Logo of Basel Historical Museum
Basel Historical Museum

Objects in the collection

Basel Historical Museum has a collection comprising over 250,000 objects. A selection of these is presented here.

The scientists, scholars and collectors of the 16th century and thereafter kept Wunderkammer full of spectacular objects and works of art. Among the treasures presented are some that originally belonged to the world-famous Amerbach Cabinet.

Discover further Swiss museum collections at Museums Online.

Search Collection

Chosen Exhibits

Verdienstmedaille 1792

Basel, 1792 – Grenzbesetzung 1792: Verdienstmedaille 1792 – Medailleur: Huber, Johann Friedrich (1766-1832) Gold, geprägt (Schrötlingsriss) Gewicht 50,283 g – Dm. 41,5 mm – Stempelstellung 360° Inv. 2003.293.

Nebst Johann Jakob (II.) Handmann (1758-1793, 1784 zünftig zu Hausgenossen) schuf auch der …

Pfennig (Halbbrakteat oder Dünnpfennig)

Basel, frühes 12. Jh. – Basel, Bistum. – Burkhard von Fenis (?, 1072-1107), Vs. gepunktetes Rautenkreuz mit zentralem Kreuzchen, darum vier Buchstaben – Rs. dreitürmiges Stadtemblem (kaum sichtbar) Silber, geprägt – Dm. 24-26 mm, Gewicht 0,453 g – Inv. 2006.344.

Die Zuweisung dieses Dünnpfennigtyps (Wielandt 40, dieses Exemplar!) an Burkhard von Fenis …

Pfennig (Brakteat)

Basel, Mitte 13. Jh. – Basel, Bistum. – Berthold II. von Pfirt (?, 1249-1262), Pfennig (Brakteat) Vs. mitriertes Brustbild zwischen zwei gebogenen Fischen von vorn, Perlkreis – Silber, geprägt – Dm. 16-17 mm, Gewicht 0,274 g – Inv. 2006.189.

Möglicherweise handelt es sich bei diesem Basler Pfennig (Wielandt Basel 92) um einen Typ …

AE-Medaille von Niccolò Cavallerino auf Guido Rangoni, Condottiere und Herr von Spilimberto

(1485-1539) überprägt auf einen antiken Sesterz, o.J. [um 1535] Vs. drapierte und gepanzerte Büste in – antiker Manier nach rechts – Rs. Victoria von links reicht einer weiblichen Figur – (Europa?) auf nach rechts galoppierendem Stier einen Palmzweig, darunter Amphore und Füllhorn – Messing, geprägt auf antikem Sesterz – Dm. 30-31 mm, Gewicht 18,829 g, Stempelstellung 180 ° Inv. 2006.205.

Der Geehrte, Guido Rangoni, erscheint in antiker Manier, mit Panzer und Mantel, und auch …

Bronze-Medaille des Francesco I il Vecchio da Carrara (1350-1388)

Padua – Bronze-Medaille des Francesco I il Vecchio da Carrara (1350-1388), eventuell als Fundament-Beigabe der Stadtmauer («Medaglia murale»), o.J. – Vs. Helm mit Decke und Helmzier leicht nach links, darum F-F – Rs. stilisierter Karren der Da Carrara – Bronze, geprägt – Dm. 27-29 mm, Gewicht 7,805 g, Stempelstellung 170 ° Inv. 2006.109.

Die sogenannte «Medaglia murale» oder «Mauermedaille» des mächtigen Signore von Padua …

Bronze-Medaille eines unbekannten Künstlers auf Kaiser Marcus Salvius Otho (nach Giovanni da Cavino, 1500-1570) und seine Mutter Alba Terentia,

Italien, Paduaner, 16. Jh. – Original 16. Jh. (späterer Guss, 16./18. Jh.) Vs. Büste des bartlosen, barhäuptigen Kaisers im Profil nach rechts; breite Rahmung – Rs. Büste der Kaiserinmutter mit Gewand und geflochtenem Haarband im Profil nach rechts, breite Rahmung – Vorlage (Vs.): Giovanni da Cavino – Bronze, gegossen – Dm. 63 mm, Gewicht 64,853 g – Inv. 2007.536.

