Modell für einen Metopenfries
Bildwerke

Modell für einen Metopenfries

Nürnberg, um 1570
Wentzel Jamnitzer
Bleiabguss
H. 2, B. 8,2 cm
Inv. 1904.1468.
Amerbach-Kabinett

Bildauflösung:
4110px x 1248px

CHF 40.00

in den Warenkorb

Goldschmiedemodelle aus Bleiguss schuf man nicht nur für Schmuckstücke, sondern auch zur Herstellung von kostbarem Zierrat und von Beschlägen unterschiedlichster Art. Bei einer Verwendung im Rapport konnte dabei mit kleinem Aufwand eine grosse Wirkung erzielt werden.

Ein gutes Beispiel dafür ist dieser Metopenfries, der in mehrfacher Wiederholung als Silberabguss die Verkleidung des 1570 datierten Reliquiars des hl. Victor im Barfüsserinnen-Kloster der Descalzas Reales in Madrid umspannt. Dessen Schöpfer war der berühmte Nürnberger Goldschmied Wentzel Jamnitzer (1508-1585), der hier recht originalgetreu aber in miniaturhafter Verkleinerung antike Architekturformen verwendete: Es handelt sich um ein dorisches Gebälk mit Triglyphen und abwechselnden Paterae und Bukranien in den Metopenfeldern. Ein Eierstab bildet den oberen Abschluss. Unser Museum besitzt eine Anzahl weiterer Modelle, die für Abgüsse am erwähnten Schrein verwendet wurden.

Weitere Bilder zu "Bildwerke"