Logo of Basel Historical Museum
Musical Instruments

«Bach-Trompete» im originalen Koffer

Key data

Berlin, um 1900

Hersteller: Arthur Sprinz (1872-1938)

Messing, Neusilber

Koffer: Holz, mit Filz ausgekleidet

L. 1120 mm (mit c-Setzstück (längstes))

L. 835 mm (mit f-Setzstück (kürzestes))

Dm. 96 mm (Schallstück)

Inv. 2004.298.

Description

Die hohen Trompetenpartien in den Werken Johann Sebastian Bachs stellten bei der Wiederentdeckung seiner Musik im 19. Jahrhundert enorme aufführungspraktische Probleme dar, da die virtuos in Clarinlage geführten Stimmen auf den üblichen Ventiltrompeten nicht zu spielen waren. Diese Problematik führte zu einer Reihe von ganz unterschiedlichen Lösungen, von Uminstrumentierungen (etwa für Klarinette) bis zum Einsatz neuentwickelter Instrumente. Der Ber-liner Trompeter Julius Kosleck (1825-1905) entwickelte eine geradförmige Trompete mit zwei Ventilen (zunächst in A), mit der er diese Partien virtuos bewältigte. Ab 1901 baute Arthur Sprinz (1872-1938) für Kosleck diese Instrumente, nun mit verschiedenen Setzstücken zwischen C und F stimmbar. Ein Paar dieser sogenannten «Bach-Trompeten», die aber nichts mit den historischen Naturtrompeten der Bachzeit zu tun haben, verwendete der Basler Gesangverein zu Beginn des vorigen Jahrhunderts in seinen Aufführungen der Werke J. S. Bachs.

Selection of similar objects

 
Contact

Basel Historical Museum
Management & administration
Steinenberg 4
PO box
CH – 4001 Basel

Reception: +41 61 205 86 00
historisches.museum(at)bs.ch

Sign up for our newsletter
Logo: FacebookLogo: InstagramLogo: YouTube
Logo: Culture inclusive
Open today from 10 AM to 5 PM
Open today from 11 AM to 5 PM
Open today from 11 AM to 5 PM
Tuesday to Sunday 10 AM to 5 PM
Wednesday to Sunday 11 AM to 5 PM
Wednesday to Sunday 11 AM to 5 PM