Logo du Musée historique de Bâle
Musée historique de Bâle

Objets de la collection

La collection du Musée historique de Bâle comprend plus de 250 000 objets. Nous vous en présentons ici une sélection en ligne.

Les érudits et collectionneurs réunirent depuis le XVIe siècle des collections spectaculaires au sein de cabinets de curiosités. Le musée présente les trésors du célèbre cabinet Amerbach.

Découvre d'autres collections de musées suisses sur Museums Online.

Parcourir la collection

Objets sélectionnés

Leinentrommel

Basel, um 1930 – Hersteller: Stieber, Otto (28. März 1885-28. Juni 1964) Zarge aus Messing, unbemalt – ein Schalloch unter dem Schloss – zwei Holzspannreife mit schwarz-weisser Streifenbemalung – Leine in zwölf Bahnen, Lederstrupfen – Darmsaite achtfach – Ledertragband – H. 480 mm (gesamt) Dm. 422 mm (Fell) Inv. 2003.78.

Die Initialen A. H (Schlagstempel, Schloss) verweisen auf den früheren Eigentümer der …

«Bach-Trompete» im originalen Koffer

Berlin, um 1900 – Hersteller: Arthur Sprinz (1872-1938) Messing, Neusilber – Koffer: Holz, mit Filz ausgekleidet – L. 1120 mm (mit c-Setzstück (längstes)) L. 835 mm (mit f-Setzstück (kürzestes)) Dm. 96 mm (Schallstück) Inv. 2004.298.

Die hohen Trompetenpartien in den Werken Johann Sebastian Bachs stellten bei der …

Jagwaldhorn in B1

Pfaffendorf, 1718 – Hersteller: George Schmied (ca. 1645-1718) Messing – H. 398 mm; L. 2660 mm (Rohr) Dm. 209 mm (Stürzenrand) Dm. 325 m (Windung) Inv. 2004.216.

George Schmied (ca. 1645 - 1718) gehört zur ersten Generation einer zwischen dem 17. und …

Glasharfe

Süddeutschland, um 1900 – Hersteller: Friedrich August Binder (1876-1947) Holz, lackiert; Glas – H. 16 cm, B. 80 cm, T. 34 cm – Inv. 2004.331.

Der Grossvater des Donators, Friedrich August Binder (1876-1947), zog als Musiker u.a. mit …

Harmonium

Stuttgart, 1858 – Hersteller: Firma Philipp J. Trayser & Cie. – (tätig zwischen 1853-1906) Korpus: Eiche; Tastaturraum: Palisander-Furnier; Untertasten: Knochen; Obertasten: Ebenholz – H. 90 cm, B. 108 cm, T. 56 cm – Druckwindharmonium: 5 Oktaven (C-c4) 8 Registerknöpfe (von links nach rechts: Forte, 2/Bourdon, 1/Cor anglais, G/Grand Jeu, E/Expression, 1/Flûte, 2/Clarinette, Forte) Inv. 2006.41.

Als Geschenk aus einem Nachlass konnte dieses Harmonium der Firma Ph.J. Trayser & Cie. in …

Virgil Practice Clavier (Stumme Klaviatur)

Berlin, um 1910 – Vorbesitzer: Max Brefin (1892-1951) Gehäuse Ahorn, Tastatur weisser Kunststoff und Ebenholz – B. 137,5 cm, H. 83,5 cm, T. 47 cm – Inv. 2007.124.

Bei dem «Virgil Practice Clavier» (genannt nach ihrem Erfinder Almon K. Virgil) handelt es …

Fünfchörige Barockgitarre

Frankreich (Paris?), 2. Hälfte 17. Jh. – Korpus Fichte, Ebenholz und Elfenbein – Wirbel Elfenbein – L. 94 cm (Gesamt); L. 44,4 cm (Korpus) H. ca. 10 cm, B. 24 cm (max.); L. 68 cm (Saiten) Inv. 2007.138.

Die äusserst prächtig gestaltete Gitarre ist nicht nur eine der wenigen erhaltenen …

Ochydactyl

Sanscoins, um 1925 – (Fingerübungsmaschine für Musiker) Hersteller: Georges Rétif – Gusseisen, Blech, Messing, Kunststoff, Gummi – B. 32 cm, T. ca. 40 cm, H. 17 cm – Inv. 2007.129.

