Logo du Musée historique de Bâle
Musée historique de Bâle

Objets de la collection

La collection du Musée historique de Bâle comprend plus de 250 000 objets. Nous vous en présentons ici une sélection en ligne.

Les érudits et collectionneurs réunirent depuis le XVIe siècle des collections spectaculaires au sein de cabinets de curiosités. Le musée présente les trésors du célèbre cabinet Amerbach.

Découvre d'autres collections de musées suisses sur Museums Online.

Parcourir la collection

Objets sélectionnés

Zunftpokal der E.E. Zunft zu Rebleuten

Basel, 2002 – Goldschmied: Eugen Ernst Lang-Moesch (*1932) Silber, innen vergoldet, ziseliert, patiniert, graviert – H. 33,6 cm – Dm. 12,1 cm (oben) Dm. 10,2 cm (Fuss unten) Gewicht 4140 g – Inv. 2003.50.

Im Jahr 2003 konnte das Historisches Museum Basel zwei Arbeiten des Basler Goldschmiedes …

Evangelisches Abendmahlsgerät: Brotschale und Kelch

Basel, 1. Drittel 20. Jh. – Inschrift 1931 – Goldschmied: Ulrich Sauter (1854-1933) Kelch wohl von Karl A. Dietschy (1897-1970) Brotschale: getrieben, Kreuzarme, Standring und Randwulst – ausgeschnitten und aufgelötet – Kelch: Silber, gedrückt, getrieben, graviert – Kuppa innen vergoldet – Medaillons gegossen und aufgelötet – Brotschale: H. 3,5 cm, Dm. 27,7 cm, Gewicht 485,6 g – Kelch: H. 20 cm, Dm. 10,5 cm, Gewicht 505,9 g – Inv. 2003.312.1.-2.

Der Basler Goldschmied Ulrich Sauter (1854 -1933), dessen Werk im Historischen Museum Basel …

Deckelpokal zum 75jährigen Bestehen des Basler Gesangvereins mit Futteral und Leinenbeutel

Luzern, 1899 – Goldschmied: Karl Silvan Bossard (1846-1914) Silber, vergoldet, gegossen, getrieben, graviert, ziseliert – Fuss angeschraubt – H. 26,4 cm, Dm. 12,7 cm (max.); Gewicht 547,4 g – Inv. 2004.304.1.-3.

Der reich verzierte Buckelpokal im Stil der Neo-Renaissance ist ein Werk des Ateliers …

Silberlöffel mit einem gravierten Wappen

Basel, um 1700 – Goldschmied: Ernst Ludwig II Meyer zum Pfeil – (1670-1721) Silber, getrieben, gegossen, ziseliert, graviert – L. 18,5 cm, B. 4,3 cm (max.) L. 6,7 cm (Laffe); Gewicht 35 g – Inv. 2004.325.

Der silberne Löffel weist die typische Form des späten 17. Jahrhunderts auf. Die Laffe ist …

Silberner Staufbecher mit einer Sonne als Deckelbekrönung

Basel, 1926 – Goldschmied: Ulrich Sauter (1854-1933) Silber; Zarge gelötet, getrieben, graviert, teilweise vergoldet; Wappen emailliert – H. 26,3 cm – Dm. 11,3 cm – Gewicht 579,8 g – Inv. 2005.228.

Die Sonne ist das Leitmotiv des ungewöhnlichen silbernen Staufbechers. Mit jugendlichem …

Silbernes Teekännchen

Basel, 3. Viertel 18. Jh. – Goldschmied: Abel Handmann (1715-1788) Silber, innen neu vergoldet und aussen neu – versilbert; Kanne getrieben, Ausguss und Stotzen – des Griffs gegossen; Griff aus geschwärztem Holz – H. 13,2 cm; B. 19,5 cm (mit Henkel und Ausguss); Dm. 11,2 cm – Inv. 2006.84.

Vom Format wie auch vom Dekor her ist das kleine silberne Teekännchen aussergewöhnlich. Die …

Kopie des «Ryff-Bechers»

Stuttgart (?), 4. Viertel 19. Jh. – Silber, innen vergoldet, aussen teilvergoldet, teilweise mit Maleremail verziert; getrieben, gegossen – H. 38,7 cm (gesamt); H. 23,5 cm (nur Pokal) Dm. 12 cm (Lippenrand); Dm. 10,5 cm (Fuss) Gewicht 1068 g (gesamt); Gewicht 598 g (nur Pokal) Inv. 2007.512.

