Hans Frei/Basel. Zinn-Plakette von Hans Frei auf das Geschäftsjubiläum Paul Wenk-Löliger Riehen, montiert auf Holzrahmen

Hans Frei/Basel. Zinn-Plakette von Hans Frei auf das Geschäftsjubiläum Paul Wenk-Löliger Riehen, montiert auf Holzrahmen

Vs. Arbeiter n.l. einen Spaten in die Erde tretend, im Hintergrund Ansicht von Riehen mit Kirche
Zinn, gegossen, montiert auf Holzrahmen
H. 117 mm, B. 165 mm; H. 176 mm, B. 236 mm (Rahmen)
Inv. 2010.195.

Bildauflösung:
3083px x 3864px

CHF 40.00

in den Warenkorb

Der Basler Künstler Hans Frei (1868-1947) gilt als bedeutendster Schweizer Medailleur des frühen 20. Jahrhunderts. Zeitweise unterhielt er auch ein Atelier in Paris und stand so in engem Kontakt mit den neuesten Strömungen der französischen Medaillenkunst in der Zeit des Art Nouveau. Neben offiziellen und privaten Aufträgen für Medaillen gestaltete er auch Grossskulpturen und kunsthandwerkliche Objekte vorwiegend aus Zinn. In mehreren Aufsätzen wurde sein Werk gewürdigt, zuletzt in einer kleinen Monographie von Hermann Aeppli im Jahr 1933. So sind seine Werke nach 1932 bisher nicht erfasst, insbesondere seine privaten Aufträge, die teils in geringen Auflagen hergestellt wurden. Zu diesen gehört auch die Plakette auf das Firmenjubiläum der Firma Paul Wenk-Löliger in Riehen, künstlerisch dem Art Deco verpflichtet ist.

Weitere Bilder zu "Münzen und Medaillen"