Logo du Musée historique de Bâle
Dark ModeBright Mode
Musée historique de Bâle

Programme

Le Musée historique de Bâle propose un vaste programme d’événements et de visites guidées. Découvrez notre offre sur cette page.

Vous pouvez limiter l'affichage des événements en utilisant le filtre.

Découvrez notre offre de visites individuelles, qu’il s’agisse de visites guidées scéniques, thématiques ou encore pour les classes scolaires.

Filtrez les événements

Dates choisies

Concert

Concert Lecture

Die Schweiz: Heimat und Exotik

16.06.2024 11h15 – 12h15  |  Musikmuseum
Guide: Gabriele Lucherini, Giulio Padoin  |  Allemand  |  Collecte  | 

Das Konzert führt romantisch auf historischen Instrumenten durch die Schweizer Landschaft. Gabriele Lucherini und Guilio Padoin lassen Variationen über bekannt Schweizer Stücke erklingen und erinnern gleichzeitig mit Souvenirs an eine exotische Reise.

Visite guidée

Der Tod tanzt zu Musik

Frank Martin und die Tradition des Totentanzes

23.06.2024 11h15 – 12h15  |  Musikmuseum
Guide: Johanna Lamprecht  |  Allemand  |  Entrée + visite guidée CHF 5.–  | 

Neben dem bildlich dargestellten Totentanz, wie der Basler Totentanz, gibt es auch zahlreiche musikalische Interpretationen des memento mori. Auf der Führung wird auf die Tradition des musikalischen Totentanzes eingegangen, in die sich auch das Werk von Frank Martin reiht. Dabei werden Bezüge zum überlieferten Totentanz hergestellt, der heute in der Barfüsserkirche ausgestellt ist und Frank Martin zu seiner Komposition inspirierte.

Visite guidée

Frauen in der Musik

Happy Hour

10.07.2024 16h – 16h45  |  Musikmuseum
Guide: Eva-Maria Hamberger  |  Allemand  |  Entrée libre  | 

Nicht nur «die Musik» als Begriff ist weiblich. In der Musikgeschichte gab es immer wieder hochtalentierte und einflussreiche Frauen, die durch die überwiegend männlich dominierte kollektive Erinnerung leider in Vergessenheit gerieten. Komponistinnen, Sängerinnen, Instrumentenbauerinnen, Musen, Nymphen und Nonnen - sie alle treten in dieser Führung in Erscheinung.

Visite guidée

Eine musikalische Erfrischung

Happy Hour

31.07.2024 16h – 16h45  |  Musikmuseum
Guide: Stéphanie Berger  |  Allemand  |  Entrée libre  | 

Auf einem Rundgang durch das Musikmuseum erklingen sprudelnde Quellen, Klänge erscheinen auf der kühlen Wasseroberfläche und aus Behältern mit Wasser erklingen Töne. Eine Erfrischung mit einem Augenzwinkern zum Feierabend im Hochsommer.

Visite guidée pour familles

Wassermusik

Regen, Bäche, Fluss und Meer

04.08.2024 11h15 – 12h15  |  Musikmuseum
Guide: Stéphanie Berger  |  Allemand  |  Entrée libre + visite guidée CHF 5.–  | 

Wasser macht Musik: es plätschert, tropft, sprudelt oder rauscht. An der Familienführung können die vielfältigen Geräusche des Wassers selber entdeckt werden. Mit Musikinstrumenten und einfachen Gegenstände werden Klänge und Rhythmen des Wassers imitiert und Stücke oder Lieder gespielt, die sich vom Wasser inspirieren liessen.

Visite guidée

Adolphe Sax und seine Instrumente

Happy Hour

14.08.2024 16h – 16h45  |  Musikmuseum
Guide: Christine Erb  |  Allemand  |  Entrée libre  | 

Das Musikmuseum Basel ist im Besitz eines originalen Saxophonquartetts, das von seinem Erfinder Adolphe Sax gebaut wurde. Die spannende Lebensgeschichte von Adolphe Sax lässt uns eintauchen in die umwälzende Zeit der Industrialisierung, die sein Leben und Schaffen ebenso prägte wie das seiner Zeitgenossinnen und Zeitgenossen. Zahlreiche Musikbeispiele machen im Verlauf der Führung erlebbar, was Adolphe Sax meinte, als er seine Neuerfindung als «für alle Musikrichtungen geeignetes Instrument» anpries, das später auch im Jazz grosse Bedeutung erlangte

Visite guidée

Karneval der Tiere

Happy Hour

21.08.2024 16h – 16h45  |  Musikmuseum
Guide: Eva-Maria Hamberger  |  Allemand  |  Entrée libre  | 

Auf einem Rundgang durch das Musikmuseum klingt die Musik von Camille Saint-Saens und die Instrumente der Tierimitationen werden erläutert.