Dieser erst 1923 patentierte «Assouplisseur» (Geschmeidigmacher) oder vornehmer …

Violine (mit Kasten)

Mittenwald oder Füssen (Bayern, D) (?), Ende 18. Jh. – Decke: feinjährige Fichte – Boden, Zargen, Hals und Schnecke: Ahorn – L. 60 cm (Gesamt); B. 20,4 cm (untere Zarge) L. 32 cm (Mensur) Inv. 2008.128.

Bei der Violine handelt es um ein gutes Instrument aus der Füssener oder Mittenwalder …

Doppelpedalharfe, («Perpendicular Harp»)

London, um 1815 – Entwurf: François-Joseph Dizi (1780-1840) Hersteller: Edward Dodd (1791-1843) signiert «F. Dizis. Perpendicular Harp. London» (Emailplakette) Korpus: Fichte (gemalt und gefasst) Mechanik: Messing und Eisen – H. 168,5 cm (Gesamt); B. 99 cm (unten) Inv. 2008.290.

François Joseph Dizi (1780–1840) war ein seinerzeit berühmter Harfenvirtuose, dessen …

104-tönige Konzertina (Chemnitzer Tonlage) mit Koffer und Zubehör

Chemnitz (Sachsen, D), 1927 – Hersteller: F. Lange, Chemnitz – signiert «F. Lange vorm. C.F. Uhlig / Concertina- u. Bandonion-Fabrik / CHEMNITZ, Am Rosenplatz 2» (Metallschild) Korpus: Nadelholz mit Mahagoni-Furnier – Balg: Pappe und Leder – Stimmplatten: Zink-Blei-Legierung – Zungen: Stahl – H. 21 cm, B. 36 cm, T. 21 cm – Inv. 2008.306.

Die Konzertina samt Zubehör (u.a. Noten) stammt aus dem Besitz von Rudolf Niescher …

Blockflöte auf f1

Berlin, um 1720 – Hersteller: Johann Heytz (1672-1737) Korpus: Buchsbaum, mit Schildpatt ummantelt, reicher Elfenbeinbesatz – L. 556,5 mm; L. 495,5 mm (schw.) Inv. 2009.592.

Jacob Heytz (1672–1737) wirkte in Berlin im 1. Drittel des 18. Jh. als «Kgl. Hof- und …

Viertelton-Pianino

Löbau (Sachsen), 1928 – Hersteller: August Förster – Korpus: Eiche und Buche, schwarz lackiert – Resonanzboden: Nadelholz – H. 1850 mm, B. 1580 mm, T. 950 mm (gesamt) Tastatur: B. 1230 mm, Oktavmass: 162 mm – Inv. 2009.218.

Nach dem Depositum der Sammlung Mauricio Kagel 2005 übergab die Paul Sacher Stiftung Basel …

Kindertrommel von Fritz Berger

mit Bandelier und zwei Schlegeln – wohl Basel (?) zweite Hälfte des 19. Jahrhunderts – Trommel: Esche (?), Nussbaum – Hanfseil, Leder, Darmsaite, Eisen – Leine in sechs Bahnen – Darmsaite zweifach – H. 16,8 cm; Dm. 19,3–20 cm (Fell) Bandelier: zweischichtiger Wollfi lz, weiss lackiert – L. 104,5 cm – Schlegel: Buchenholz, schwarz bemalt – Messinghülsen – L. 30,1–30,4 cm – Inv. 1994.268.1.–3.

Kindertrommel des «Drummel-Doggters» – Diese Kindertrommel ist eine getreu verkleinerte …

Chirogymnaste

Casimir Martin, Paris, 1843 – Mahagoni, Buchsbaum, Ebenholz, Elfenbein, Messing, Leder – H. 16 cm, B. 48,8 cm, T. 32,7 cm – «CHIROGYMNASTE / BREVETE / EN / FRANCE, ALLEMAGNE, ANGLETERRE, ETATS UNIS / APPROUVE PAR L‘INSTITUT / ET PAR LE CONSERVATOIRE. / CASIMIR MARTIN / INVENTEUR». – (auf Plakette, geprägt) Inv. 1916.243.

