OSTERZEIT IM HAUS ZUM KIRSCHGARTEN

Nach den erfolgreichen Osterausstellungen der letzten zwei Jahre erklären wir den grossen Osterstrauss zur Tradition und zeigen im Gartenpavillon vom 10. bis 28. April 2019 erneut eine farbenfrohe Frühlingsinstallation. Opens internal link in current windowDetails

DETEKTIVSPIEL

MUSEUM HUNT – VERMISSTE KOSTBARKEITEN

Im Auftrag eines britischen Familienmitglieds begeben Sie sich in geheimer Mission auf die Suche nach vermissten Kostbarkeiten. Lösen Sie das Rätsel? Opens internal link in current windowDetails

Link zum Video

KABINETTAUSSTELLUNG

WILDSAU UND KOPFSALAT

Sie gehören zu den grossen Schätzen der Keramikkunst: Terrinen in Gestalt von Tieren sowie täuschend echt wirkende Teller mit Oliven oder Salat, die in der Strassburger Fayencemanufaktur der Familie Hannong gefertigt wurden. Eine neue Präsentation im Erdgeschoss des Hauses zum Kirschgarten rückt diese Kostbarkeiten des 18. Jahrhunderts in den Blickpunkt und stellt sie in den Kontext der damaligen Tafelkultur. Opens internal link in current windowDetails

KABINETTAUSSTELLUNG

DIE MARMORPORTRAITS DER KNABEN BURCKHARDT VON FERDINAND SCHLÖTH

Vor 200 Jahren – am 25.1.1818 – kam einer der renommiertesten Schweizer Bildhauer des 19. Jahrhunderts in Basel zur Welt: Ferdinand Schlöth (1818–1891).

Dank einer grosszügigen Schenkung aus Privatbesitz sind die beiden ersten Auftragswerke, die der Bildhauer in Rom schuf, wieder vereint: Die lebensgrosse Marmorstatue des sechsjährigen Martin E. A. Burckhardt (1841–1903), die sich seit über 30 Jahren in der Sammlung des HMB befindet, hat nun ihr vierjähriges Brüderchen Albert wieder. Diese in Carrara-Marmor gemeisselten Porträts der Söhne des Basler Kaufmanns und Arztes Martin Burckhardt-His (1823–1903) sind aussergewöhnliche Zeugnisse des Selbstverständnisses des Basler Bürgertums im 19. Jahrhundert.

NEUAUFLAGE

SCHEICH IBRAHIM

Am 15. Oktober 2017 jährte sich der Todestag von Johann Ludwig Burckhardt (1784–1817) zum 200. Mal. Das Historische Museum Basel ehrt diesen berühmten Forschungsreisenden, der als «Scheich Ibrahim» den Orient erkundete, mit einer stark überarbeiteten und erweiterten Neuauflage seiner lange vergriffenen Biografie. Darüber hinaus wird ihm in seinem Elternhaus, dem Haus zum Kirschgarten, eine kleine Ausstellung gewidmet. Opens internal link in current windowDetails

DAUERAUSSTELLUNG

Die Uhrensammlung in frischem Kleid

Die Ausstellung der einzigartigen Uhrensammlung des Historischen Museums Basel wurde optisch aufgefrischt und mit interessanten Elementen ergänzt. Dank des interaktiven 3D-Tools «Ludotemps» dürfen Sie selbst in die Haut eines Uhrmachers schlüpfen und ein mechanisches Uhrwerk zusammenbauen. Kurzfilme erlauben spannende Einblicke in das Kunsthandwerk der Uhrmacherei und zu guter Letzt berichten Basler Uhrensammler und Zeitzeugen über ihre Leidenschaft zum edlen Handwerk. Opens internal link in current windowDetails

