Objet 5

Bildnis der Charlotte Kestner-Buff

Charlotte Kestner-Buff (1753–1828) stammte aus einer angesehenen Familie des Kurfürstentums Hannover. Auf einem Ball lernte sie am 9. Juni 1772 Johann Wolfgang von Goethe (1749–1832) kennen, der sich in sie verliebte. Charlotte war zu diesem Zeitpunkt allerdings schon mit dem Reichskammergerichtssekretär Johann Georg Christian Kestner (1741–1800) verlobt. Um die Verbindung nicht zu gefährden, verliess Goethe Wetzlar schliesslich am 11. September 1772. Charlotte diente ihm daraufhin 1774 als Vorbild für die „Lotte“ in seinem ersten Roman «Die Leiden des jungen Werthers».

Description d'objet

Lithograph: Julius Giere (1807–1880)2. Hälfte 19. Jh. KreidelithographieGeschenk Esther Thurneysen, BaselInv. 1964.5.

 
Schéma: Dark ModeBright Mode
Taille: AA+A++