Skeleton-Anzug

Skeleton-Anzug

wohl Basel
Ende des 18. Jahrhunderts
Baumwolle, braun gefärbt,
Köperbindung; Metallköpfe
L. 63 cm
Inv. 1872.13.1.

Skeleton-Anzug
wohl Basel
Ende des 18. Jahrhunderts
gebleichtes Leinen
L. 61,5 cm
Inv. 1872.13.2.

Bildauflösung:
4242px x 4242px

CHF 40.00

in den Warenkorb

Strapazierfähiges für lebhafte Knaben
Gegen Ende des 18. Jahrhunderts verlor die auf Pracht und Eleganz angelegte französische Mode viel von ihrer Alleinherrschaft auf dem europäischen Kontinent.

In England, wo das Landleben und die damit verbundene Ungezwungenheit seit jeher eine hohen Stellenwert besassen, hatte sich eine bequeme und weniger formelle Kleidung ausgebildet. Da die Ideen der Aufklärung neuen, auf Natürlichkeit ausgerichteten Modetendenzen einen Weg gebahnt hatten, konnte sich ein in England entstandener, völlig neuartiger Typus von Knabenanzug auf dem Kontinent verbreiten: der sog. Skeleton-Anzug (Schlittenanzug), den Knaben ungefähr ab dem zweiten und bis ins fünfte oder sechste Lebensjahr trugen. Auch wenn er wie ein einteiliges Kleidungsstück wirkt, so setzt er sich doch aus zwei Teilen zusammen, einer recht kurzen Jacke und knöchellangen Röhrenhosen, wie sie auch die Mode erwachsener Männer in Zukunft bestimmen sollten. Beide Kleidungsteile sind in der Taille oder darüber mit mehreren Knöpfen miteinander verbunden, und sie bestehen im späten 18. Jahrhundert meist aus dem gleichen, einfarbigen Stoff.

Gegenüber den förmlichen Kleidern der vorangegangenen Jahrzehnte stellte dieses Kleidungsstück eine grosse Neuerung dar: Die Knaben konnten nun weit besser herumtollen, da sie weder durch einengende Kniehosen, noch durch lange, eng geschnittene Justaucorps oder rutschende Hosen behindert wurden.

Auch verwendete man dafür gut waschbare Materialien wie Leinen und Baumwolle.

Beiden Anzügen gemeinsam sind die Knopfreihen als einzige dekorative Elemente. Meist wurde unter der Jacke ein weisses Hemd mit offenem, weich fallenden Kragen getragen, der für eine Auflockerung des strengen und zweckgerichteten Erscheinungsbildes sorgte.

Weitere Bilder zu "Kleidung und Accessoires"