PROGRAMM BARFÜSSERKIRCHE

Alle Veranstaltungen
  • Alle Veranstaltungen
  • Besondere Veranstaltung
  • Familienführung
  • Führung für Blinde und Sehbehinderte
  • Guided Tour
  • Mittwochmatinée
  • Öffentliche Führung
Alle Termine
  • Alle Termine
  • Januar
  • Februar
  • März
  • April
  • Mai
  • Juni
  • Juli
  • August
  • September
  • Oktober
  • November
  • Dezember

So, 07.10.2018
11.00

Führung für Blinde und Sehbehinderte

FÜHRUNG FÜR BLINDE UND SEHBEHINDERTE: Glaubenswelten des Mittelalters

Johanna Stammler; Thomas Hofmeier

FÜHRUNG FÜR BLINDE UND SEHBEHINDERTE: Glaubenswelten des Mittelalters

So, 07.10.2018
11.00

Führung für Blinde und Sehbehinderte, Johanna Stammler; Thomas Hofmeier

Woran glauben wir heute? Welche Bedeutung haben religiösen Vorstellungen aus dem Mittelalter in unserer Gegenwart? Welche Rolle spielen aktuell noch Heilige, Jesus und Gott? Die Präsentation mittelalterlicher Kunst im Historischen Museum Basel bietet spannende Einblicke die mittelalterlichen Glaubenswelten.

Die Veranstaltung ist dank der Unterstützung durch die Emma Schaub Stiftung kostenlos.

Mi, 10.10.2018
12.30

Öffentliche Führung

FÜHRUNG: Der Lack ist ab. Was nun? Skulpturrestaurierung aus heutiger Sicht in der Dauerausstellung der mittelalterlichen Holzskulpturen im Chor der Barfüsserkirche

Anna Bartl

FÜHRUNG: Der Lack ist ab. Was nun? Skulpturrestaurierung aus heutiger Sicht in der Dauerausstellung der mittelalterlichen Holzskulpturen im Chor der Barfüsserkirche

Mi, 10.10.2018
12.30

Öffentliche Führung, Anna Bartl

Die Geschichte der mittelalterlichen sakralen Holzskulptur ist wechselvoll und oftmals unheilvoll. Sie hat ihre Spuren in den Heiligenfiguren hinterlassen. Ehemals lebensecht bemalt und mit teuren und wertvollen Materialien gefasst, um ihr himmlisches Wesen darzustellen, zeigen sie von diesem Glanz oft nur noch Reste. Für die Ausstellung wurden die Skulpturen restauriert. Die Führung zeichnet die ethisch vertretbaren Möglichkeiten der heutigen Skulpturrestaurierung nach.

Mi, 10.10.2018
18.30

Besondere Veranstaltung

VORTRAGSREIHE: Satte 9 Milliarden – Perspektiven der Welternährung.
Mit Dr. Hans Rudolf Herren (Stiftung Biovision und Millennium-Institute): Ökologische Landwirtschaft und globale Ernährungssicherheit – Geht die Rechnung auf?

Hans Rudolf Herren

VORTRAGSREIHE: Satte 9 Milliarden – Perspektiven der Welternährung.
Mit Dr. Hans Rudolf Herren (Stiftung Biovision und Millennium-Institute): Ökologische Landwirtschaft und globale Ernährungssicherheit – Geht die Rechnung auf?

Mi, 10.10.2018
18.30

Besondere Veranstaltung, Hans Rudolf Herren

Bis zum Jahr 2050 werden neun Milliarden Menschen auf der Erde leben. Sie alle gerecht zu ernähren und gleichzeitig die knapper werdenden Ressourcen zu schonen, gehört zu den grössten Herausforderungen unserer Zeit.

Mit den herkömmlichen landwirtschaftlichen Methoden und dem bestehenden Ernährungssystem ist diese Aufgabe nicht zu bewältigen. Die Landwirtschaft steht weltweit an einem Scheideweg. Liegt die Lösung in grösseren Monokulturen, verstärktem Einsatz von Agrochemie und grüner Gentechnologie? Oder in einer vielfältigen, ökologischen Landwirtschaft, die auf Low-Tech-Methoden setzt und Kleinbauernfamilien

stärkt? Und welche Rolle spielt dabei die Schweiz? Wie eine zukunftsfähige Landwirtschaft und eine nachhaltige Ernährung aussehen sollen, darüber streiten sich die Expertinnen und Experten. Aus Anlass des 70. Geburtstages der bekannten Autorin, Expertin und Aktivistin Florianne Koechlin bietet das Historische Museum Basel kontroversen Stimmen eine Plattform.

