Konzert

ReRenaissance-Basel: Lieder ohne Worte

Das Rätsel um ein textloses Chansonnier (c1465)

26.03.2023 18.15 – 19.15  |  Barfüsserkirche
Deutsch, Englisch, Französisch  |  Kollekte  | 

Was wäre ein angemessenes Geschenk für eine Promihochzeit im Italien des 15. Jahrhunderts gewesen? Eine persönlich angefertigte und gewidmete Prunkhandschrift zählte auf jeden Fall zu den Top Ten. Was, wenn sie nicht rechtzeitig fertig wurde, wenn eine der beteiligten Werkstätten in Neapel (Niederschrift) und Florenz (Illuminierung) nicht fristgemäss lieferten? Dann blieb das Prunkstück unvollendet, im vorliegenden Fall: textlos.

Das «Berliner Chansonnier» wurde offenbar anlässlich der Hochzeit von Margherita aus der Kaufmannsfamilie der Castellani mit dem Patrizier Bernardino Niccolini in Auftrag gegeben, vermutlich zum Anlass nicht rechtzeitig fertig und dann, seines Zwecks beraubt – aufgegeben. Was übrig blieb ist eine Sammlung von 42 Chansons der burgundischen Schule ohne jegliche Liedtexte geschweige denn Komponistennamen, was auf die Vernachlässigung dieser Quelle geführt hat.

Aus Konkordanzen können wir alle bis auf neun Stücke mit Texten und teils Komponisten rekonstruieren, darunter die grössten Namen der Zeit, darunter auffällig viele Engländer: Du Fay, Binchois, Bedyngham, Dunstable, Frye. Die neun übrigen sind Kompositionen, die nur in dieser Handschrift enthalten und sonst unbekannt sind.

In Kooperation mit Clemens Goldberg, dessen Stiftung 2022 die erste Farbfotographie der Handschrift herstellte, bringt ReRenaissance den Inhalt dieser einzigartig schönen Quelle erstmals auf die Bühne, darunter auch bislang ungehörte Unica.

Vokalensemble à 4 mit Tessa Roos, Jacob Lawrence, Raitis Grigalis (Gesang), Grace Newcombe (Gesang, Harfe), Vera Schnider (Harfe), Marc Lewon (Leitung, Laute, Quinterne)

Kooperation mit der Goldberg Stiftung (Clemens Goldberg) 17:45 Uhr Einführung zum Thema mit Clemens Goldberg, Konzert 18.15 Uhr

Weltweit einmalige Konzertreihe, die Musik und Renaissancekultur in den Mittelpunkt stellt. «Eine Renaissance der Renaissance», welche durch professionelle Musiker:innen aus Basel erfahrbar gemacht wird.

Kuratorinnenführung

Ausser Gebrauch

Alltag im Wandel

29.03.2023 12.30 – 13.15  |  Barfüsserkirche
Leitung: Margret Ribbert  |  Deutsch  |  Eintritt + CHF 5.– Führung  | 

Familienveranstaltung

In der Werkstatt des Osterhasen

Ostereier bemalen

02.04.2023 11.15 – 13.15  |  Haus zum Kirschgarten
Leitung: Margarete Polus Dangerfield  |  Deutsch  |  Gratis Eintritt + CHF 5.– Führung  |   | 

Bemalte Ostereier erfreuen sich zurecht grosser Beliebtheit, denn jedes Ei ist ein Kunstwerk in Miniaturformat. Im Workshop können verschiedene Techniken ausprobiert werden. Als Inspirationsquelle dient der prächtige Osterstrauss im Gartenpavillon mit über 150 handbemalten Unikaten. Bitte bringen Sie Ihre eigenen ausgeblasenen Eier mit. Workshop für alle ab 4 Jahren

Führung

Passionsführung

Musik und Instrumente der Passionszeit

05.04.2023 12.30 – 13.15  |  Musikmuseum
Leitung: Eva-Maria Hamberger  |  Deutsch  |  Eintritt + CHF 5.– Führung  | 

Die bekanntesten und heutzutage wohl am meisten aufgeführten Passionen stammen von Johann Sebastian Bach. Über die Jahrhunderte von Haydns Streichquartett „Die sieben letzten Worte unseres Erlösers am Kreuze“ bis zum Andrew Lloyd Webbers Musical „Jesus Christ Superstar“ haben sich jedoch unzählige Komponisten der musikalischen Darstellung des Leidens und Sterbens Jesu angenommen. Je nach Komposition wird dabei bestimmten Instrumenten eine wichtige Rolle zuteil. In diesem Rundgang im Musikmuseum wird auf die Rolle einzelner Instrumente in den Passionskompositionen eingegangen, wie diese die Erzählung hervorheben und Gefühle zum Ausdruck bringen.