Bronzemedaille von Niccolò di Forzore Spinelli, gen. Niccolò Fiorentino, auf Catarina Riario Sforza, um 1488/90 (früher ziselierter Guss, 16./17. Jh.)

Italien, Florenz, um 1488/90 – Vs. Büste der Catarina Riario Sforza mit Gewand und Witwenschleier – im Profil nach links – Rs. Auf einem von zwei geflügelten Pferden – gezogenen Triumphwagen stehende geflügelte Victoria, in ihrer rechten Hand einen Palmzweig haltend, mit der linken Hand die Zügel umgreifend – Medailleur: Niccolò di Forzore Spinelli, gen. Niccolò Fiorentino – Bronze, gegossen und ziseliert – Dm. 74 mm, Gewicht 195,860 g – Inv. 2007.537.

Diese Medaille entstammt einer anspruchsvollen italienischen Spezialsammlung, die sich ganz …

Italien, Mantua. Bronze-Medaille von Pier Jacopo Alari Bonacolsi

L'Antico, auf Giulia Gonzaga (?), um 1500 – Vs. Büste der Giulia Gonzaga mit hochgestecktem, von einem Kranz umwundenem Haar und Kette im Profil nach rechts – Rs. Antikisierende Schlachtenszene – Medailleur: Pier Jacopo Alari Bonacolsi, gen. L' Antico – Bronze, gegossen – Dm. 35 mm, Gewicht 29,978 g – Inv. 2007.540.

Diese Medaille entstammt einer anspruchsvollen italienischen Spezialsammlung, die sich ganz …

Bronze-Medaille von Giancristoforo Romano auf Jacoba Correggia

Italien, um 1500 – Vs. Brustbild der Jacoba Corregia mit Haarnetz, zwei Ketten mit Anhängern und gemustertem Gewand im Profil nach rechts, links von ihr mit einem Band zusammengebundener Strauss aus Lilie, Lorbeer und Eichenlaub – Rs. Geflügelter Armor, mit den Händen an einen kahlen Baum gefesselt – Medailleur: Giancristoforo Romano – Bronze, gegossen – Dm. 52,6 mm, Gewicht 53,35 g – Inv. 2007.541.

Diese Medaille entstammt einer anspruchsvollen italienischen Spezialsammlung, die sich ganz …

Italien, Padua. Bronze-Medaille von Johann Franz Neidinger auf Elena

Italien, Padua, 1678 – Corner Piscopia (1646-1684), datiert 1678, hergestellt 1685 (zeitgenössischer Guss) Vs. Brustbild der Elena Corner Piscopia mit kunstvoll geflochtener Frisur, reich gemustertem Gewand und Umhang, im Profil nach rechts – Rs. Auf der Meeresoberfläche stehende, leicht geöffnete Muschel, herabfallende Regentropfen aufnehmend – Medailleur: Johann Franz Neidinger – Bronze, gegossen – Dm. 57,6 mm, Gewicht 46,615 g – Inv. 2007.538.

Medaille auf die erste Akademikerin. Die fünfte Tochter des venezianischen Patriziers …

Pfennig (Löwenpfennig)

Laufenburg, 1180/1200 – Albrecht der Reiche (1167-1199), Pfennig (Löwenpfennig) Vs. Löwe nach links in Perlkreis – Rs. Löwe nach links in Perlkreis (kaum erkennbar) Silber, geprägt – Dm. 15-17 mm, Gewicht 0,431 g – Inv. 2007.44.

Dieser Pfennig Breisgauer Machart, d.h. vierzipflig und beidseitig mit demselben Münzbild, …

Pfennig (Kolbenkreuzpfennig)

Basel, um 1185-1200 – Basel, bischöfliche Münzstätte. Heinrich I. – (1180-1191) oder Lütold I. von Aarburg (1191-1213), Pfennig – (Kolbenkreuzpfennig) (Abb. 2:1) Vs. Kugelkreuz mit vier Ringeln in den Winkeln – Rs. Rosette (kaum erkennbar) Silber, geprägt – Dm. 15-20 mm, Gewicht 0,255 g – Inv. 2007.141.

