Fussbecher  "750 Jahre E.E. Zunft zu Spinnwettern"

Fussbecher "750 Jahre E.E. Zunft zu Spinnwettern"

Basel, 1998 datiert
Goldschmied: Kurt Degen
Goldschmied: Alex Degen
Silber, gedruckt, gesägt, montiert, graviert; Silber, teilvergoldet, verschraubt; Silber, vergoldet
H. 127 mm; Dm. 98 mm (Becher max.); Dm. 61,8 mm (Standring); Gewicht 557,9 g
2001.150.

Bildauflösung:
1172px x 1666px

CHF 40.00

in den Warenkorb

Das HMB erhielt von der Spinnwetternzunft einen repräsentativen Fussbecher, der ebenso wie der Zuftpokal der Metzgernzunft an die Zunftjubiläen des Jahres 1998 erinnert (vgl. Jahresbericht 2000, S. 36).
Der moderne Becher, eine Arbeit der Basler Goldschmiede Kurt und Alex Degen, wurde der E. Spinnwetternzunft 1998 von den Zünften und Gesellschaften Basels zu ihrem 750jährigen Bestehen gestiftet, was den gravierten Inschriften auf Standring und Kuppa zu entnehmen ist. Das Wappen der jubilierenden Zunft befindet sich an zentraler Stelle auf dem zylindrischen Fuss. Der Kranz unter dem Zunftwappen enthält als Anspielung auf die in der Spinnwetternzunft vertretenen Bauhandwerker Basaltsteinchen. Die klare funktionale Formgebung kennzeichnet den Becher als Werk des 20. Jahrhunderts.

Weitere Bilder zu "Goldschmiedekunst"