Fingerturnbrett für Klavierspieler – Das Klavier avancierte im 19. Jahrhundert zum …

Langtrompete in Es

Nürnberg, 1657 datiert – Sebastian II (?) Hainlein (1594 - 1651) Messing, versilbert (Kranz) L. 2070 mm (Rohr, gekürzt); Dm. 101 mm (Stürzenrand); H. 737 mm – Inv. 1875.79.

Die Datierung des Instruments ist problematisch. Die Ziffer "7" ist grösser als die übrigen …

Basse de Musette (Hautbois d'Église)

La Chaux-du-Milieu (JU), vor 1777 – J. Ramseier – Ahornholz, Messing, Buchsbaumholz – L. 816,5 mm (gesamt) Inv. 1877.40.

"Basse de Musette" mit S-Bogen, 7 Grifflöchern (davon 5 mit offenen Klappen u bedienen) & 2 …

Orgelpositiv aus Zürich-Fluntern

Rheineck (SG); Rappoltsweiler (Ribeauvillé), 1702 / 1756 (Umbau) datiert – Christian Jacob Kühlwein (17.2.1728 - nach 1791) (Umbau der Orgel; 1756) Hersteller: Johann Jakob Messmer (1648 - 1707) (zugeschrieben; 1702 ?) Holz, bemalt (Gehäuse) H. 2730 mm, B. 1650 mm, T. 900 mm (mit geschlossenen Flügeltüren); L. 486 mm (Stichmass); L. 162/3 mm (Oktavmass) Inv. 1879.62.

Gehäuse mit Flügeltüren; das Gehäuse wurde von Messmer geschaffen; 1756 wurde der Prospekt …

Jagdhorn in A

Nürnberg, 1682 datiert – Johann Wilhelm Haas (1649 - 1723) Messing – L. 1375 mm (Rohr); H. 318 mm; Dm. 118-119 mm (Stürzenrand); Dm. 248 mm (Kreis) Inv. 1880.72.

Blockflöte auf c1

Deutschland (?), Mitte 20. Jh. – Pflaumenbaumholz – L. 625 mm (gesamt); L. 558 mm (schwingend) Inv. 1956.634.

Moderne Blockflöte in äußerlicher Anlehnung an ein Instrument des 18. Jahrhunderts, hier …

Regal

Wilten bei Innsbruck, 1691 datiert – Hersteller: Caspar Humpel (um 1669 - 1. Mai 1728) Nussbaumholz mit feinen Profilen (Gehäuse); Palisander (Belag Untertasten); Pflaumenholz mit Ebenholzbelag (Obertasten); Messing (Pfeifen und Zungen) H. 245 mm, B. 720 mm, T. 344 mm (Gehäuse); L. 500 mm (Stichmass); L. 167 mm (Oktavmass) Inv. 1956.643.

Gehäuse: Nussbaumholz; feine Profile; auf der Oberseite eingepasstes Brettchen (auf dessen …

Orgelpositiv in Kommodenform

Paris, 1783 datiert – Hersteller: Jean-Baptiste Schweickart (18. April 1751 - 15. Januar 1819) Vorbesitzer: Peter Ochs (1752 - 1821) Reparatur: Carl Michael Ott (? - um 1887) H. 1000 mm, B. 1280 mm; T. 560 mm (Gehäuse); L. 490 mm (Stichmass); L. 163 mm (Oktavmass) Inv. 1971.23.

Gehäuse: Die sichtbaren Wände sind aus Kirschbaumholz, die Frontseite bildet ein mit …

Inventionstrompete in F

München, 1. Hälfte 19. Jh. – Michael Saurle (1772 - 1845) Messing – L. 1720 mm (Rohr); L. 2660 mm (Rohr mit Aufsteckbogen); Dm. 107 mm (Stürzenrand); H. 560 mm; Gewicht 489 g (ohne Bogen) Legat Pfarrer Dr. h.c. Wilhelm Bernoulli-Preiswerk, Greifensee – Inv. 1980.2130.

Nach Tremmel ist das Instrument an Michael Saurle sen. zuzuweisen.

Alt-Tenor-Doppelzugposaune in F/As1 ("Alschausky Patent")

Graslitz, um 1920 – Bohland & Fuchs, Graslitz – Patent: Serafin Alschausky (1879 - 1948) Messing; Neusilber (Zwingen, Stützen u.- pl., Kappe, Schlange, Umschaltventil) L. 1795 mm (Rohr für F-Stimmung); L. 2810 mm (Rohr für As1-Stimmung); H. 444 mm (Schallstück); Dm. 206 mm (Stürzenrand); H. 560 mm (Zug); H. 755 mm (gesamt); B. 245 mm – Legat Pfarrer Dr. h.c. Wilhelm Bernoulli-Preiswerk, Greifensee – Inv. 1980.2721.

