Siegelstempel des Grossen Universitätssiegels
Siegelstempel des Grossen Universitätssiegels - 1
Staat und Recht

Siegelstempel des Grossen Universitätssiegels

wohl Basel, 1516
Silber, Halter neu
Umschrift in spätgotischen Minuskeln:
* S * alme * universitatis * Studij * basiliensis * 1516 *
Dm. 5,15 cm
Inv. 1973.218.

Bildauflösung:
6201px x 6201px

CHF 40.00

in den Warenkorb

Der Siegelstempel ersetzte einen älteren Stempel mit gleichem Motiv aus der Gründungszeit der Universität. Die alte Petschaft war, nachdem sie während über fünfzig Jahren verwendet worden war, vielleicht abgenutzt oder verloren gegangen. Auf einer nach unten gebogenen Mondsichel steht die Madonna im Strahlenkranz. Auf dem rechten Arm Marias sitzt das Jesuskind, das ein offenes Buch vor sich hinstreckt, in der linken Hand hält die Madonna ein Szepter. Zwischen die Flammenstrahlen sind fünfzackige Sterne eingestreut. Ein Schriftband, das oben eingerollt ist, rahmt die Darstellung. Szepter, Krone und Sternenmeer kennzeichnen Maria als Himmelskönigin. Das Motiv aus der Glaubenswelt weist auf die religiöskirchliche Bindung der 1460 eröffneten Universität hin. Die mittelalterlichen Universitäten wurden grundsätzlich als Stätten der Heils-Lehre verstanden. Das Basler Wappen zu Füssen Marias bekundet, dass die Stadt oberste Gewaltinhaberin über die Universität war, der die Hochschule ihre Existenz verdankte und von der sie ihre Rechte ableitete. Das Madonnensiegel blieb auch nach der Reformation bis ins 20. Jahrhundert in Gebrauch. Das Motiv der Madonna im Strahlenkranz ziert noch heute die offiziellen Schriftstücke der Universität.

Weitere Bilder zu "Staat und Recht"