Kinderdoppelbildnis Johannes und Wilhelm Leonhard Bernoulli
Malerei und Grafik

Kinderdoppelbildnis Johannes und Wilhelm Leonhard Bernoulli

Basel, um 1840
Giovanni Moriggia
Öl auf Leinwand
H. 86,5, B. 70,2 cm
Inv. 1991.162.

Bildauflösung:
4244px x 4739px

CHF 40.00

in den Warenkorb

Mehrere Bildnisse in der Sammlung belegen die Tätigkeit des italienischen Malers Giovanni Moriggia (1796-1878) aus Caravaggio für die vornehmen Basler Familien Bernoulli, Merian und Sarasin in den Jahren 1836-1840. Die Geschwister Bernoulli posieren als Schmetterlingsjäger, ein damals beliebtes Motiv. Johannes (1826-1895), bereits in der Kleidung eines jungen Herrn, legt beschützend den Arm um Wilhelm Leonhard (1833-1919). Das Doppelbildnis zeichnet sich durch eine sorgfältige Erfassung der Köpfe aus, zu denen eine vorbereitende Studie erhalten ist. Die Momentaufnahme mit dem auf der Hand ruhenden Schwalbenschwanz täuscht nicht über die gestellte Situation hinweg, die über die zeitbedingte Mode hinaus das Naturinteresse zum Programm macht: Das Brüderpaar war verwandtschaftlich vorbelastet, denn die Bernoullische Naturaliensammlung bildete 1830 einen Grundstock des Naturhistorischen Museums. Der Vater war selbst Apothekerssohn und besass 1840 die mit Drogen, Pharmazeutika und Farbwaren handelnde Firma Geigy & Bernoulli, die bald als erstes Haus der Drogistenbranche in der Schweiz und in Süddeutschland galt und von den Dargestellten weitergeführt wurde.

Weitere Bilder zu "Malerei und Grafik"