Dieses verprägte Stück eines Kugelkreuz-Pfennigtyps (Wielandt, Basel, Nr. 49) weist …

Porzellan-Plakette von Hedwig Frei auf die 750-Jahrfeier der Gründung der Stadt Bern

Bern, 1941 – Vs. Weiblicher Kopf nach rechts – Rs. [Befestigungsloch] Medailleurin: Hedwig Frei (1905-1958) Hellgrünes Porzellan – Dm. 42-50 mm (oval); Gewicht 12,772 g – Inv. 2007.143.

Die Medaillen von Hedwig Frei, der Tochter von Hans Frei, deren Werk sich am Übergang …

Religiöse Medaille von Philipp Heinrich Müller mit dem Glaubensbekenntnis

Deutschland, um 1700 – Vs. Drei Medaillons mit der Erschaffung Evas, der Kreuzigung und der Pfingstszene, dazwischen geflügelte Putto-Köpfe – Rs. 25-zeilige Legende mit dem Glaubensbekenntnis – Medailleur: Philipp Heinrich Müller (1654-1719) Silber, geprägt – Dm. 18,5 mm, Gewicht 1,968 g – Inv. 2007.192.

Die Miniatur-Medaille des Augsburger Barock-Medailleurs Philipp Heinrich Müller wurde als …

Bronze-Medaille von Marie Alexandre Lucien Coudray (Musikpreismedaille)

Frankreich, um 1899 – Vs. Belorbeerte Büste des Orpheus mit Lyra in Dreiviertelansicht nach links – Rs. Geflügelter Genius mit Feder und Trompete auf Kartusche und Lorbeer sitzend nach links, den Kopf zurückgewandt; darunter Streichinstrument – Medailleur: Marie Alexandre Lucien Coudray (1864-1932) Bronze, geprägt – Dm. 67 mm, Gewicht 145,035 g – Inv. 2007.340.

Die Medaille von Lucien Coudray, der kurz zuvor im Pariser Kunstsalon von 1898 den ersten …

Deutschland/Berlin. Silberne Geschenkmedaille der Firma Loos und von Johann Veit Döll auf den Jahreswechsel

Berlin, um 1812 – Vs. Efeuumwachsene Januskopf-Herme mit unbärtigem und bärtigem Gesicht – Rs. Drei Tierkreiszeichen auf Bogen über Wolken und unter strahlender Sonne – Medailleur: Johann Veit Döll – Silber, geprägt – Dm. 36 mm, Gewicht 13,826 g – Inv. 2007.395.

Die Berliner Prägeanstalt Loos gehörte zu den führenden Häusern während des 19. …

Heinrich II. von Thun (1216-1238) oder Lüthold von Rötteln (1238-1248), Pfennig (Brakteat)

Breisach, 1230/50 – Vs. Kreuz mit vier Sternen in den Winkeln, in Wulstkreis – Silber, geprägt – Dm. 16 mm, Gewicht 0,272 g – Inv. 2007.422.

Dieser leichtgewichtige einseitige Kreuzpfennig ist nicht in den Referenzwerken von …

Francesco I. da Carrara (1355-1388), Medaille (Tessera mercantile oder Rechenpfennig)

Padua, 1355-1388 – Vs. Helm mit Helmzier dreiviertel nach links, darum Initialen – Rs. Stilisierter Karren in Perlkreis, darum zehn Rosetten – Kupfer, geprägt – Dm. 25 mm, Gewicht 6,216 g – Inv. 2007.423.

«Tessere mercantili» gelten als Händlermarken, die seit dem 13. Jahrhundert zunehmend in …

Zwei wieder zusammengesetzte geschnittene Hälblinge (halbe Brakteaten-Pfennige) der Münzstätte Zeitz

Naumburg-Zeitz, um 1200 – Berthold II. von Meissen (1186-1206), zwei wieder zusammengesetzte geschnittene – Hälblinge (halbe Brakteaten-Pfennige) der Münzstätte Zeitz – Vs. Bischof mit Krummstab und Kreuzstab auf Regenbogen thronend von vorne, zweifacher Perlkreis sowie vier Kreuzchen kreuzweise am Rand – Silber, geprägt und zerschnitten; wieder durch Hinterklebung zusammengefügt – Dm. 38-40 mm; Gewicht 1,076 g (gesamt) Inv. 2008.311.

