Raum 308

Grauer Saal

Seinen Namen verdankt dieser Raum der Tapete, welche die Wände schmückt. Sie entstand um 1790 und stammt aus dem «Grauen Saal» des «Segerhofes» (Blumenrain 17), der im Auftrag von Christoph Burckhardt Merian (1765–1849) nach den Plänen des Architekten Samuel Werenfels 1788–1790 erbaut wurde. Aus dem «Segerhof» stammen auch der Kachelofen und die Kerzenhalter an der Wand. In kühlen Farben gehalten versucht die Tapete den Eindruck einer Wandverkleidung aus Marmor zu erwecken.

 
Schéma: Dark ModeBright Mode
Taille: AA+A++