Eintritt frei, Kollekte

So, 14.10.2018
11.00

Besondere Veranstaltung

LIVING HISTORY: Mit dem Stadtarzt Felix Platter auf Visite.
Szenische Führung über Krankheiten, Pest und die Medizin um 1600

Samuel Bally

LIVING HISTORY: Mit dem Stadtarzt Felix Platter auf Visite.
Szenische Führung über Krankheiten, Pest und die Medizin um 1600

So, 14.10.2018
11.00

Besondere Veranstaltung, Samuel Bally

Felix Platter ist Stadtarzt in Basel und Professor für Medizin. Er anatomiert Leichen, um die medizinische Wissenschaft voranzubringen. Er behandelt Kranke und führt genauestens Buch über die vielen Krankheiten, denen er Tag für Tag begegnet. Nicht alles kann er heilen, aber in seinem Haus am Petersgraben betreibt Platter eine Sammlung allerlei spezieller Naturalien, aus denen er seine Arzneien herstellt. Doch die grösste Herausforderung ist die Pest, die etwa alle zwölf Jahre die Stadt heimsucht. Auch jetzt gerade, im Jahr 1610, ist Platter wegen dem Ausbruch der Epidemie rund um die Uhr beschäftigt. Doch diesmal will er der Krankheit auf die Spur kommen …

Sa, 20.10.2018
19.30

Besondere Veranstaltung

KONZERT: Ensemble Profeti della Quinta mit dem Biblischen Oratorium «Joseph und seine Brüder»

KONZERT: Ensemble Profeti della Quinta mit dem Biblischen Oratorium «Joseph und seine Brüder»

Sa, 20.10.2018
19.30

Besondere Veranstaltung,

Das Ensemble Profeti della Quinta besteht im Kern aus sechs Sängern und Musikern, für dieses Konzert verstärkt durch zusätzliche Musiker. Elam Rotem hat «Joseph und seine Brüder» für das Ensemble vertont. Wir erleben es in hebräischer Sprache mit Übertiteln.

Als Vorbilder für dieses Werk dienen die musikalische Sprache und der Kontext der revolutionären musikalischen Dramen von Cavalieri, Caccini und Monteverdi. Erzählt werden die Geschehnisse um Joseph und seine Brüder, wohl eine der berührendsten Geschichten des Alten Testaments. Der originale biblische Text in hebräischer Sprache wurde vom musikalischen Direktor des Ensembles Elam Rotem für fünf Stimmen, Instrumente und Basso continuo vertont. Das Werk wagt in der Aufführungspraxis alter Musik einen weiteren Schritt: Nicht nur soll die Musik der Vergangenheit rekonstruiert, sondern auch das verloren geglaubte Handwerk dieser Kunst angewendet werden.

Türöffnung 18.45 Uhr, Konzertbeginn 19.30 Uhr

Eintritt frei, Kollekte

Mi, 24.10.2018
12.30

Öffentliche Führung

FÜHRUNG: Winckelmann – Der Erfinder einer idealen Antike

Christoph Schneider

FÜHRUNG: Winckelmann – Der Erfinder einer idealen Antike

Mi, 24.10.2018
12.30

Öffentliche Führung, Christoph Schneider

Anlässlich des 250. Todesjahres von Johann Joachim Winckelmann (1717–1768) werden einige seiner bahnbrechenden Schriften präsentiert. Winckelmann gilt nicht nur als Begründer der Klassischen Archäologie und der modernen Kunstwissenschaft, sondern war auch ein Vordenker des europäischen Klassizismus.

Mi, 24.10.2018
18.30

VORTRAGSREIHE: Satte 9 Milliarden – Perspektiven der Welternährung.
Mit Maya Graf (Nationalrätin BL, Grüne): Qualität und Nachhaltigkeit – Wo steht die Schweiz mit Landwirtschaft und Ernährung?