Im Jahre 1999 konnte das Historische Museum Basel den berühmten «Ryff-Becher» (Inv. Nr. …

Deckelgefäss auf Fuss

Zürich, 4. Viertel 18. Jh. – Goldschmied: Anton Manz (1749-1818) Silber, gegossen, aufgezogen, getrieben, ziseliert, graviert – H. 17 cm, Dm. 9,5 cm (Kuppa) Gewicht 412 g (gesamt), 158 g (Deckel), 254 g (Kuppa) Inv. 2008.293.

Das silberne Deckelgefäss, auf hochgezogenem, kreisrundem Fuss stehend, ist Teil der …

Buckelpokal mit Deckel und bekrönendem Basilisk

Basel, 1916 – Goldschmied: Ulrich Sauter (1854-1933) Silber, gegossen, getrieben, ziseliert, graviert, tordiert, teilweise vergoldet; Email – H. 34 cm, Dm. 13 cm (Deckel) Dm. 11 cm (Lippenrand), Dm. 11,4 cm (Fuss) Gewicht 1275 g (gesamt), 254 g (Deckel), 1021 g (Gefäss) Inv. 2008.370.

Der Buckelpokal ist Teil eines Legats von Frau Marie Amélie Sandoz-Vischer (1916-2007) aus …

Brosche, Präsent von Zar Alexander I. anlässlich seines Aufenthalts im Seidenhof 1815

Herstellungsort unbekannt, um 1800 – Gold, Silber, Smaragd, Altschliff-Diamanten, Diamantrosen (Brosche) Karton, Papier, Seidensamt, Seidensatin (Etui) H. 32,3 mm, B. 56,3 mm, T. 14,4 mm (Brosche) Gewicht 15,4 g (Brosche), 72,5 g (Etui), 87,9 g (gesamt) Inv. 2008.382.

Die prächtige Brosche, deren quadratischer Smaragd von einem mit insgesamt 198 …

Kaffeekanne

Basel, um 1730 – Goldschmied: Andreas Braun (1697-1787) Silber, getrieben, gegossen, ziseliert und graviert; Holz – H. 26 cm, Dm. 12,5 cm, L. 17,5 cm – Inv. 2009.721.

Für das neue Luxusgetränk Kaffee wurde im 18. Jahrhundert, wie auch für den Tee und die …

Pokal

Silberwarenfabrik Wilhelm Binder, Schwäbisch Gmünd, vor 1907 – Silber, getrieben – H. 30,4 cm – Inv. 1938.258.

Eltern wie auch Grosseltern von Fritz Staehelin (1846–1922) gehörten der Herrnhuter …

Zwölf Silberbecher zum Eidgenössischen Sängerfest in Zürich 1858

Heinrich II. Fries, Zürich, 1858 datiert – Silber, innen vergoldet; Leder, Kunstleder, Goldprägung – H. 10 cm, Dm. 8 cm (Becher) H. 12,5 cm, B. 34,4 cm, T. 25,5 cm (Koffer) Inv. 2005.124.1. –13.

«Festgabe der Schweizer in New York zum Sängerfest in Zürich 1858» lautet die Inschrift auf …

Kinderbesteck im Etui

um 1730 – Silber, getrieben, Eisen – Holz, Leder, punziert – L. 13,6 cm (Messer), L. 11,2 cm (Gabel) L. 11,3 cm (Löffel), L. 14,8 cm (Futteral) Inv. 1937.287.

Ein kostbares Taufgeschenk? – Nur in wenigen Fällen hat sich Kinderbesteck aus der Zeit vor …

Doppelbecher aus Wurzelholz mit Wappen auf Deckelknopf

Zürich (?), um 1300 – Buchsbaumholz; Silber, teilweise vergoldet; Email – H. 14,5 cm, Dm. 12,5 cm, B. 15,3 cm (mit Henkel) Inv. 1870.1037.

