Schreibtisch, entworfen von Wilhelm Brodtbeck-Buess
Möbel und Täfer

Schreibtisch, entworfen von Wilhelm Brodtbeck-Buess

Basel, um 1900-1910
Entwerfer: Wilhelm Brodtbeck (1873-1957)
Nussbaummaser und Nussbaumwurzelmaser auf verschiedenen Konstruktionshölzern furniert, Messing
H. 76 cm, B. 146, 5 cm, T. 86 cm
Inv. 2007.413.

Bildauflösung:
4180px x 2815px

CHF 40.00

in den Warenkorb

Der Schreibtisch mit nierenförmig geschwungener Tischplatte, der rechts und links je drei Schubladen mit darüber liegendem Ausziehbrett zur Ablage von Unterlagen aufweist, verbindet pragmatische Nutz-barkeit mit formaler Eleganz. Es handelt sich wahrscheinlich um das einzige erhaltene Möbelstück, das der Liestaler Architekt Wilhelm Brodtbeck-Buess entworfen hat. Der Schreibtisch stammt aus dem Besitz der Cousine der Ehefrau des Architekten, Helen Brodbeck, geschiedene Buess (1885-1955), die ihn ihrer Tochter Elsbeth Funk-Buess (1916-2006) vererbt hat.

Der 1873 als Sohn des Architekten und Zement-fabrikanten Wilhelm Brodtbeck-Spinnler in Liestal geborene Wilhelm Brodtbeck-Buess studierte an der Technischen Hochschule in Stuttgart und arbeitete anschliessend im Architekturbüro von Robert Curjel und Karl Moser in Karlsruhe, das auch die Pauluskirche in Basel plante und ausführte. 1901 eröffnete Brodtbeck-Buess in Liestal sein eigenes Architekturbüro, das durch moderne Bauten, wie Schul- und Anstaltsbauten sowie Verwaltungsgebäude in der ganzen Region bekannt wurde. Zusammen mit F. Bohny, den er 1925 als Teilhaber in seine Firma aufgenommen hatte, plante er beispielsweise die Gesamtanlage der Schweizerischen Rheinsalinen, das Verwaltungsgebäude der Sandoz AG und die Neugestaltung des Stadtkasinos in Basel. Brodtbeck-Buess war Vertreter des Heimatstils, jener in der deutschsprachigen Schweiz verbreiteten Architekturrichtung, die Tendenzen des Jugendstils aufnahm und daraus «Reformarchitektur» formte.

Der mit Nussbaum- und Nussbaumwurzelmaser furnierte Schreibtisch zeigt Anklänge des Jugendstils: In seiner Gesamtschwingung erinnert er an Möbel, die der belgische Architekt und Designer Henri van der Velde um 1900 entworfen hat.

Weitere Bilder zu "Möbel und Täfer"