Wanduhr («oeil de boeuf») mit Wecker aus dem Württemberger Hof
Uhren und wissenschaftliche Instrumente

Wanduhr («oeil de boeuf») mit Wecker aus dem Württemberger Hof

Basel (?), um 1800
Hersteller unbekannt
Gehäuse: runder, kräftiger Holzrahmen
in Form eines Loorbeerkranzes mit Schleife,
geschnitzt, vergoldet
Zifferblatt: Email, weiss
Stunden-, Minutenzeiger, vergoldet, durchbrochen
Weckerzeiger, Stahl, gebläut
Werk: Messing
Spindelgang; mit Wecker
Dm. 422 mm (gesamt)
Dm. 187 mm (Zifferblatt)
Inv. 2003.76.

Bildauflösung:
1284px x 1414px

CHF 40.00

in den Warenkorb

Der Erwerb ist für die Uhrensammlung in zweifacher Hinsicht zu gewichten. So ist es die zweite Uhr in der Sammlung, die aus dem 1932 abgerissenen Württemberger Hof stammt - eine Pendule war im Jahre 1997 (Inv. Nr. 1997.411.) als Geschenk zugegangen.

Zum Andern besitzt das Museum bisher lediglich eine einzige runde Wanduhr von nur mittlerer Qualität aus den 1830er Jahren. Somit stellt dieses besonders schöne Exemplar mit dem geschnitzten Rahmen und dem Werk mit Wecker eine wertvolle Ergänzung der gesamten Uhrensammlung dar.

Weitere Bilder zu "Uhren und wissenschaftliche Instrumente"