Führung

Ausser Gebrauch

Interaktiver Rundgang

09.04.2023 11.00 – 12.00  |  Barfüsserkirche
Leitung: Vincent Paul Oberer  |  Deutsch  |  Eintritt + CHF 5.– Führung  | 

Kuratorinnenführung

Ausser Gebrauch

Mode von gestern

12.04.2023 12.30 – 13.15  |  Barfüsserkirche
Leitung: Margret Ribbert  |  Deutsch  |  Eintritt + CHF 5.– Führung  | 

Stadtrundgang

Ausser Gebrauch in Basel:

Auf der Suche nach Spuren einer älteren Zeit

16.04.2023 11.00 – 12.00  |  Barfüsserkirche
Leitung: Vincent Paul Oberer  |  Deutsch  |  Gratis Eintritt + CHF 5.– Führung  | 

Führung

Familienglück um 1800

Der Kindheit auf der Spur

19.04.2023 12.30 – 13.15  |  Haus zum Kirschgarten
Leitung: Katja Meintel  |  Deutsch  |  Eintritt + CHF 5.– Führung  |   | 

Das Haus zum Kirschgarten beeindruckt durch seine klassizistische Gesamtkonzeption und seine großbürgerlichen Interieurs des 18. und 19. Jahrhunderts. Ursprünglich war es aber nicht nur Geschäftshaus und Repräsentationsobjekt des Seidenbandfabrikanten Johann Rudolf Burckhardt, sondern auch Heim einer sechsköpfigen Familie. Wir machen uns auf die verborgenen Spuren historischer Kinderwelten zwischen Puppenhaus und Steckenpferd.

Mit Studierenden der Schola Cantorum Basiliensis

20.04.2023 12.30 – 14.00  |  Musikmuseum
Leitung: Edoardo Torbianelli  |  Deutsch, Englisch, Französisch  |  Eintritt  | 

Lauschen Sie einem bunten Repertoire zur Mittagszeit, wenn Studierende der Schola Cantorum Basiliensis, Fortepianoklasse von Edoardo Torbianelli, unsere historischen Instrumente zum Klingen bringen.

Familienführung

Der Hase

Von Hoppelhasen und flinken Hüpfern

23.04.2023 11.15 – 12.15  |  Musikmuseum
Leitung: Margarete Polus Dangerfield  |  Deutsch  |  Eintritt + CHF 5.– Führung  | 

Das Tier des Monats ist schnell, wendig und sehr knuddelig. Zu Ostern bemalt und versteckt es Eier, beim Wettrennen verliert es gegen Schildkröten und im Kinderlied schläft es. Auf der Familienführung hüpfen gross und klein durch die tierische Musikausstellung und dürfen zum Schluss noch selbst im fliegenden hoppel-Sprung in die Saiten greifen. Ein gemeinsames Lied darf dabei nicht fehlen.

mittwoch-matinee

Ausser Gebrauch

Alltag im Wandel

26.04.2023 10.00 – 12.00  |  Barfüsserkirche
Leitung: Margret Ribbert  |  Deutsch  |  Gratis Eintritt + CHF 10.–  | 

Vom Affenpelz bis zum Spuckkasten, von der Schreibmaschine bis zum Game Boy. Thema der Ausstellung «Ausser Gebrauch» sind Objekte, die nicht mehr verwendet werden. Als Relikte vergangenen Alltagslebens zeugen sie von technischen, modischen und gesellschaftlichen Veränderungen während der letzten drei Jahrhunderte. Im Ausstellungsgespräch werden wir über unsere Erinnerungen und eigenen Geschichten zu den Objekten diskutieren. Kennen Sie die Objekte noch? Haben Sie diese benutzt? Konnten Sie sich damals vorstellen, dass diese Objekte «ausser Gebrauch» kommen würden?

Expertinnenführung

«Ein Palast in weit grösserem Styl»

Das Haus zum Kirschgarten

30.04.2023 11.15 – 12.15  |  Haus zum Kirschgarten
Leitung: Anne Nagel  |  Deutsch, Englisch, Französisch  |  Eintritt + CHF 5.– Führung  | 

Das Stadtpalais zum Kirschgarten wurde für den Handelsmann Johann Rudolf Burckhardt errichtet. Es ist ein herausragendes Bauwerk des Frühklassizismus, das weit über die Grenzen von Basel seinesgleichen sucht. Schon zur Zeit seiner Entstehung erlangte grosse Bewunderung. Der Rundgang thematisiert die architektonischen Besonderheiten und die originalen Raumausstattungen des Hauses.

