MEWA-Selbstkocher, sog. Kochkiste (mit Rezeptbuch)

MEWA-Selbstkocher, sog. Kochkiste (mit Rezeptbuch)

Wädenswil (ZH), 1939
Hersteller: MEWA P. und W. Blattmann Metallwaren- und Aluminiumwarenfabrik, Wädenswil
Weissblech, emailliert; Aluminium; Isoliermaterial
H. 20 cm, B. 13,5 cm (Kochbuch); H. 59 cm, Dm. 37,5 cm; B. 44,5 cm (mit Griffen)
Inv. 2012.316.1.-2.

Bildauflösung:
5484px x 7320px

CHF 40.00

in den Warenkorb

Während des Zweiten Weltkrieges, im Juni 1941, wurde diese Kochkiste für einen Basler Arzthaushalt am Steinenring erworben. Die Anschaffung fällt in eine Zeit, in der sich die politische Situation in Europa dramatisch zuspitzte: Mit dem Angriff der deutschen Wehrmacht auf die Sowjetunion am 22. Juni 1941 begann der furchtbare Russlandfeldzug und damit eine starke Ausweitung des Kriegsgeschehens. In dieser Situation begann man in der Schweiz, die von kriegsführenden Mächten umschlossen war, sich auch in den privaten Haushalten immer mehr mit den Fragen von Sicherheit und Versorgung zu beschäftigen. Die Rationierung von zahlreichen Lebensmitteln war seit 1939 stufenweise eingeführt worden. Da auch Brennstoffe (Holz, Kohle, Gas) rationiert waren, wurden - wie bereits während des Ersten Weltkrieges - Kochkisten verschiedenster Typen selbst gezimmert oder angeschafft, mit denen man den Energieverbrauch für das Kochen um ein Drittel verringern konnte. Die stark isolierten Behälter im Innern der Kiste wurden mit vorgekochten Gerichten gefüllt, die dann ohne weitere Hitzezufuhr garten, da die Isolierung die Temperatur der Speisen lange bewahrte. So verlängerte sich die Zubereitungszeit erheblich, doch wurde die knappe Energie gespart. Da dieses System keine ständige Anwesenheit der Hausfrau in der Küche verlangte (darauf deutet auch der Produktname "Selbstkocher"), konnten sich die Frauen während dieser Stunden um die Beschaffung von Lebensmitteln kümmern, die in den Kriegsjahren sehr mühsam und zeitaufwändig war.
Neben Modellen von hohem Standard gab es auch einfachere Ausführungen, die entweder selbst gezimmert waren oder vom Gas- und Wasserwerk Basel angeboten wurden.

Weitere Bilder zu "Hausgeräte"