Lottospiel «Schweizerland – Neues geographisches Frag- und Antwortspiel»
Spiele und Spielzeug

Lottospiel «Schweizerland – Neues geographisches Frag- und Antwortspiel»

Nürnberg, 1920–1930
Hersteller: J. W. Spear & Söhne, Nürnberg
Chromolithographie, Steingravur (?), moderner Buchdruck auf Karton aufgezogen Holz gedrechselt und eingefärbt
H. 3 cm, B. 34,6 cm, T. 20,8 cm
Inv. 2006.16.

Bildauflösung:
4332px x 5454px

CHF 40.00

in den Warenkorb

Das Lottospiel «Schweizerland» richtet sich auf der Innenseite des Deckels mit der direkten Anrede an das Zielpublikum, nämlich die (Schweizer) Jugend. «Dieses fröhliche Frage- und Antwort-Lotto mit seiner, die Kantone farbig hervorhebenden Schulkarte, vermittelt Euch spielend geographische Kenntnisse Eurer schönen Schweizer Heimat. (…) Das Spiel bietet insbesondere der Schweizer Jugend Bereicherung der Kenntnisse der Heimat, es ist ein Geographie- und Unterhaltungsspiel im wahren Sinne des Wortes.» Hergestellt von der Spielzeugfabrik J.W. Spear & Söhne in Nürnberg war das Lotto aber sicher auch für den ausländischen deutschsprachigen Raum be-stimmt. Ein Spiel über die Schweiz - seit dem 18. Jahrhundert ein beliebtes Reiseland -mag auch das Interesse von Nicht-Schweizern geweckt haben.

Jeder Spieler erhält eine quadratische Tafel mit einem Ausschnitt der Schweizer Karte, die er, um zu gewinnen, als Erster mit allen passenden Frage-Täfelchen bedecken muss. Die Rückseite dieser Täfelchen ist jeweils mit einem Teil der politischen und geographischen Landkarte der Schweiz bedruckt, so dass sich zusammengesetzt eine komplette Karte der Schweiz ergibt. Die Vorderseite weist die Fragen auf, die sich auf den entsprechenden Kanton beziehen. Die Kärtchen werden zuerst gut gemischt und von den Spielern der Reihe nach gezogen. Es gilt, die passende Antwort auf der Tafel zu finden. Dabei sind die Fragen stets versartig formuliert und reimen sich mit den zu findenden Antworten. So heisst es zum Beispiel: «An einem Fluss liegt eine Stadt, Die ein schönes, altes Münster hat. Dort geht’s nach Deutschland und Frankreich hinein. Die Stadt heisst? - («Basel und liegt am Rhein.») Andere Fragen prüfen die geschichtlichen und wirtschaftlichen Kenntnisse oder verlangen die Namen von Bergen, Flüssen, Pässen und Hauptorten. Die Schweiz wird als einladendes Reiseland vorgestellt, die schöne Landschaften, sehenswerte Städte und kulinarische Spezialitäten («Der Neuenburger Wein» und «Der gute Käs vom Emmenthal») zu bieten hat. Das vermittelte Wissen bewegt sich im Rahmen des Bekannten, oft sogar Klischeehaften; tiefgründigere Inhalte kommen nicht vor.

Weitere Bilder zu "Spiele und Spielzeug"