Wettstein-Pokal
Wettstein-Pokal - 1
Goldschmiedekunst

Wettstein-Pokal

Georg Gloner, Strassburg, 1649
Silber gegossen und getrieben, ziseliert, graviert, vergoldet
H. 65 cm
Inv. 1917.18.

Bildauflösung:
2894px x 4280px

CHF 40.00

in den Warenkorb

Das fast 3,5 kg schwere Prunkgefäss in Form eines Nautiluspokals wurde laut Inschrift dem Basler Bürgermeister Johann Rudolf Wettstein von sieben Basler Handelsherren zur Anerkennung seiner Verdienste beim Westfälischen Friedenskongress geschenkt. Darauf spielt auch das Bildprogramm an: Das Wappentier der Stadt Basel trägt die mit einer Plattform versehene Kuppa, auf der die dank Wettsteins Politik vereint auftretenden Eidgenossen stehen. Darüber zeigt der Reichsadler mit der Friedenspalme den von Kaiser Ferdinand III. erwirkten Privilegienbrief vor, jenes Dokument, mit dem 1648 die Unabhängigkeit der Eidgenossenschaft vom Reich besiegelt wurde. Als monumentales Einzelstück der Strassburger Werkstatt unterscheidet sich der Wettsteinpokal von den zahlreichen, auf das Ende des 30jährigen Krieges hergestellten Serienprodukten. Über die baselstädtischen Interessen seiner Schenker hinaus kommt ihm der Charakter eines nationalen Denkmals zu.

Weitere Bilder zu "Goldschmiedekunst"