Seit den karolingischen Reformen unter König Pippin und Karl dem Grossen wurden bis ins …

Einseitige Bronzeguss-Medaille von Philipp Jakob Treu auf Hans Bernhard Sarasin, bezeichnet als Jean-Jacques Rousseau

19 Jh. – Vs. Büste mit Pelzkappe im Profil nach rechts – Medailleur: Philipp Jakob Treu – Bronze, gegossen und graviert – Dm. 59 mm, Gewicht 81,765 g – Inv. 2008.7.

Wie ein unbezeichnetes Exemplar in Silber aus Familienbesitz sowie ein Gipsabguss mit …

Denar (Pfennig)

Breisach, 899/911 – Königliche Münzstätte. – Ludwig IV. das Kind (899-911), Vs. Kreuz in Perlkreis Rs. Ortsname kreuzweise angeordnet – Silber, geprägt Dm. 22 mm, Gewicht 1,468 g – Inv. 2008.226.

Dieses unpublizierte Unikum aus dem Nachlass von Dr. Bernhard Schulte, Basel (2007), ist …

Kupferplakette mit unbekanntem Frauenporträt

Basel, um 1920/1940 – Hans Frei – Kupferplakette mit unbekanntem Frauenporträt. – Vs. Büste einer jungen Frau von vorne – Wulstrand – Kupfer, getrieben und gelocht – H. 102 mm, B. 100 mm, Gewicht 34,348 g – Inv. 2008.81.

Diese Plakette des bekannten Basler Medailleurs Hans Frei ist eine individuelle …

Grosso (matapan), 3. Typ

Venedig, um 1398/1400 – Doge Antonio Venier (1382-1400), Grosso (matapan), 3. Typ – Vs. Doge nach rechts erhält Fahnenbanner von frontal stehendem S. Marco (heiliger Markus) mit Nimbus rechts, links und rechts im Feld sechsstrahliger Stern – Rs. Christus mit Kreuznimbus thronend von vorne – Silber, geprägt – Dm. 21 mm, Gewicht 1,821 g – Inv. 2008.88.

Der letzte Grosso-Typ des Dogen Antonio Venier zeigt eines der frühesten …

Silber-Medaille von Hans Frei auf das Zürcher kantonale Standschiessen in Winterthur 1909

Hans Frei – Silber-Medaille von Hans Frei auf das Zürcher – kantonale Standschiessen in Winterthur 1909 – Vs. Büste der Artemis mit Diadem und Köcher n.r., rechts Löwenkopf n.l. – Rs. Putto stehend v.v. stemmt Lorbeerkranz – Silber, geprägt – Dm. 23,5 mm, Gewicht 6,801 g – Inv. 2009.179.

Als Hans Frei diese Schützenmedaille schuf, hatte er bereits einen ausserordentlichen Ruf …

Silberguss-Phantasie-Nachahmung des Monogrammisten HB (oder des Valerio Belli?) zu: Ägypten. Ptolemaios I. als Satrap (323-305 v.Chr.), Tetradrachme im Namen von Alexander III.

Italien Paduaner, 16. Jh. – Vs. Kopf des Herakles mit Löwenhaut n.r. – Rs. Adler stehend n.r. vor Keule und Legende, darüber Blitz, links Priesterstab – Silber, gegossen und ziseliert – Dm. 30–32 mm, Gewicht 32,372 g – Inv. 2009.180.1.

Die Zuweisung an den Monogrammisten HB erfolgt aufgrund von klar signierten …

Einseitige Messingguss-Nachahmung des Giovanni da Cavino

Italien Paduaner, 16. Jh. – (ca. 1500-1570) zu: Römisches Reich. – Tiberius (14-37 n.Chr.), Sesterz, einseitig gearbeitet – und in Holz gefasst als Spielstein – Rs. Kaiser mit Lorbeerkranz, Zepter und Patera thronend n.l. – Messing, gegossen und ziseliert, gefasst in gedrechseltes, dunkles Buchsbaumholz – Dm. 49,3 mm, Gewicht 29,906 g – Inv. 2009.180.2.