Konzert

ReRenaissance-Basel: Dialog der Tasten II

Ammerbach mit Doppel-m

30.04.2023 18.15 – 19.15  |  Barfüsserkirche
Deutsch, Englisch, Französisch  |  Kollekte  | 

Das ReRenaissance-Konzert im August 2021 präsentierte Musik für Cembalo oder Orgel aus der Sammlung von Bonifacius Amerbach; Dialog der Tasten II stellt eine ähnlich zentrale Sammlung aus der nächsten Generation vor: das erste gedruckte Buch mit Orgelmusik in Deutschland, gesammelt von dem Organisten Elias Nikolaus Ammerbach und veröffentlicht im Jahr 1583. Das Buch weist viele Parallelen zu Bonifacius Amerbachs Sammlung auf, mit Bearbeitungen eines bunten Spektrums von Gattungen, geistlichen und weltlichen, französischen, deutschen und italienischen, instrumentalen und vokalen.

Dieses Konzert bietet die einmalige Gelegenheit, mit einem anderen Haus des Historischen Museums Basel zusammenzuarbeiten; Jörg-Andreas Bötticher wird die Tischorgel «Ab Yberg» spielen, die im Basler Musikmuseum untergebracht ist. Erbaut in Augsburg in den Jahren 1566/78, stammt das Instrument aus der Familienkapelle St. Sebastian «Im Grund» der Familie Ab Yberg in Schwyz. Die Orgel wird sich mit einem kleinen Cembalo aus der Mitte des 16. Jahrhunderts abwechseln, das einige der ursprünglichen Lieder von Orlando di Lasso, Ludwig Senfl, Clemens non papa und anderen begleiten wird.

Jörg-Andreas Bötticher (Leitung, Orgel), Maria Morozova-Meléndez (Cembalo/Virginal, Gesang)

Einführung ins Thema 17.45 Uhr - Konzert 18.15 Uhr

Weltweit einmalige Konzertreihe, die Musik und Renaissancekultur in den Mittelpunkt stellt. «Eine Renaissance der Renaissance», welche durch professionelle Musiker:innen aus Basel erfahrbar gemacht wird.

Führung

Ausser Gebrauch

Interaktiver Rundgang

03.05.2023 12.30 – 13.15  |  Barfüsserkirche
Leitung: Vincent Paul Oberer  |  Deutsch  |  Eintritt + CHF 5.– Führung  | 

Podiumsgespräch

Woher kommen die Objekte?

Provenienzforschung im Museum

04.05.2023 18.00 – 19.30  |  Barfüsserkirche
Leitung: Anne Hasselmann  |  Deutsch, Englisch, Französisch  |  Gratis  | 

Die Provenienzen von Objekten, also ihre (unrechte) Herkunft, ist in aller Munde: Wer hat den Gegenstand hergestellt und durch welche Hände ging er, bevor er als Objekt ins Museum kam? Im dritten Gespräch der Reihe «Inventarium – Museen im Gespräch» unterhalten wir uns über diese Objektbiografien sowie die Möglichkeiten und Folgen der Recherchen. Dabei geht es auch um die Frage nach der Bedeutung der Generalinventur für eine fundierte Provenienzforschung. Zum Abschluss findet eine Kurzführung durch die kleine Ausstellung «Inventarium – Eine Dokumentation der Generalinventur» statt.

Besondere Veranstaltung

Bestimmungstag Ausser Gebrauch

07.05.2023 14.00 – 16.00  |  Barfüsserkirche
Deutsch  |  Gratis  | 

Kuratorinnen und Kuratoren helfen Besucher:innen an diesem Nachmittag, die Funktionen von rätselhaften Alltagsgegenständen und Haushaltsgeräten zu bestimmen. Ab Anfang März können kuriose Objekte auch in einer digitalen Galerie angesehen oder gleich selber erfasst werden: www.aussergebrauch.ch

mittwoch-matinee

tierisch

Der Klang der Tiere

10.05.2023 10.00 – 12.00  |  Musikmuseum
Leitung: Isabel Münzner  |  Deutsch  |  Gratis Eintritt + CHF 10.–  | 

Mögen Sie Tiere und Musik? Kommen Sie ins Musikmuseum! Sie entdecken Highlights der Ausstellung «tierisch!» sowie interessante Details, die auf den ersten Blick nicht sichtbar sind. Dazu hören Sie «tierische Musik» von der Renaissance bis heute.

