Jubiläumsteller der Scharfschützengesellschaft Basel
Keramik

Jubiläumsteller der Scharfschützengesellschaft Basel

wohl Basel, 1933
Hersteller: Porzellanfabrik Langenthal
Porzellan mit Aufglasurdekor
Dm. 27,9 cm
Inv. 2007.434.

Bildauflösung:
3419px x 3344px

CHF 40.00

in den Warenkorb

Vor ziemlich genau hundert Jahren, am 18. Januar 1908, wurde im damaligen Restaurant «Schweizerhaus», dem Stammlokal des Zwingli-Vereins, eine Schiesssektion gegründet. Erst 1921 machte sich die Schützengemeinschaft selbständig, woraus die Scharfschützengesellschaft Basel entstand. Trotzdem wurde 1933 das 25-jährige Jubiläum des Schützenvereins begangen, anlässlich dessen dieser Teller wohl entstanden ist. Die Vereinschronik weist in jenen Jahren auf ausserordentliche Erfolge hin: Die ersten Podestplätze am X. Kantonalen Schützenfest beider Basel 1933 und am Eidgenössischen Schützenfest in Fribourg 1934 sollen den Verein in die führende Riege der schweizerischen Schützengesellschaften gebracht haben. Gefeiert wurde dieser Aufstieg im Restaurant «Gifthüttli», dem Vereinslokal der Scharfschützen.

Der Jubiläumsteller weist unverkennbare Kennzeichen seiner Entstehungszeit auf: Der Schriftzug mit den gezackten Versalien S und A erinnert an altgermanische Runen, während der Baselstab, gekreuzt mit einem Karabiner, eine zweideutige Sprache spricht. Die Kombination von roten Kreisen und schwarzem Schriftzug auf weissem Grund erinnert sehr an die Heraldik der Nationalsozialisten, die bekanntlich in jenem Jahr die Macht ergriffen.

Weitere Bilder zu "Keramik"