Maya Graf

VORTRAGSREIHE: Satte 9 Milliarden – Perspektiven der Welternährung.
Mit Maya Graf (Nationalrätin BL, Grüne): Qualität und Nachhaltigkeit – Wo steht die Schweiz mit Landwirtschaft und Ernährung?

Mi, 24.10.2018
18.30

, Maya Graf

Bis zum Jahr 2050 werden neun Milliarden Menschen auf der Erde leben. Sie alle gerecht zu ernähren und gleichzeitig die knapper werdenden Ressourcen zu schonen, gehört zu den grössten Herausforderungen unserer Zeit.

Mit den herkömmlichen landwirtschaftlichen Methoden und dem bestehenden Ernährungssystem ist diese Aufgabe nicht zu bewältigen. Die Landwirtschaft steht weltweit an einem Scheideweg. Liegt die Lösung in grösseren Monokulturen, verstärktem Einsatz von Agrochemie und grüner Gentechnologie? Oder in einer vielfältigen, ökologischen Landwirtschaft, die auf Low-Tech-Methoden setzt und Kleinbauernfamilien

stärkt? Und welche Rolle spielt dabei die Schweiz? Wie eine zukunftsfähige Landwirtschaft und eine nachhaltige Ernährung aussehen sollen, darüber streiten sich die Expertinnen und Experten. Aus Anlass des 70. Geburtstages der bekannten Autorin, Expertin und Aktivistin Florianne Koechlin bietet das Historische Museum Basel kontroversen Stimmen eine Plattform.

Eintritt frei, Kollekte

So, 28.10.2018
11.00

Öffentliche Führung

FÜHRUNG: Lieblingsstücke – Ein Holzrelief aus dem Kreuzfahrermilieu

Barbara Schellewald

FÜHRUNG: Lieblingsstücke – Ein Holzrelief aus dem Kreuzfahrermilieu

So, 28.10.2018
11.00

Öffentliche Führung, Barbara Schellewald

Einen wunderbarer Fund gelang in Graubünden: ein auch von seiner Grösse her imposantes mittelalterliches Holzrelief – auf der Rückseite bemalt –, das einem byzantinischen Marienbildtypus verpflichtet ist. Bei genauer Inspektion verrät das Objekt eine Reihe von Indizien, die Aufschluss über seine Herkunft bieten.

Mo, 29.10.2018
18.15

Besondere Veranstaltung

REFERAT: Prof. Dr. Lucas Burkart, Basel: Aus dem Rahmen. Jacob Burckhardt, die Photographie und die Ordnung der Welt. Eine Veranstaltung der Historischen und Antiquarischen Gesellschaft zu Basel.

Lucas Burkart

REFERAT: Prof. Dr. Lucas Burkart, Basel: Aus dem Rahmen. Jacob Burckhardt, die Photographie und die Ordnung der Welt. Eine Veranstaltung der Historischen und Antiquarischen Gesellschaft zu Basel.

Mo, 29.10.2018
18.15

Besondere Veranstaltung, Lucas Burkart

Die Erfindung und Verbreitung der Fotografie hatten für Jacob Burckhardt enorme Bedeutung. Bekanntlich legte er eine etwa 10‘000 Bilder umfassende Abbildsammlung an, deren fortschrittlicher Einsatz im akademischen Unterricht seit langer Zeit bekannt ist. Burckhardts Interesse an der Fotografie war jedoch nicht nur didaktisch, sondern auch methodisch bestimmt. Sie war ihm zugleich ein wirksames Vehikel, mit dem er die Dominanz schriftlicher Quellen in der Geschichtswissenschaft zu durchbrechen hoffte. Bild und Fotografie waren die eigentlichen Medien von Burckhardts Kulturgeschichte.

So, 04.11.2018
11.00

Guided Tour

GUIDED TOUR: Director's Choice – A insight tour through the collection

Marc Fehlmann

GUIDED TOUR: Director's Choice – A insight tour through the collection

So, 04.11.2018
11.00

Guided Tour, Marc Fehlmann

Through the collection in the Barfüsserkirche (Franciscan Church, museum main building at the Barfüsser square) of Basels history museum.