Konstruktion der Alt-Tenor-Doppelzugposaune von Josef Franz Serafin Alschausky (Patent …

Stimmflöte

Sumiswald, 1. Hälfte 19. Jh. – Hersteller: Hirsbrunner (Hirschbrunner), Sumiswald – Buchsbaumholz (?), Horn – L. 3Inv. 19 mm (gesamt) Inv. 1991.75.

Stimmflöte mit Mundstück ("Windmütze") und beweglichen Kolben. Das Mundstück ist …

Harfengitarre

Basel, 1932 datiert – Hersteller: Karl Schneider (1905 - 1998) Werkstattbesitzer: Schmitz-Meinel, Basel – H. 1120 mm; B. 395 mm; L. 625 mm – Inv. 1999.243.

Korpus birnförmig mit geraden, unten etwas breiteren Zargen und flachem Boden; zusätzlich …

Fragmente einer Oboe auf c1 (zwei Kopfstücke und ein Mittelstück)

Basel, um 1780 – Hersteller: Jeremias Schlegel (1730 - 1792) Buchsbaum (Korpus); Elfenbein (Zwingen); Messing (Klappen); L. 232 mm (Kopfstück Nr. 7); Dm. 6,9 mm (oben, innen, Kopfstück Nr. 2); Dm. 9,6 mm (unten, innen, Kopfstück Nr. 7); Dm. 6,9 mm (oben, innen, Kofsptück Nr. 7); Dm. 9,75 mm (unten, innen, Kopfstück Nr. 2); L. 235 mm (Mittelstück); Dm. 31,5 mm (Wulst, Kopfstück Nr. 2); Dm. 34,7 mm (Wulst, Kopfstück Nr. 7); L. 228 mm (Kopfstück Nr. 2); Dm. 15,5 mm (unten, innen, Mittelstück); B. 13 mm (Elfenbeinzwinge, Kopfstück Nr. 2); B. 8 mm (Elfenbeinzwinge, Kopfstück Nr. 7); B. 9,6 mm (Elfenbeinzwinge, Mittelstück) Inv. 2001.503.1.-3.

Zu den zwei bisher bekannten Oboen von Jeremias Schlegel, deren eine seit 1908 in unserer …

Trichtergeige ("Violinophone") (mit Etui)

Vogtland, Mitte 1920er – Holz; Metallsaiten; verchromtes Metall, Aluminium, Messing (Klangverstärker); verchromtes Metallblech (Trichter).

Das Violinophon wurde von Tiebel ca. 1925 erfunden (auch "Tiebelophon" genannt) und …

Handharmonika (wechseltönig) mit sechs Spieltasten und zwei Schiebern

Wien, um 1840 – Korpus mit Nussholzfurnier; Balg Leder und Pappe; Klappe, Mechanik und Zungen Messing; Ventildeckel + Tastenbelag Schildpatt – H. 90 mm (Gesamt); B. 200 mm, T. 90 mm – Inv. 2010. 190.

Auf dem Gehäusekorpus ein vorspringendes Brettchen (auf der Unterseite mit Metallbügel zum …

Sammlung diverser Liederbücher

Schweiz, 20. Jh. – Papier, Pappe – diverse Masse – Inv. 2010.294.1.-21.

.1 – Zürcher Gesangbuch für die Sekundarschule und die siebente und achte Klasse der …

 
Contact

Musée historique de Bâle
Direction & administration
Steinenberg 4
Case postale
CH – 4001 Bâle

Accueil: +41 61 205 86 00
historisches.museum(at)bs.ch

Abonnement à la newsletter
Logo: FacebookLogo: InstagramLogo: YouTube
Logo: Culture inclusive
Ouvert aujourd'hui de 10h à 17h
Ouvert aujourd'hui de 11h à 17h
Ouvert aujourd'hui de 11h à 17h
mardi à dimanche 10h à 17h
mercredi à dimanche 11h à 17h
mercredi à dimanche 11h à 17h