Zelle 17

Trommeln und Pfeifen 19. und 20. Jahrhundert

Das Ensemble der Trommeln und Pfeifen wird häufig als musikalisches Wahrzeichen der Stadt betrachtet und traditionell mit der Basler Fasnacht in Zusammenhang gebracht.

Textzeugnisse seit dem 15. und bildliche Darstellungen seit Beginn des 16. Jahrhunderts belegen die Existenz dieses Ensembles im militärischen Umfeld bei den Fusstruppen, ohne direkten Bezug zur Fasnacht. Dementsprechend stammen die erhaltenen, in Basel verwendeten Trommeln bis ins 19. Jahrhundert ausschliesslich aus den Bereichen der Zünfte, der Vorstadt- und Ehrengesellschaften sowie des Militärs.

Erst im 19. und 20. Jahrhundert ist der direkte Zusammenhang mit der Fasnacht nachzuweisen, beim Piccolo ab etwa Mitte des 19. Jahrhunderts.

Regelmässige Neukompositionen von Märschen sowie das hohe technische Können auf den Instrumenten zeugen am Ende des 20. Jahrhunderts von einer lebendigen Tradition, die mit viel Freude und Aufwand gepflegt wird und dabei auch die alten, aus dem Militärbereich übernommenen Märsche nicht vernachlässigt.

 
Darstellung: Dunkle AnsichtHelle Ansicht
Schriftgrösse: AA+A++