Die Nachahmungen römischer Sesterzen von Giovanni da Cavino (ca. 1500-1570) aus Padua waren …

Bronze-Hohlgussmedaille «Antlitz»

Deutschland, 20. Jh. – von Eberhard Linke (*1937), Jahresgabe 1973 – des Förderkreises moderne medaillen kunst, o.J. – Vs. Männliches Antlitz v.v. – Medailleur: Eberhard Linke – Bronze, gegossen, rückseitig punziert – Gewicht 180,760 g, H. 73 mm, B. 60,9 mm – Inv. 2009.325.

Im Laufe des 20. Jahrhunderts konzentrierte sich die Medaillenproduktion der traditionellen …

Goldgulden

Basel, 1538 – Vs. Basler Wappen auf Langkreuz, darüber Jahreszahl, in Perlkreis – Rs. Bekrönte, nimbierte Madonna mit Kind stehend v.v., Perlkreis – Gold, geprägt – Dm. 24,6 mm, Gewicht 3,227 g – Inv. 2009.342.

Nach einer umfangreichen Prägung der Reichs-münzstätte im 15. Jahrhundert ging die …

Bronze-Medaille von Joachim Deschler (Nürnberg/Wien) auf die Ermordung Bischof Melchior Zobels von Würzburg

Deutschland, 16. Jh. – Vs. Büste mit Kappe n.r. – Rs. Kruzifix ohne Kreuz – Bronze, gegossen und graviert; Kruzifix aufgelötet – Gewicht 12,598 g, Dm. 30,5 mm – Inv. 2009.362.

Melchior Zobel von Giebelstadt († 15. April 1558) war seit 1544 Bischof von Würzburg. Er …

Münzstempel einer pseudo-mittelalterlichen Phantasieprägung des sogenannten Neunkircher Fälschers

Neunkirchen, um 1990 – Pseudo-mittelalterliche Phantasieprägungen des sogenannten Neunkircher Fälschers, 3 Expl. – 1. Oberstempel annähernd würfelförmig, mit grober Gravur und rückseitig Schlagspuren: Vs. Grob gezeichnete Figur mit Schild und Speer stehend von vorne, Kopf nach rechts, links Kreuz, grober Perlkreis – 2. Unterstempel Stahlquader auf Stahlplatte geschweisst, mit grober Gravur – Rs. Grosses Kreuz belegt mit Kugeln und umgeben von Kreuzchen, in grobem Perlkreis – Hersteller: Josef Weber (-2008) Stahl, geschweisst und graviert – Kantenlänge 32,7, 33,3, 34,1 mm, Gewicht 263,23 g, Kantenlänge 81,2, 60,3, 45,4 mm, Gewicht 635,69 g – Inv. 2009.680.1.-2. – Vs. Grob gezeichnete Figur mit Schild und Speer stehend v.v., Kopf n.r., links Kreuz, grober Perlkreis – Rs. Grosses Kreuz belegt mit Kugeln und umgeben von Kreuzchen, in grobem Perlkreis – Kupfer, weissgesotten und geprägt – Dm. 19,6–23,0 mm, Gewicht 1,869; 1,987; 1,863 g – Inv. 2009.681.1.-3.

Der Hersteller dieser pseudo-mittelalterlichen Phan-tasie-Fälschungen wollte einigen …

 
Contact

Basel Historical Museum
Management & administration
Steinenberg 4
PO box
CH – 4001 Basel

Reception: +41 61 205 86 00
historisches.museum(at)bs.ch

Sign up for our newsletter
Logo: FacebookLogo: InstagramLogo: TwitterLogo: YouTube
Logo: Culture inclusive
Open today from 10 AM to 5 PM
Open today from 11 AM to 5 PM
Open today from 11 AM to 5 PM
Tuesday to Sunday 10 AM to 5 PM
Wednesday to Sunday 11 AM to 5 PM
Wednesday to Sunday 11 AM to 5 PM