EINE REISE DURCH DIE ZEIT

BASLER WOHNKULTUR
IM 18. & 19. JAHRHUNDERT

Das Haus zum Kirschgarten wurde 1775–1780 als Wohn- und Geschäftshaus für den Basler Seidenbandfabrikanten Johann Rudolf Burckhardt erbaut. Seit seiner Eröffnung 1951 gilt das Haus zum Kirschgarten traditionell als Wohnmuseum: Von den 50 Ausstellungsräumen ist die Hälfte der Basler Wohnkultur des 18. und 19. Jahrhunderts gewidmet. Opens internal link in current windowDetails

VERANSTALTUNGEN

Sa, 11.05.2019
11.00

FILMVORFÜHRUNG: Telearena (Schweizer Fernsehen) vom 12.04.1978 zum Thema Homosexualität. Im Rahmen des International Day Against Homophobia, Transphobia & Biphobia (IDAHOT)

FILMVORFÜHRUNG: Telearena (Schweizer Fernsehen) vom 12.04.1978 zum Thema Homosexualität. Im Rahmen des International Day Against Homophobia, Transphobia & Biphobia (IDAHOT)

Sa, 11.05.2019
11.00

,

Am 12. April 1978 widmete das Schweizer Fernsehen eine Diskussionssendung der Homosexualität. Erstmals in der Schweizer Mediengeschichte wurde der Mehrheitsgesellschaft aufgezeigt, dass Homosexuelle die tägliche Diskriminierung nicht länger hinnehmen wollten. Es sollte 40 Jahre dauern, bis der entsprechende Schutz in der Gesetzgebung verankert wurde. Im Rahmen der Woche zum IDAHOT (International Day Against Homophobia, Transphobia & Biphobia) zeigt das Historische Museum Basel dieses Zeitdokument im Haus zum Kirschgarten.

Kurator: Kevin Heiniger, Schwulenarchiv Schweiz

So, 12.05.2019
11.00

FILMVORFÜHRUNG: Telearena (Schweizer Fernsehen) vom 12.04.1978 zum Thema Homosexualität. Im Rahmen des International Day Against Homophobia, Transphobia & Biphobia (IDAHOT)

FILMVORFÜHRUNG: Telearena (Schweizer Fernsehen) vom 12.04.1978 zum Thema Homosexualität. Im Rahmen des International Day Against Homophobia, Transphobia & Biphobia (IDAHOT)

So, 12.05.2019
11.00

,

Am 12. April 1978 widmete das Schweizer Fernsehen eine Diskussionssendung der Homosexualität. Erstmals in der Schweizer Mediengeschichte wurde der Mehrheitsgesellschaft aufgezeigt, dass Homosexuelle die tägliche Diskriminierung nicht länger hinnehmen wollten. Es sollte 40 Jahre dauern, bis der entsprechende Schutz in der Gesetzgebung verankert wurde. Im Rahmen der Woche zum IDAHOT (International Day Against Homophobia, Transphobia & Biphobia) zeigt das Historische Museum Basel dieses Zeitdokument im Haus zum Kirschgarten.

Kurator: Kevin Heiniger, Schwulenarchiv Schweiz

Mi, 15.05.2019
11.00

FILMVORFÜHRUNG: Telearena (Schweizer Fernsehen) vom 12.04.1978 zum Thema Homosexualität. Im Rahmen des International Day Against Homophobia, Transphobia & Biphobia (IDAHOT)

FILMVORFÜHRUNG: Telearena (Schweizer Fernsehen) vom 12.04.1978 zum Thema Homosexualität. Im Rahmen des International Day Against Homophobia, Transphobia & Biphobia (IDAHOT)

Mi, 15.05.2019
11.00

,

Am 12. April 1978 widmete das Schweizer Fernsehen eine Diskussionssendung der Homosexualität. Erstmals in der Schweizer Mediengeschichte wurde der Mehrheitsgesellschaft aufgezeigt, dass Homosexuelle die tägliche Diskriminierung nicht länger hinnehmen wollten. Es sollte 40 Jahre dauern, bis der entsprechende Schutz in der Gesetzgebung verankert wurde. Im Rahmen der Woche zum IDAHOT (International Day Against Homophobia, Transphobia & Biphobia) zeigt das Historische Museum Basel dieses Zeitdokument im Haus zum Kirschgarten.