Mi, 07.11.2018
10.00

Mittwochmatinée

MITTWOCH-MATINÉE: Glaubenswelten des Mittelalters

Thomas Hofmeier; Johanna Stammler

MITTWOCH-MATINÉE: Glaubenswelten des Mittelalters

Mi, 07.11.2018
10.00

Mittwochmatinée, Thomas Hofmeier; Johanna Stammler

Atemberaubende Kunstwerke und packende Zeugnisse tiefer Religiosität bergen so manches Geheimnis, das wir gemeinsam lüften werden. Mehr als nur Ölgötzen in Holz sind die Skulpturen hochinteressant, wenn man genau hinschaut.

Mi, 07.11.2018
18.30

Besondere Veranstaltung

VORTRAGSREIHE: Satte 9 Milliarden – Perspektiven der Welternährung.
Mit Regina Ammann (Syngenta): Innovationen in der Pflanzenzüchtung – Ein Beitrag zur globalen Ernährungssicherheit?

Regina Ammann

VORTRAGSREIHE: Satte 9 Milliarden – Perspektiven der Welternährung.
Mit Regina Ammann (Syngenta): Innovationen in der Pflanzenzüchtung – Ein Beitrag zur globalen Ernährungssicherheit?

Mi, 07.11.2018
18.30

Besondere Veranstaltung, Regina Ammann

Bis zum Jahr 2050 werden neun Milliarden Menschen auf der Erde leben. Sie alle gerecht zu ernähren und gleichzeitig die knapper werdenden Ressourcen zu schonen, gehört zu den grössten Herausforderungen unserer Zeit.

Mit den herkömmlichen landwirtschaftlichen Methoden und dem bestehenden Ernährungssystem ist diese Aufgabe nicht zu bewältigen. Die Landwirtschaft steht weltweit an einem Scheideweg. Liegt die Lösung in grösseren Monokulturen, verstärktem Einsatz von Agrochemie und grüner Gentechnologie? Oder in einer vielfältigen, ökologischen Landwirtschaft, die auf Low-Tech-Methoden setzt und Kleinbauernfamilien

stärkt? Und welche Rolle spielt dabei die Schweiz? Wie eine zukunftsfähige Landwirtschaft und eine nachhaltige Ernährung aussehen sollen, darüber streiten sich die Expertinnen und Experten. Aus Anlass des 70. Geburtstages der bekannten Autorin, Expertin und Aktivistin Florianne Koechlin bietet das Historische Museum Basel kontroversen Stimmen eine Plattform.

Eintritt frei, Kollekte

So, 11.11.2018
11.00

Öffentliche Führung

FÜHRUNG: Lieblingsstücke – Altarkreuz aus dem Kloster St. Katharinental

Heidrun Feldmann

FÜHRUNG: Lieblingsstücke – Altarkreuz aus dem Kloster St. Katharinental

So, 11.11.2018
11.00

Öffentliche Führung, Heidrun Feldmann

In der christlichen Kirchenausstattung besitzen Altarkreuze als wesentlichen Bestandteil eine sehr lange und vielseitige Geschichte. Ein ganz besonderes Exemplar befindet sich im Historischen Museum Basel: Das mittelalterliche Altarkreuz aus dem Dominikanerinnenkloster St. Katharinental bei Diessenhofen. Dieses zeichnet sich insbesondere dadurch aus, dass sowohl Christus als auch der reiche Goldschmuck gemalt sind. Dadurch wird auf beeindruckende Art und Weise einerseits Christi Leiden vergegenwärtigt sowie andererseits die Goldschmiedearbeit eindrücklich imitiert.

So, 18.11.2018
11.00

Besondere Veranstaltung

FÜHRUNG: Lieblingsstücke – Der Peter-Rot Altar, ein Basler Stifterpaar und das Mysterium der Inkarnation

Henriette Hofmann

FÜHRUNG: Lieblingsstücke – Der Peter-Rot Altar, ein Basler Stifterpaar und das Mysterium der Inkarnation

So, 18.11.2018
11.00

Besondere Veranstaltung, Henriette Hofmann

Der um 1476/84 in Basel entstandene Peter Rot-Altar ist das einzige heute noch erhaltene Ausstattungsstück der Barfüsserkirche. Flügelaltäre zählen zu den populärsten Bildmedien des ausgehenden Mittelalters. Doch wie wurde ein solcher Klappaltar, dessen Flügel geschlossen und geöffnet werden konnten, tatsächlich benutzt und wieso wählte Peter Rot, ehemaliger Bürgermeister von Basel und Stifter des Flügelaltars, das Thema der Inkarnation, das Mysterium der Menschwerdung Gottes, also das Unbegreifliche per se? Die Führung gewährt Einblicke in ein faszinierendes Zeugnis elitärer bürgerlicher Selbstinszenierung sowie der spätmittelalterlichen Religiosität in Basel.

