Harfe mit einfachem Pedal
Musikinstrumente

Harfe mit einfachem Pedal

Paris, 1775-1785
Unsigniert
Georges Cousineau zugeschrieben
Umfang 38 Saiten (E1-g3)
sieben Pedale (links A, G, F, E, rechts D, C, H)
Resonanzkörper Fichten- und Ahornholz, schwarz bemalt
Wirbel, Pedale und Mechanik Eisen
Darmsaiten
H. gesamt 161,5, B. 40, T. 79,5 cm
Inv. 1956.542.
Sammlung Lobeck

Bildauflösung:
1968px x 3855px

CHF 40.00

in den Warenkorb

Zahlreiche Details in der Konstruktion, in der Ausführung der geschnitzten Halsschnecke sowie der Bemalung der Baronstange und der Resonanzkörper-Decke sprechen dafür, dass die Harfe zwischen 1775 und 1785 von dem bedeutenden Pariser Harfenbauer Georges Cousineau (1733-1800) gebaut wurde. Paris war zu dieser Zeit ein Zentrum des Harfenspiels. Bei der Einfachpedalharfe ist für die Pedale nur je eine Position vorgesehen, nicht zwei wie bei den jüngeren Doppelpedal- oder den modernen Konzertharfen. Die gleichnamigen Töne in den verschiedenen Oktaven sind je einem Pedal zugeordnet und mechanisch miteinander verbunden. Durch Niederdrücken des Pedals werden die jeweiligen Saiten um einen Halbton erhöht und erfährt das Instrument dadurch eine chromatische Erweiterung.

Weitere Bilder zu "Musikinstrumente"