Kurator: Kevin Heiniger, Schwulenarchiv Schweiz

Do, 16.05.2019
11.00

FILMVORFÜHRUNG: Telearena (Schweizer Fernsehen) vom 12.04.1978 zum Thema Homosexualität. Im Rahmen des International Day Against Homophobia, Transphobia & Biphobia (IDAHOT)

FILMVORFÜHRUNG: Telearena (Schweizer Fernsehen) vom 12.04.1978 zum Thema Homosexualität. Im Rahmen des International Day Against Homophobia, Transphobia & Biphobia (IDAHOT)

Do, 16.05.2019
11.00

,

Am 12. April 1978 widmete das Schweizer Fernsehen eine Diskussionssendung der Homosexualität. Erstmals in der Schweizer Mediengeschichte wurde der Mehrheitsgesellschaft aufgezeigt, dass Homosexuelle die tägliche Diskriminierung nicht länger hinnehmen wollten. Es sollte 40 Jahre dauern, bis der entsprechende Schutz in der Gesetzgebung verankert wurde. Im Rahmen der Woche zum IDAHOT (International Day Against Homophobia, Transphobia & Biphobia) zeigt das Historische Museum Basel dieses Zeitdokument im Haus zum Kirschgarten.

Kurator: Kevin Heiniger, Schwulenarchiv Schweiz

Fr, 17.05.2019
11.00

FILMVORFÜHRUNG: Telearena (Schweizer Fernsehen) vom 12.04.1978 zum Thema Homosexualität. Im Rahmen des International Day Against Homophobia, Transphobia & Biphobia (IDAHOT)

FILMVORFÜHRUNG: Telearena (Schweizer Fernsehen) vom 12.04.1978 zum Thema Homosexualität. Im Rahmen des International Day Against Homophobia, Transphobia & Biphobia (IDAHOT)

Fr, 17.05.2019
11.00

,

Am 12. April 1978 widmete das Schweizer Fernsehen eine Diskussionssendung der Homosexualität. Erstmals in der Schweizer Mediengeschichte wurde der Mehrheitsgesellschaft aufgezeigt, dass Homosexuelle die tägliche Diskriminierung nicht länger hinnehmen wollten. Es sollte 40 Jahre dauern, bis der entsprechende Schutz in der Gesetzgebung verankert wurde. Im Rahmen der Woche zum IDAHOT (International Day Against Homophobia, Transphobia & Biphobia) zeigt das Historische Museum Basel dieses Zeitdokument im Haus zum Kirschgarten.

Kurator: Kevin Heiniger, Schwulenarchiv Schweiz

AUSSTELLUNGEN & AKTIVITÄTEN


IHR BESUCH

PREISE

Erwachsene CHF 10.–
Reduziert CHF 5.–* 
Kombi-Ticket für alle drei Ausstellungshäuser CHF 20.– / CHF 10.–*
Gruppe ab 10 Personen CHF 8.–
Gruppe ab 10 Personen, Kombi-Ticket für alle drei Ausstellungshäuser CHF 16.–
*Personen unter 20 Jahren und / oder in Ausbildung bis 30 Jahre 


FREIER EINTRITT

  • Kinder unter 13 Jahren
  • Mitglieder des Vereins für das Historische Museum Basel
  • Mitglieder von ICOM/VMS
  • Besitzer des Museums-PASS-Musées, dem Schweizer Museumspass oder Colourkey

ÖFFENTLICHE VERANSTALTUNGEN

Für ausgewählte Veranstaltungen wird ein Zuschlag von CHF 5.– auf den Eintrittspreis erhoben.