Visite guidée pour familles

Mit Holz und Pferdehaar

Eine Entdeckungsreise durch die Geschichte der Streichinstrumente

08.09.2024 11h15 – 12h15  |  Musikmuseum
Guide: Johanna Lamprecht  |  Allemand  |  Entrée + visite guidée CHF 5.–  | 

Was war eigentlich das erste Streichinstrument? Wie entwickelten sich die Streichinstrumente durch die Jahrhunderte? Und warum soll eine Stradivari am besten klingen? Auf der Familienführung werden diese und weitere Fragen beantwortet, Streichinstrumente von der Grösse einer Hosentasche vorgestellt und Streichinstrumente mit lustigen Köpfen entdeckt. Die Kinder können die verschiedenen Bestandteile der Geige kennenlernen und selber ausprobieren.

Visite guidée

Auf den Spuren der Alten Musik

Musik zur Zeit von Erasmus von Rotterdam in Basel

11.09.2024 12h30 – 13h15  |  Musikmuseum
Guide: Eva-Maria Hamberger  |  Allemand  |  Entrée + visite guidée CHF 5.–  | 

Basel war im 16. Jahrhundert ein «melting pot»: Als bedeutender Handelsknotenpunkt, als Konzilort, als Universitätsstadt, aber auch als Stadt mit zahlreichen Druckereien und Papiermühlen zog sie Gelehrte und Denker von weit her an. Auch das Basler Musikleben blieb davon nicht unberührt, was die im grossen Umfang überlieferten Quellen mit Noten, Traktaten und Abhandlungen über Musik beweisen. Einflussreiche Basler Bürger wie Felix Platter, Bonifacius Amerbach oder Andreas Ryff sammelten Musik und Instrumente. Die in diesen Quellen erwähnten Instrumente, aber auch das grossformatige Gemälde «Castalius der Brunn» können auf diesem Ausflug in die Renaissance bestaunt werden.

Histoire vivante

«Baabettli!» – Ein Dienstmädchen der Familie Ryhiner-Leissler plaudert aus dem Nähkästchen

Basels Musikleben um 1750

18.09.2024 12h30 – 13h30  |  Musikmuseum
Guide: Barbara Schneebeli Cramm  |  Allemand  |  Entrée + visite guidée CHF 5.–  | 

Babette fällt unversehens aus ihrem (Bilder)Rahmen und damit aus dem Basel um 1750 in die Gegenwart – und wenn sie schon einmal hier ist, kann sie ja gleich auch ein bisschen aus dem Nähkästchen plaudern: Am liebsten natürlich über private Pikanterien der Famile Rhyner-Leissler, bei der sie als Magd untergekommen ist. Das Basler Musikleben des 18. Jahrhunderts bietet auch sonst genügend Stoff für Geschichtchen und Gerüchte, Liebeleien und Gezänk. Und wo ist eigentlich an diesem «gschpässigen» Ort die Küche?!

Visite guidée

Auf Spurensuche im Musikmuseum

Ein Fall für Detektiv Allegro

29.09.2024 11h15 – 12h15  |  Musikmuseum
Guide: Eva-Maria Hamberger  |  Allemand  |  Entrée + visite guidée CHF 5.–  | 

Detektiv Allegro hat einige seltsame Dinge im Musikmuseum entdeckt. Da klingt plötzlich Musik aus den Räumen, dort liegen sonderbare Gegenstände auf dem Boden, hier findet man gar einen abgestellten Instrumentenkoffer in der Ecke. Alles scheint sehr mysteriös. Was hat es mit diesen Dingen auf sich? Wird Detektiv Allegro das Geheimnis des Musikmuseums lüften können? Eine spannende Spurensuche für Gross und Klein.

 
Contact

Musée historique de Bâle
Direction & administration
Steinenberg 4
Case postale
CH – 4001 Bâle

Accueil: +41 61 205 86 00
historisches.museum(at)bs.ch

Abonnement à la newsletter
Logo: FacebookLogo: InstagramLogo: TwitterLogo: YouTube
Logo: Culture inclusive
Ouvert aujourd'hui de 10h à 17h
Ouvert aujourd'hui de 11h à 17h
Ouvert aujourd'hui de 11h à 17h
mardi à dimanche 10h à 17h
mercredi à dimanche 11h à 17h
mercredi à dimanche 11h à 17h