Der Doppelkopf aus gedrechseltem Wurzelholz des Buchsbaums besteht aus einem grösseren, …

Schale aus vergoldetem Silber mit 11 eingelassenen antiken Münzen. Griff in Gestalt einer fürsorgenden Caritas mit 2 Kindern.

Münzschale – Süddeutsch oder Schweiz (Basel?), um 1560 – Silber, vergoldet – H. 5 cm, Dm. 12,5 cm, Gewicht 256 g – Inv. 1882.99.

Ein wahres, bis heute rätselhaftes Kunstkammerstück ist diese «vergüldte Schalen mit 11 …

Körbchen aus Silberdraht mit emaillierten Fröschen und Krebsen.

Körbchen aus Silberdraht – Augsburg (?), frühes 17. Jahrhundert – Silberdraht; Silber, vergoldet, emailliert – H. 6 cm (8 cm mit Bügel), B. 8,2 cm, T. 6,2 cm – Inv. 1905.251.

Der Reiz dieses Objektes liegt in der Kombination der alltäglichen Form des Korbes, der …

Nautiluspokal mit Fischweibchen als Träger

Johann Friedrich I. Brandmüller (1655–1732 Basel) Basel, um 1690 – Fassung: Silber, teilweise vergoldet – Nautilus: Perlmutterschicht mit nicht begradigtem Mündungskammerrand – H. 34,5 cm, L. (Fuss) 13,1 cm, B. (Fuss) 10,8 cm – Inv. 1939.855.

Der Nautilus, auch Perlboot genannt, gehört zur Gruppe der Kopffüssler. Dieses dem …

Tulpenbecher, Hersteller: Basler Goldschmied Martin Huber

Herstellungsort unbekannt, 17. Jh. – H. 28,8 cm, Gewicht 272 g – Inv. 1946.55.

Der Pokal ist aus mehreren Teilen zusammengesetzt. Zwischen der tulpenähnlichen Kuppa und …

Kokosnusspokal

Nordwestschweiz/Süddeutschland (?), Ende 16. Jahrhundert – Kupfer, vergoldet; Kokosnuss (Cocos nucifera L.) H. 28,5 cm, Dm. 7,7 cm – Inv. 1984.146.

Der Deckelpokal erhebt sich über einem glockenförmigen Fuss mit gestufter Zarge und mit …

Nachbildung einer Wasserkanne aus dem Basler Münsterschatz

Basel, 3. Viertel 20. Jh. – Albert Kreis-Rover (28.3.Inv. 1908 - 22.6.Inv. 1999) Silber, geschmiedet, getrieben, ziseliert, gelötet, gegossen; H. 25,5 cm, Gewicht 577,1 g, B. 9,2 cm, T. 11 cm – Depositum Inv. 1999.234.

Die bauchige, achtkantige Henkelkanne auf ebenfalls achtkantigem Fuss zeigt als …

Nachbildung der Ordenskette der "Gesellschaft Unserer Lieben Frau zum Schwan"

Berlin (?), vor 1888 – Kupfergalvano mit Zinn-Bleilegierung gefüllt, Messing, vergoldet, Textil, Karton, Siegellack – L. 51 cm (hängend); L. 73,8 cm (offen); Gewicht 201,0 g – Inv. 2000.24.

Die Kopie aus vergoldetem Kupfergalvano ist die Nachbildung einer spätmittelalterlichen …

Fussbecher "750 Jahre E.E. Zunft zu Spinnwettern"

Basel, 1998 datiert – Goldschmied: Kurt Degen – Goldschmied: Alex Degen – Silber, gedruckt, gesägt, montiert, graviert; Silber, teilvergoldet, verschraubt; Silber, vergoldet – H. 127 mm; Dm. 98 mm (Becher max.); Dm. 61,8 mm (Standring); Gewicht 557,9 g – 2001.150.

Das HMB erhielt von der Spinnwetternzunft einen repräsentativen Fussbecher, der ebenso wie …

Teekanne von Peter Falkeisen

Basel, 1. Drittel 18. Jh. – Goldschmied: Peter Falkeisen (1677 - 1749) Silber, getrieben, punziert; graviert – H. 131 mm; Dm. 121 mm (maximal); Gewicht 340,0 g; L. 203 mm (maximal) Inv. 2001.635.

