Isabel Münzner

Kuratorin Musikinstrumente a.i.


Biografie


Isabel Münzner studierte Musikwissenschaften und Soziologie an der Universität Basel, Universität Zürich und University of London. Nach Assistenzen in der Dramaturgie am Theater Basel und der Komischen Oper Berlin wurde sie Referentin der Öffentlichkeitsarbeit im Theater Freiburg und später der Kaserne Basel. Parallel dazu begann sie 2016 als Ausstellungsassistentin am Musikmuseum tätig zu sein für die Ausstellung «Auf Takt! Metronome und musikalische Zeit». Seit 2017 betreut sie dort die Sammlung der Musikinstrumente.

Im Sommer 2017 wurde Isabel Münzner in das Doktorandenkolloquium «PRIMUS» (Promovieren im Museum) an der Universität Lüneburg aufgenommen. In diesem setzt sie sich mit der Frage auseinander, wie Musik ausstellbar ist. Isabel Münzner ist Mitglied bei der Gesellschaft für Musikforschung (GfM), beim Comité international pour les musées et collections d’instruments et de musique (CIMCIM), der Gesellschaft der Freunde alter Musikinstrumente (GEFAM) und im Vorstand der Schweizerischen Musikforschenden Gesellschaft Basel (SMG).

PUBLIKATIONEN


Isabel Münzner: «Liebliche Instrumente – im Musikmuseum», Historisches Museum Basel Jahresbericht 2017, S. 48-53.

Isabel Münzner: «On it ticks! The Basel exhibition «Up Beat! Metronomes and Musical Time»», CIMCIM Bulletin September 2017, S. 27f.

Simon Obert und Isabel Münzner: «Felix Weingartner und der Aufruf «An die Kulturwelt»», in: Im Mass der Moderne. Felix Weingartner – Dirigent, Komponist, Autor, Reisender. Verlag Schwabe AG: Basel, 2009, S. 69-84.