Fussplatte
Keramik

Fussplatte

Pesaro (I), um 1540
Majolika, Scharffeuermalerei
Dm. 26 cm, H. ca. 5 cm
Inv. 1882.150.

Bildauflösung:
4822px x 3785px

CHF 40.00

in den Warenkorb

Die aus alten Sammlungsbeständen überkommene Majolikaplatte mit der Darstellung von Gajus und Octavius war möglicherweise im Hinblick auf die erhoffte Einrichtung eines Schweizerischen Landesmuseums in Basel - heute in Zürich - erworben worden. Inzwischen ist diese Keramik wegen ihrer rückseitigen Inschrift "gaio co / lanio / fato in / pesaro" noch immer Gegenstand von wissenschaftlichen Untersuchungen, gehört sie doch einer kleinen, ebenfalls "fato in Pesaro" signierten Plattengruppe an. Nach einer Platte im British Museum mit der Darstellung der Befreiung der von Argus bewachten Io durch Merkur werden diese Historien­malereien dem "Argus Painter" aus dem Umkreis der Urbiner Fayencemaler Nicolò da Urbino und Francesco Xanto Avelli da Rovigo zugeschrieben.

Weitere Bilder zu "Keramik"