Nachmittagskleid «Jaccard» mit Hut
Nachmittagskleid «Jaccard» mit Hut - 1
Kleidung und Accessoires

Nachmittagskleid «Jaccard» mit Hut

Basel, 1965
Couture Fred Spillmann, Basel
Seidentwill, Futtertaft
L. 100 cm, TW. 70 cm; Dm. 35 cm, H. 13 cm (Hut)
Inv. 2006.33.1.-2.

Bildauflösung:
2314px x 4375px

CHF 40.00

in den Warenkorb

Das Kleid mit zugehörigem Hut war eines der Highlights der Ausstellung «Haute Couture in Basel - Fred Spillmann (1915-1986).» Sehr feminin und zierlich in Schnitt und Details ist es ein charakteristisches Beispiel für das auf Eleganz und Weiblichkeit ausgerichtete Frauenbild der 1960er Jahre. In den technischen Details charakterisiert es sehr gut das Schaffen Fred Spillmanns.

Wie hier verwendete er sehr häufig an den Gewandkanten feines Gitterwerk, in aufwendiger Handarbeit genäht aus dem Stoff des Kleides. So wird ein allmählicher Übergang zwischen dem Kleid und der Haut der Trägerin geschaffen und an verschiedenen Stellen mit Transparenz und Durchblicken gespielt. Der reizvoll feminine Charakter des Kleides wird durch die schwingende, ebenfalls mit Gitterwerk besetzte und die Knie umspielende Saumpartie noch besonders betont.

Auch der Hut, der ganz aus Gitterwerk besteht, bringt Bewegung: Bei Sonnenlicht veranstaltete er auf dem Gesicht der Trägerin ein höchst dramatisches Spiel von Licht und Schatten. Es ist eine grosse Bereicherung der Sammlung von Kleidern Fred Spillmanns, dass dieses qualitätvolle Kleid aus dem Jahre 1965 nun dem Museum geschenkt wurde.

Weitere Bilder zu "Kleidung und Accessoires"