Die handliche Teekanne ergänzt aufs trefflichste die wenigen Tafelgeräte, die das HMB vom …

Tafelaufsatz "Hirschhatz" von Ulrich Sauter

Basel, 1922 datiert – Ulrich Sauter (5.5.1854 - 18.12.1933) Prof. Dr. August Socin (21.2.1837 - 1899) Silber, gegossen, getrieben, ziseliert, Email, Grandeln – Gewicht 3209,3 g, H. 35 cm; L. 32,2 cm, B. 26,5 cm (max.) Inv. 2002.273.

Der Goldschmied Ulrich Sauter (1854 - 1933) erhielt 1922 den Auftrag, einen Tafelaufsatz zu …

Deckelpokal mit Kuppa aus Aventurin

Basel, um 1920 – Ulrich Sauter (5.5.1854 - 18.12.1933) Verkäufer: Sacha S. Ahmed – Silber vergoldet, gegossen, getrieben, ziseliert (gelötet), emailliert (grün); Aventurin – Gewicht 742,4 g (Becher); 161,4 g (Deckel); H. 34,3 cm (mit Deckel); H. 24,3 cm (ohne Deckel); Dm. 11,5 cm (max.); Gewicht 904 g (gesamt) Inv. 2002.378.

Der silbern gefasste und teilweise vergoldete Deckelpokal ist ein Werk des Basler …

Runde Silberplatte mit Wappen: Bernoulli / Falkner

Groningen (NL), 1699 – Jan Dronrijp (? - zw. 1726 und 1729) Silber, getrieben, graviert – Dm. 30,2 cm (gesamt); B. 2 cm (flacher Rand); H. 1,8 cm; H. 4,5 cm, B. 6 cm (Wappenbild); Inv. 2002.462.

Das schlichte, runde Silbertablett wird am äussersten Rand durch ein Hohlperlenband …

Kaffeeservice (Plateau, Kaffeekanne, Rahmkännchen, Zuckerdose)

Grenzach/D, um 1820 – Georg Friedrich Beurmann (? - 1831) Silber, getrieben, gegossen, ziseliert, graviert, punziert, gepresst – Dm. 31,2 mm (Plateau); H. 22,8 cm (Kaffeekanne); H. 16,7 cm (Rahmkännchen); H. 14,5 cm (Zuckerdose) Depositum Dr. Edith Stocker-Nolte-Stiftung, Basel – Inv. 2002.464.1.-4.

Das vierteilige Tafelservice entstand zu Beginn des 19. Jahrhunderts und weist die damals …

Silberplatte von Urs Graf: "Der hl. Bernhard von Clairvaux wird im Dom zu Speyer von dem Marienbild begrüsst"

Solothurn, 1519 datiert – Goldschmied: Urs Graf (um 1485 - 1527/28) Silber, geschmiedet, graviert, im 19. Jahrhundert versilbert – H. 8 cm, B. 17,2 cm – Inv. 2009.711.

Der Ankauf der beiden von dem Schweizer Renaissance-Künstler Urs Graf signierten …

Kaffeeservice von Georg Friedrich Beurmann, dreiteilig

Grenzach, um 1790 – Goldschmied: Georg Friedrich Beurmann (? - 1831) Silber, geschmiedet; Holz – H. 25,1 cm (grosse Kanne); H. 19,5 cm (kleine Kanne); B. 19,6 cm, Dm. 13,2 cm (grosse Kanne); B. 16,6 cm, Dm. 10,0 cm (kleine Kanne); H. 12,4 cm, Dm. 12,3 cm (Zuckerdose) Inv. 2010.151.1.-3.

Das dreiteilige Kaffeeservice des Grenzacher Goldschmiedes Beurmann (erstmals erwähnt 1788, …

 
Contact

Musée historique de Bâle
Direction & administration
Steinenberg 4
Case postale
CH – 4001 Bâle

Accueil: +41 61 205 86 00
historisches.museum(at)bs.ch

Abonnement à la newsletter
Logo: FacebookLogo: InstagramLogo: YouTube
Logo: Culture inclusive
Ouvert aujourd'hui de 10h à 17h
Ouvert aujourd'hui de 11h à 17h
Ouvert aujourd'hui de 11h à 17h
mardi à dimanche 10h à 17h
mercredi à dimanche 11h à 17h
mercredi à dimanche 11h à 17h