Konzert

Orgelklänge auf alten Instrumenten

Das Musikmuseum erklingt

11.05.2023 12.30 – 13.30  |  Musikmuseum
Leitung: Tobias Lindner  |  Deutsch  | 

Studierende der Schola Cantorum Basiliensis der Orgelklassen von Prof. Wolfgang Zerer und Prof. Tobias Lindner bringen frischen Wind in alte Blasebälge unserer Instrumente. Lauschen Sie zur Mittagszeit einem bunten Repertoire auf dem Menegoni-Cembalo (Venedig, 1696), dem Humpel-Regal (Wilten bei Innsbruck,1691) und dem Orgel-Positiv «ab Yberg» (Süddeutschland (?), ca 1590).

Besondere Veranstaltung

Tierisch Laut!

Konzerte mit Lesungen

12.05.2023 19.00 – 22.00  |  Musikmuseum
Deutsch, Englisch, Französisch  |  Veranstaltungskosten  | 

In der diesjährigen Kooperation zwischen dem Gymnasium Leonhard und dem Musikmuseum haben sich der Förderkurs „journalistisches und literarisches Schreiben“ und die hauseigenen Bands „The Groove Changers“ und „Mint“ dem Thema „Tier“ gewidmet. Die Textkreationen der Schreibwerkstatt werden in den Ausstellungsräumlichkeiten durch die Autor:innen vorgetragen. Sie sind zudem Inspirationsquelle für die Songwritingarbeit der Bands, die an diesem Abend im Museumshof auftreten. Die Konzerte beginnen ab 19:30 Vorverkauf ab 06.03.2023 im Sekretariat des Leonhardsgymnasiums Preise: Erwachsene 20.- CHF Studierende und Schüler:innen: 5.- CHF

Familienführung

Amsel, Drossel, Fink & Star

Wenn die Vögel Hochzeit halten

14.05.2023 11.15 – 12.15  |  Musikmuseum
Leitung: Christine Erb  |  Deutsch  |  Eintritt + CHF 5.– Führung  | 

Bäume und Büsche beherbergen im Verborgenen nun viele Nester, in denen fleissig gebrütet wird. Das lebhafte Treiben der Vögel ist unüberhörbar. Wer pfeift, zwitschert, wer tiriliert da? Beim Rundgang durch die Sonderausstellung «tierisch! Der Klang der Tiere» werden Vogel- und andere Tierstimmen erraten und mit der eigenen, menschlichen Stimme verglichen. Zum Schluss wird gemeinsam das alte Volkslied «Die Vogelhochzeit» gesungen.

Werkstatt-Gespräch

Geschichten die das Leben schrieb. Erzählcafe

Teilnehmer:innen erzählen zu Themen der Ausstellung «Ausser Gebrauch»

14.05.2023 15.00 – 16.45  |  Barfüsserkirche
Leitung: Johanna Kohn  |  Deutsch  |  Eintritt + CHF 5.– Führung  | 

Führung

Ausser Gebrauch

Interaktiver Rundgang

17.05.2023 12.30 – 13.15  |  Barfüsserkirche
Leitung: Vincent Paul Oberer  |  Deutsch  |  Eintritt + CHF 5.– Führung  | 

Familienführung

Ausser Gebrauch

Wieso, weshalb, warum?

21.05.2023 11.00 – 12.00  |  Barfüsserkirche
Leitung: Vincent Paul Oberer  |  Deutsch  |  Eintritt + CHF 5.– Führung  | 

Führung

Ausser Gebrauch

Interaktiver Rundgang

24.05.2023 12.30 – 13.15  |  Barfüsserkirche
Leitung: Vincent Paul Oberer  |  Deutsch  |  Eintritt + CHF 5.– Führung  | 

Führung

Allgemeine Depotführung

Aufräumen, Begutachten, Codieren – das ABC der Generalinventur

25.05.2023 17.30 – 19.00  |  Andere Orte
Leitung: Gesa Bernges, Mirco Melone  |  Deutsch  |  Gratis Eintritt + CHF 5.– Führung  | 

Bei der Führung erleben Sie die «Inventis» bei der Generalinventur und erhalten spannende Einblicke in zwei Depots des Historischen Museums Basel.

Depot nach Depot erfassen die «Inventis», die Inventurist:innen die unterschiedlichen Kulturgüter unserer Sammlung: Sie zeigen wie sie Sammlungsobjekte fotografieren, dokumentieren und mit einem QR-Code versehen. Wie Depots funktionieren und was es bei der Lagerung des Kulturgutes alles zu beachten gibt, erklärt Ihnen die Konservatorin-Restauratorin.