Mi, 21.11.2018
18.30

Besondere Veranstaltung

VORTRAGSREIHE: Satte 9 Milliarden – Perspektiven der Welternährung.
Florianne Koechlin (Autorin, Gentechkritikerin): Schwatzhafte Tomate, wehrhafter Mais – Die Landwirtschaft von morgen ist innovativ, vielfältig und mit der Natur, nicht gegen sie.

Florianne Koechlin

VORTRAGSREIHE: Satte 9 Milliarden – Perspektiven der Welternährung.
Florianne Koechlin (Autorin, Gentechkritikerin): Schwatzhafte Tomate, wehrhafter Mais – Die Landwirtschaft von morgen ist innovativ, vielfältig und mit der Natur, nicht gegen sie.

Mi, 21.11.2018
18.30

Besondere Veranstaltung, Florianne Koechlin

Bis zum Jahr 2050 werden neun Milliarden Menschen auf der Erde leben. Sie alle gerecht zu ernähren und gleichzeitig die knapper werdenden Ressourcen zu schonen, gehört zu den grössten Herausforderungen unserer Zeit.

Mit den herkömmlichen landwirtschaftlichen Methoden und dem bestehenden Ernährungssystem ist diese Aufgabe nicht zu bewältigen. Die Landwirtschaft steht weltweit an einem Scheideweg. Liegt die Lösung in grösseren Monokulturen, verstärktem Einsatz von Agrochemie und grüner Gentechnologie? Oder in einer vielfältigen, ökologischen Landwirtschaft, die auf Low-Tech-Methoden setzt und Kleinbauernfamilien

stärkt? Und welche Rolle spielt dabei die Schweiz? Wie eine zukunftsfähige Landwirtschaft und eine nachhaltige Ernährung aussehen sollen, darüber streiten sich die Expertinnen und Experten. Aus Anlass des 70. Geburtstages der bekannten Autorin, Expertin und Aktivistin Florianne Koechlin bietet das Historische Museum Basel kontroversen Stimmen eine Plattform.

Eintritt frei, Kollekte

So, 25.11.2018
11.00

Besondere Veranstaltung

LIVING HISTORY: Mit dem Stadtarzt Felix Platter auf Visite.
Szenische Führung über Krankheiten, Pest und die Medizin um 1600

Samuel Bally

LIVING HISTORY: Mit dem Stadtarzt Felix Platter auf Visite.
Szenische Führung über Krankheiten, Pest und die Medizin um 1600

So, 25.11.2018
11.00

Besondere Veranstaltung, Samuel Bally

Felix Platter ist Stadtarzt in Basel und Professor für Medizin. Er anatomiert Leichen, um die medizinische Wissenschaft voranzubringen. Er behandelt Kranke und führt genauestens Buch über die vielen Krankheiten, denen er Tag für Tag begegnet. Nicht alles kann er heilen, aber in seinem Haus am Petersgraben betreibt Platter eine Sammlung allerlei spezieller Naturalien, aus denen er seine Arzneien herstellt. Doch die grösste Herausforderung ist die Pest, die etwa alle zwölf Jahre die Stadt heimsucht. Auch jetzt gerade, im Jahr 1610, ist Platter wegen dem Ausbruch der Epidemie rund um die Uhr beschäftigt. Doch diesmal will er der Krankheit auf die Spur kommen …

