Wappenscheibe der Drei Ehrengesellschaften Kleinbasels
Glasmalerei

Wappenscheibe der Drei Ehrengesellschaften Kleinbasels

Basel, 1854
Adolf Mieg
H. 71, B. 60.5 cm
Inv. 1964.21.
Depositum Drei Ehrengesellschaften

Bildauflösung:
3576px x 4224px

CHF 40.00

in den Warenkorb

Die Drei Kleinbasler Ehrengesellschaften zum Rebhaus, zur Hären und zum Greifen, die als historische Korporationen hauptsächlich politische und wirtschaftliche Aufgaben erfüllten, besassen seit 1841 am rechtsrheinischen Brückenkopf ein gemeinsames Gesellschaftshaus. Im ersten Obergeschoss dieses nach Plänen des städtischen Bauinspektors Amadeus Merian ausgeführten, spät- klassizistischen Gebäudes befand sich der Festsaal, zu dessen ursprünglicher Ausschmückung unser Glasgemälde gehörte. Die Ehrenzeichen der Gesellschaften, Leu (Rebhaus), Wilder Mann (Hären) und Vogel Gryff (Greifen), die Protagonisten des alljährlich zu Jahresberginn stattfindenden Kleinbasler "Vogel Gryff"-Umzuges, sind vom Glasmaler Adolf Mieg in einer harmonischen Gruppe unter einem Dreipassbogen wiedergegeben. Während die feinprofilierte Astwerkrahmung an die byzantinisch-maurischen Fassadenornamente des Merianschen Neubaus erinnert, hält das Panorama hinter einer mit Weinreben geschmückten Dreierarkade in etwa jene Rundsicht fest, die sich den tafelnden Gesellschaftsmitgliedern durch die Fenster ihres Festsaales bot.

Weitere Bilder zu "Glasmalerei"