Randleistenbeil
Archäologie

Randleistenbeil

Fundort: Basel, St. Alban-Rheinweg
Mittelbronzezeit, 15. Jahrhundert v. Chr.
L. 18,5 cm, B. 7,0 cm
Inv. 1984/22.208.

Bildauflösung:
2468px x 2331px

CHF 40.00

in den Warenkorb

Die Schneide des bronzenen Randleistenbeils mit glockenförmigem Blatt zeigt praktisch keine Abnutzungsspuren. Früh- und mittelbronzezeitliche Randleistenbeile gehörten zur Bewaffnung. Das Beil wurde in der Uferzone des Rheins rituell deponiert. Beile dieses Typs sind hauptsächlich in der Schweiz und Ostfrankreich verbreitet.

Weitere Bilder zu "Archäologie"