Mi, 28.11.2018
12.30

Öffentliche Führung

FÜHRUNG: Lebenswelten im Modell

Marius Rappo

FÜHRUNG: Lebenswelten im Modell

Mi, 28.11.2018
12.30

Öffentliche Führung, Marius Rappo

Die Modelle des Baus der mittleren Brücke, des Keltenwalls auf dem Münsterhügel und des römischen Brückenkopfs im Kleinbasel sind grosse Attraktionen in der Ausstellung des HMB. Sie wurden in den frühen 1980er Jahren mit viel Liebe zum Detail vom Modellbauer Marius Rappo gebaut und erfreuen seither das Publikum. Doch was genau steckt hinter der Erschaffung solcher rekonstruierter Lebenswelten? Marius Rappo hat seine Erfahrungen aus 20 Jahren Modellbau in zwei Kisten gepackt ­ aufklappbar, ausziehbar und erfahrbar. Sie illustrieren die vielschichtige Arbeit hinter den fertigen Modellen, die Recherchearbeit ebenso wie das handwerkliche Geschick. Die kleine aber feine Wanderausstellung von MODELLrappoRT besucht nun die Modelle an ihren Ausstellungsorten in der Schweiz und im Ausland. Die erste Station ist das HMB, wo die Anfänge der Modellbautätigkeit von Marius Rappo liegen.

So, 06.01.2019
11.00

Öffentliche Führung

FÜHRUNG: Crashkurs mittelalterliche Kunst – Mariendarstellungen

Sabrina Schmid

FÜHRUNG: Crashkurs mittelalterliche Kunst – Mariendarstellungen

So, 06.01.2019
11.00

Öffentliche Führung, Sabrina Schmid

Im Chor der Barfüsserkirche ist eine neue Galerie zu Glaubenswelten des Mittelalters eingerichtet. Diese erlaubt es, die Bedeutung von religiösen Werten bis in die Gegenwart nachzuzeichnen und zahlreiche seit langem eingelagerte Objekte in zeitgemässer Form neu zu präsentieren. In der heutigen Zeit stellt sich jedoch beim Betrachten mittelalterlicher Kunst eine besondere Herausforderung. So scheint diese Kunstepoche dem heutigen Denken eher fremd geworden. Um mittelalterliche Kunst zu verstehen, ist ein fundiertes Wissen über das Christentum Voraussetzung. Dieser «Crashkurs» führt die Grundzüge mittelalterlicher Kunst anhand von Werken im Chor der Barfüsserkirche (Fokus Mariendarstellungen) vor Augen und liefert Anhaltspunkte, diese Kunstepoche besser zu verstehen und zu deuten.

Mi, 16.01.2019
12.30

Öffentliche Führung

FÜHRUNG: Kirchliche Skulpturen in Aktion – Palmesel, Kruzifix & Wandelaltar

Sabine Söll-Tauchert

FÜHRUNG: Kirchliche Skulpturen in Aktion – Palmesel, Kruzifix & Wandelaltar

Mi, 16.01.2019
12.30

Öffentliche Führung, Sabine Söll-Tauchert

Die neue Dauerausstellung im Chor der Barfüsserkirceh "Glaubenswelten des Mittelalters" zeigt mittelalterliche Bildwerke. Heute sind es faszinierende Ausstellungsstücke, standen früher aber im Dienst der liturgischen Rituale. Sie wurden nur an Feiertagen öffentlich gezeigt und bei Prozessionen mitgeführt.

Fr, 18.01.2019
18.00

Besondere Veranstaltung

MUSEUMSNACHT: Himmel und Hölle
Schon zum 19. Mal steigt die Museumsnacht in Basel. Das Historische Museum Basel ist am 18. Januar wie jedes Jahr mit der Barfüsserkirche und dem Musikmuseum mit einem mitreissenden Programm vertreten.

MUSEUMSNACHT: Himmel und Hölle
Schon zum 19. Mal steigt die Museumsnacht in Basel. Das Historische Museum Basel ist am 18. Januar wie jedes Jahr mit der Barfüsserkirche und dem Musikmuseum mit einem mitreissenden Programm vertreten.

Fr, 18.01.2019
18.00

Besondere Veranstaltung,

Die Barfüsserkirche präsentiert ihre himmlische Seite. Engel zeigen goldene und modische Augenweiden oder flattern durch den Säulenwald. Auf die jüngsten Gäste wartet ein Angebot, das keine Engelsgeduld braucht, aber höllisch Spass macht. Nach einem Besuch in den «Glaubenswelten des Mittelalters» ist ein Ambrosia-Drink an der Himmelsbar oder ein teuflischer Bissen angesagt. Die grosse Frage ist: Wann öffnet sich das Höllentor?

In Kooperation mit A wie Agnes und Barty