ÖFFNUNGSZEITEN

Mittwoch bis Sonntag 11–17 Uhr

Feiertage

Grundsätzlich ist das Museum wie oben aufgeführt geöffnet. Folgende Sonderöffnungszeiten gelten:

Fasnachtsmontag11. März 2019Montaggeschlossen
Fasnachtsdienstag12. März 2019Dienstaggeschlossen
Fasnachtsmittwoch13. März 2019Mittwochgeschlossen
Ostermontag22. April 2019Montaggeöffnet
Tag der Arbeit1. Mai 2019Mittwochgeschlossen
Weihnachten25. Dezember 2019Mittwochgeschlossen
Silvester31. Dezember 2019Dienstaggeöffnet
Neujahr1. Januar 2020Mittwochgeschlossen


HAPPY DAY & HAPPY HOUR

  • Happy Day: 1. Sonntag im Monat Eintritt frei
  • Happy Hour: Letzte Stunde Eintritt frei (exkl. Sonntag)

 

 

GRUPPENFÜHRUNGSPREISE

Grundtarif innerhalb der Öffnungszeiten* CHF 280.– exkl. Eintritte (inkl. MWST) 
Grundtarif ausserhalb der Öffnungszeiten* CHF 380. exkl. Eintritte (inkl. MWST)
* 1 Gruppe bis 25 Personen

Führungs- und Gruppenanfragen

Anmeldungen sollten mindestens zwei Wochen im Voraus erfolgen. Gerne nehmen wir Ihre Anfrage entgegen unter Tel. +41 61 205 86 00 oder per E-Mail Opens window for sending emailVermittlung.Hmb@bs.ch.

Führungen
  • Opens internal link in current windowDetektivspiel «Museum Hunt – Vermisste Kostbarkeiten»
  • Basler Wohnkultur um 1800 – Rundgang durch das Haus zum Kirschgarten
  • Leben und Arbeiten im Kirschgarten – das Haus und seine Bewohner
  • Bidet und Puderdose – zur Geschichte der Körperpflege
  • Mit Sand und Ochsenblut – zur Geschichte des Putzens
  • Schmutziger Handel in edlen Räumen – auf den Spuren des Sklavenhandels in Basel
  • Vom Exotischen und Fremden fasziniert – Scheich Ibrahim reist in den Orient
  • Uhren und wissenschaftliche Instrumente
  • Hauptwerke der Porzellansammlung
  • Hauptwerke der Spielzeugsammlung
  • Historischer Christbaumschmuck (im Dezember)

Mehr Informationen zu unseren Dauer- sowie Sonderausstellungsangeboten erfahren Sie hier.

Raumvermietung

Egal ob Apéros, Tagungen, Konzerte oder Trauungen – die einmaligen Räumlichkeiten des Historischen Museums Basel bieten den perfekten Rahmen für Ihren Anlass. Finden Sie Opens internal link in current windowhier eine Übersicht unserer Angebote.

Ihre Zufriedenheit ist uns ein Anliegen: War Ihr Museumsbesuch ein positives Erlebnis? Haben Sie Verbesserungsvorschläge für eines unsere Angebote? Gerne nehmen wir Ihr Feedback entgegen!

Facebook

Geschichten, Termine, Hintergründe – seien Sie Teil der HMB Community. Opens external link in new windowKontaktieren Sie uns.

Twitter

Verfolgen Sie unsere Kurznachrichten und zwitschern Sie mit uns in Echtzeit. Opens external link in new windowKontaktieren Sie uns.

TripAdvisor

Lesen Sie, wie Besucher das HMB und seine Ausstellungen bewerten. Opens external link in new windowKontaktieren Sie uns.

E-Mail

Ihr direkter Draht zu uns – wir freuen uns über Ihre Fragen, Anregungen, Lob und Kritik. Opens window for sending emailKontaktieren Sie uns.

ANFAHRT

Haus zum Kirschgarten

Elisabethenstrasse 27
CH – 4051 Basel

Tram 2 oder 1 bis Kirschgarten


Nicht rollstuhlgängig