Logo des Historischen Museums Basel
Keramik

Kachelofen

Eckdaten

Zürich, 1759

signiert und datiert 1759

Leonhard Locher

Fayence, Scharffeuermalerei

H. 315, B.93, T. 144 cm

Inv. 1909.296.

Beschreibung

Leonhard Locher (1695-1766), Obmann der Zürcher Hafner, lieferte 1750-1760 mehrere Öfen nach Basel. Seine Spezialität, eine brillant kobaltfarben auf weissem Grund stehende Camaieu-Malerei, galt als Alternative zu den prächtigen Buntmalereien der Strassburger Öfen oder derjenigen aus der Berner Manufaktur Frisching. Seine kleinen Füllkacheln zeigen etwas eintönige, klassische, doch spärlich staffierte Rokoko-Veduten. Eine persönlichere Handschrift kommt in den Blütengehängen der Lisenen zur Geltung. Der Ofen stammt aus dem Wohnzimmer des "Grossen Rollerhofes" Ecke Münsterplatz/ Augustinergasse. Dieser war damals, zusammen mit dem "Kleinen Rollerhof", im Besitz des reichen Handelsmannes und Bandfabrikanten Martin Bachofen-Heitz (1727-1814), der auch Schloss Ebenrain als Landsitz sein eigen nannte. Seine weltgespannten Beziehungen und sein Kunstverstand machten ihn zum Begründer der "Bachofenschen Gemälde- und Kunstsammlung".

Auswahl ähnlicher Objekte

 
Kontakt

Historisches Museum Basel
Direktion & Verwaltung
Steinenberg 4
Postfach
CH – 4001 Basel

Empfang: +41 61 205 86 00
historisches.museum(at)bs.ch

Newsletter-Anmeldung
Logo: FacebookLogo: InstagramLogo: YouTube
Logo: Kultur inklusiv
Heute von 10 bis 17 Uhr geöffnet
Heute geschlossen
Heute von 11 bis 17 Uhr geöffnet
Dienstag bis Sonntag 10 bis 17 Uhr
Mittwoch bis Sonntag 11 bis 17 Uhr
Mittwoch bis Sonntag 11 bis 17 Uhr