Reisenecessaire in Mahagonikassette

Reisenecessaire in Mahagonikassette

Paris, um 1800
Mahagoniholz, Messingbeschläge, grün gefärbtes Ziegenleder,
Samt, Seidenbänder; Silber, Ebenholz
Porzellan mit Vergoldung; Glas; Bein
Elfenbein; Schildpatt; Eisen, vernickelt
H. 19,5 cm, B. 40,8 cm, T. 31,5 cm (Holzkassette)
Inv. 2007.222.1.–35.

Bildauflösung:
3984px x 4894px

CHF 40.00

in den Warenkorb

Eine silberne Schokoladenkanne mit Wasserkocher, Teekanne, Tassen, Zuckerdose und Rahmkännchen aus Porzellan, zahlreiche Fläschchen und Flakons aus Glas, Nadelbehälter aus Ebenholz, dazu Tee-Ei, Korkenzieher, Zahnbürste und Brille – all dies und noch vieles mehr ist in diesem prachtvollen, dicht gefüllten Holzkoffer aus der Zeit um 1800 enthalten. Die passend angefertigten Mulden sorgen dafür, dass die empfi ndlichen Gegenstände trotz der Enge beim Transport nicht beschädigt werden, und fest schliessende Glasstöpsel und silberne Schraubverschlüsse bei den Fläschchen verhindern, dass die darin befi ndlichen Flüssigkeiten auslaufen. Durch herausnehmbare Elemente ist es möglich, dass die Objekte in mehreren Schichten übereinander angeordnet werden können.
Koffer dieser Art dienten als Reiseservice und Reisenecessaire.
Nicht so sehr im Sinne moderner Picknickkoffer für eine Mahlzeit im Freien, sondern um Dinge des täglichen Bedarfs auf der Reise mitzuführen. Selbst für wohlhabende Reisende war es im 18. und 19. Jahrhundert nicht selbstverständlich, dass sie auf einer Reise den gewohnten Luxus vorfanden. In einfachen Gasthäusern, mit denen man auf dem Lande vorlieb nehmen musste, sorgte der Inhalt eines solchen Koffers dafür, dass man trotz aller Einschränkungen die Mahlzeiten in annähernd gewohntem Stil einnehmen konnte und das mit sich führte, was dazu notwendig war. Davon leitet sich der Begriff des «Nécessaire» ab, der in einem Wörterbuch des mittleren 18. Jahrhunderts so defi niert wird: «Petite boîte divisée par compartiments, pour renfermer différentes choses nécessaires ou commodes en voyage comme aiguilles, soucoupes, tasses, cafetières, théières, chocolatières etc.» Die abgerundeten Messingbeschläge, welche die Ecken schützen, machten den Koffer für den Transport geeignet.
Ein kräftiges Schloss sicherte den kostbaren Inhalt.

Weitere Bilder zu "Hausgeräte"