Anmeldung erforderlich bis 18.05.2023 unter vermittlung.hmb@bs.ch

Szenische Führung

Albert E. Hoffmann und das Münchensteiner Eisenbahnunglück

28.05.2023 11.15 – 12.00  |  Haus zum Kirschgarten
Leitung: Samuel Bally  |  Deutsch  |  Eintritt + CHF 5.– Führung  |   | 

Albert E. Hoffmann war, wie alle Basler, tief beeindruckt vom schweren Eisenbahnunglück, das sich 1891 in Münchenstein ereignete. Hoffmann beschrieb das Unglück in seinem Tagebuch und besuchte in den Tagen nach dem Unglück mehrmals die Unfallstelle. Die szenische Führung spielt in der Zeit kurz nach dem Unglück. Der Zeitpunkt eignet sich als Anknüpfungspunkt für viele Geschichten, nicht zuletzt für Überlegungen zur Entwicklung der Mobilität aus der Sicht eines Vielreisenden.

Stadtrundgang

Ausser Gebrauch in Basel:

Auf der Suche nach Spuren einer älteren Zeit

28.05.2023 15.00 – 16.00  |  Barfüsserkirche
Leitung: Vincent Paul Oberer  |  Deutsch  |  Gratis Eintritt + CHF 5.– Führung  | 

Konzert

ReRenaissance-Basel: All in a Garden Green

Melodien zum Mittanzen... oder Hören und Schauen

28.05.2023 18.15 – 19.15
Deutsch, Englisch, Französisch  |  Kollekte  | 

Renaissancetänze aus der Sammlung von John Playford Das Tanzbuch «The English Dancing Master» wurde zwar erst 1651 in London von John Playford veröffentlicht, aber die meisten der darin enthaltenen Tänze sind viel älter; einige kommen sogar schon in Romeo and Julia (1597) von William Shakespeare vor, während andere sich sogar eine Generation früher in Liedern oder Instrumentalstücken aus der Zeit von Königin Elisabeth I. wiederfinden.

Die notierte Musik besteht manchmal nur aus einer einzigen Zeile, manchmal aus einer mehrstimmigen Komposition für bis zu sechs Instrumente. Die Musizierenden müssen teilweise sehr viel improvisieren. Tobie Miller und Sam Chapman führen die Musizierenden zu einer farbigen und lustigen Musikband zusammen, aber manchmal spielen auch eine Geige, Laute, Cister oder Drehleier allein. Zum ersten Mal präsentiert ReRenaissance ein Mittanzkonzert. Véronique Daniels, Basels Queen des Renaissancetanzes, bietet einen Workshop für Tanzlustige an.

Véronique Daniels (Tanz), Tobie Miller (Drehleier, Gesang), Sam Chapman (Laute, Cister), Liza Sommers (Geige), Elizabeth Rumsey (Bassgambe)

Weltweit einmalige Konzertreihe, die Musik und Renaissancekultur in den Mittelpunkt stellt. «Eine Renaissance der Renaissance», welche durch professionelle Musiker:innen aus Basel erfahrbar gemacht wird.

Kuratorinnenführung

tierisch! – Der Klang der Tiere

Persönliche Highlights

31.05.2023 12.30 – 13.15  |  Musikmuseum
Leitung: Isabel Münzner  |  Deutsch  |  Eintritt + CHF 5.– Führung  | 

Sind Tiere musikalisch? Was haben Tiere eigentlich mit Instrumenten zu tun? Diesen Frage und viel mehr wird in einem spannenden Ausstellungs-Rundgang nachgegangen. Unterschiedliche Geschichten werden erzählt und die verschiedensten Exponate gezeigt. Die Kuratorin stellt jene vor, die sie vor eine Herausforderung gestellt, überrascht oder gar beeindruckt haben.

 
Kontakt

Historisches Museum Basel
Direktion & Verwaltung
Steinenberg 4
Postfach
CH – 4001 Basel

Empfang: +41 61 205 86 00
historisches.museum(at)bs.ch

Newsletter-Anmeldung
Logo: FacebookLogo: InstagramLogo: TwitterLogo: YouTube
Logo: Kultur inklusiv
Heute von 10 bis 17 Uhr geöffnet
Heute von 11 bis 17 Uhr geöffnet
Heute von 11 bis 17 Uhr geöffnet
Dienstag bis Sonntag 10 bis 17 Uhr
Mittwoch bis Sonntag 11 bis 17 Uhr
Mittwoch bis Sonntag 11 bis 17 Uhr